-Anzeige-

GSW

2. Nacht der Lichtkunst spielte mit dem Wasser und dem Licht in der Marina Rünthe

am . Veröffentlicht in Kunst & Gestaltung

Lichternacht1117KB

Fotostrecke >>>

Bergkamen. Die Geister sangen über dem Wasser – mit Licht und Worten. Taucher glitten in die Fluten und schnorchelten die Fassaden entlang. Grubenlampen glimmten vor der Bootskulisse und Brücken wie Sicherheitstore verwandelten sich in Träger von Poesie. Die 2. Nacht der Lichtkunst spielte mit dem Wasser und dem Licht in der Marina Rünthe und sorgte für eine märchenhafte Atmosphäre bis Mitternacht.

Was sich federleicht in den sanften Wellen widerspiegelte, hatte technisch seine Tücken. Bereits in der Nacht hatten heftige Regenschauer der Lichtkünstlerin Nikola Dicke und den Künstlern der Kunstwerkstatt „sohle 1“ den Aufbau ihrer Installationen schwergemacht. Zudem waren die Temperaturen in winterliche Regionen gesunken, so dass es die Finger mehr als schwer hatten. Auch das Tablet wollte nicht so, wie es sollte: Der Taucher auf der Fassade der Kühlfabrik stockte gelegentlich und brach dann etwas abrupt seinen Tauchgang ab, um Goethes poetischem „Gesang der Geister über dem Wasser“ Platz zu machen.

Auch in der organisatorischen Umsetzung stockte es Samstagnacht ein wenig. Mancher hatte die Übertragung des lokalen Fußballderbyklassikers beim Stand von 4:0 für die Dortmunder Borussen verlassen, um pünktlich in der RüntherMarina anzukommen. Bei der Ankunft hatten die Schalker auf 4:4 ausgeglichen und die beiden Ausflugsboote zu den Lichtinstallationen legten dann doch später ab als angekündigt. Zum Fußball-Frust gesellten sich Verwirrungen über die eigentlichen Startpunkte und lange Warteschlangen vor den Bootsanlegern, die jeweils nur eineinhalb Dutzend Menschen fassen konnten.

Die Skipper der für diese Nacht angeheuerten Bootsschulen steuerten die Ausflugsgefährte gelassen an winterfest verpackten Booten vorbei, auf denen sich Worte aus Licht bildeten und im dunklen Wasser spiegelten. Die Grubenlampen wiesen den Weg und es ging hinaus auf den Kanal. Nach 15 Minuten Fahrt tauchten die Goethe-Worte groß und strahlend auf dem Sicherheitstor am Kraftwerk auf und verkündeten stolz: „Der Menschen Seele gleicht dem Wasser.“

Auf der Rückfahrt tauchten weitere Worte an der Brücke auf, bevor es wieder in den illuminierten Hafen ging, wo auf dem Kai das PulsLicht von Mischa Kuball Signale sendete. Auf einem weiteren Boot glitten Enten durch das Wasser und wurden von weiteren Fotos abgelöst, die Silke Kieslich in eine Lichtprojektion verwandelt hatte. Die Künstlerin Nikola Dicke und Stadtführer Klaus Holzer begleiteten die Touren und erläuterten die jeweiligen Installationen.

Marc-Oliver Knappmann war selbst mit Sicherheitsweste und dicken Handschuhen zum Torbogen gekommen, um seine Installation zu erklären. Stoffbahnen wehten dort an den Wänden, entdeckt in Fuerteventura. Der Zahn der Zeit hatte an den Stoffen, die das Leben und die Arbeit der spanischen Bauern auf den Plantagen begleiteten, genagt. Im Wind „nehmen sie immer wieder neue Formen an“ und geben so ganz neue Perspektiven frei. Auch mit sozialkritischem und historischem Charakter.

Wer wollte, konnte in einen der Busse steigen und sich weitere Lichtkunstwerke in der Nachbarstadt Hamm anschauen. In der Marina wartete mit dem Duo „Mondi di Notte“ aber noch ein weiterer Höhepunkt der musikalischen Art. Im stimmungsvoll illuminierten Trauzimmer stimmten Mona Lichtenhof und Dieter Dasbeck Lieder an, die ebenfalls das Wasser in verschiedensten Formen thematisierten. KB

Fotostrecke >>>

Bei Verkehrsunfall verletzter Radfahrer

am . Veröffentlicht in Blaulicht

https://www.kamen-web.de/images/polizei_dummy14.jpgKamen. Nach Angaben der Beteiligten fuhr ein 39jähriger Kamener gegen 14.35 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg der Lünener Straße in Richtung stadtauswärts. Als eine 47jährige PKW-Fahrerin aus Kamen Höhe Hausnummer 86 aus ihrer Einfahrt fuhr, kam es zur Kollision. Hierbei wurde der 39jährige leicht verletzt. Die Sachschadenhöhe wird auf 1050 Euro geschätzt. (ots)

Frank Murmann führt wieder die MIT im Kreis Unna

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Vorstand MIT Kreis UnnaDer neue Vorstand der MIT Kreis Unna, v.l.: Philipp Gärtner, Sabine Saatkamp, Annette Adams, Ulf Klaverkamp, Matthias Laue, Frank Murmann, Friedhelm Mennicken, Kornelia Dithmer, Dr. Hubert Brinkschulte, Uta Leisentritt, Wilhelm Neuhaus, Franz Sänger, Stephan Wehmeier

Kreis Unna. Frank Murmann ist wieder Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftvereinigung (MIT) des Kreises Unna. In der Mitgliederversammlung in Werne im „Hotel am Kloster“ trat Murmann nach 5jähriger ehrenamtlicher Abstinenz wieder an und erhielt ein einstimmiges Votum – der bisherige Vorsitzende Matthias Laue stand aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

Stellvertreter wurden die Werner Steuerberaterin Kornelia Dithmer und Friedhelm Mennicken aus Lünen. Als Schatzmeister wurde Dr. Hubert Brinkschulte aus Kamen gewählt, sein Stellvertreter ist Philipp Gärtner aus Werne. Schriftführerin bleibt Annette Adams (Bergkamen), stellvertretender Schriftführer ist nun Matthias Laue aus Fröndenberg. Zu Beisitzern wählte die Versammlung die Werner MIT-Streiter Uta Leisentritt, Ulf Klaverkamp und Willi Neuhaus, Sabine Saatkamp und Stephan Wehmeier (beide Bergkamen) sowie Franz Sänger aus Lünen. Kassenprüfer wurden Georg Laurenz und Carl Reckers (beide Werne). Ebenfalls gewählt wurden die Delegierten für den CDU-Kreisparteitag und die MIT-Bezirks-, Landes- und Bundestagungen.

Bereits in den Jahren 2007 bis 2012 stand Frank Murmann an der Spitze der CDU-Mittelständler im Kreis und hatte seinerzeit zahlreiche weitere Ehrenämter inne. Er war unter anderem stellvertretender Bezirksvorsitzender der MIT-Ruhr, Mitglied im Landesvorstand der MIT-NRW, Landtagskandidat im Wahlkreis 117, Mitglied der Vollversammlung der IHK zu Dortmund und Chef des Gewerbevereins Kamen-Heeren-Werve.

Im Oktober 2012 legte der 57jährige Unnaer aus gesundheitlichen Gründen zeitgleich alle Ämter nieder. 2 Jahre später zwang ihn ein weiterer Schicksalsschlag sein Leben „vom Kopf auf die Füße zu stellen“. Die Selbstständigkeit als Autovermieter hat er aufgegeben und arbeitet - gesundheitlich vollkommen wiederhergestellt - inzwischen als technischer Vertriebssachbearbeiter. Vor einiger Zeit schon hatte Murmann seine Fühler wieder Richtung ehrenamtlicher Betätigung ausgestreckt. Als ihm dann zu Ohren kam, dass Matthias Laue einen Nachfolger sucht, fügte sich eins zum anderen.

Einen besonderen Schwerpunkt will Murmann darauf legen, die MIT wieder „sichtbar zu machen“, wie er sagt. Veranstaltungen an ungewöhnlichen Orten, nah dran den Menschen sollen für Begeisterung sorgen und Neumitglieder bringen. Er will „gestalten statt verwalten“ und verspricht getreu dem Motto „Führen heißt Dienen“ eine Vorstandsarbeit auf Augenhöhe mit einem bewährten Team.

Verkehrsunfallflucht in der Bahnhofstraße

am . Veröffentlicht in Blaulicht

https://www.kamen-web.de/images/polizei_dummy14.jpgKamen. Ein 51jähriger Kamener erstattete bei der Polizei Anzeige, weil ein derzeit noch unbekannter Fahrzeugführer seinen parkenden PKW beschädigt und sich dann, ohne die erforderlichen Feststellungen zu ermöglichen, von der Unfallstelle entfernt hat. Der Wagen des Geschädigten, ein silberner VW Golf, stand am gestrigen Samstag in der Zeit von 20.15 Uhr bis 21 Uhr in der Bahnhofstraße Höhe Hausnummer 32 geparkt. Als der Mann zu seinem Wagen zurückkehrte, stellte er die Beschädigung fest. Die Sachschadenhöhe wird auf 2000 Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die Polizei in Kamen (Tel.: 02307/9213222) entgegen. (ots)

Schwerer Verkehrsunfall auf der Derner Straße

am . Veröffentlicht in Blaulicht

fwk251117unfallKamen. Kaum vom Einsatz an der Stadthalle wieder eingerückt, wurde die Löschgruppe Mitte zusammen mit dem Löschzug Heeren und der hauptamtlichen Wache am Samstag (25.11.2017, 12:46 Uhr) erneut alarmiert. Gemeldet wurde diesmal ein schwerer Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person auf der Derner Straße. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass es im Kurvenbereich zu einem Frontalzusammenstoß zwischen 2 PKW gekommen war. Glücklicherweise wurde dabei niemand eingeklemmt. Drei Personen wurden jedoch verletzt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab und unterstützte den Rettungsdienst bei der schonenden Rettung der Verletzten aus den Fahrzeugen. Alle drei Personen wurden nach weiterer Versorung in Krankenhäuser gefahren. Nach Abschluß der rettungsdienstlichen Maßnahmen streute die Feuerwehr ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbindemittel ab und übergab die Einsatzstelle der Polizei. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Angebranntes Essen - Brandmeldeanlage der Stadthalle schlägt Alarm

am . Veröffentlicht in Blaulicht

fwk251117stadthalleKamen. Am Samstagmittag (25.11.2017, 11:46 Uhr) löste Brandmeldeanlage der Kamener Stadthalle aus. Bei der Erkundung des betroffenen Bereichs wurde festgestellt, dass die Anlage durch angebranntes Essen ausgelöst worden war, welches für eine stattfindende Veranstaltung in der Halle zubereitet wurde. Die Feuerwehr entlüftete den leicht verrauchten Bereich mit einem Be- und Entlüftungsgerät und stellte die Brandmeldeanlage anschließend zurück. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Schulen öffnen wieder für potenzielle Neuzugänge

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Realschule1117cvvon Christoph Volkmer

Kamen. Für die Kinder, die derzeit eine der vierten Klassen an den heimischen Grundschule besuchen, hat eine spannende Zeit begonnen. Denn in den nächsten Wochen müssen sie mit ihren Eltern und mit Unterstützung der Klassenlehrer eine wichtige Entscheidung treffen, denn die Wahl für eine der weiterführenden Schulen steht an. Als erste Einrichtung hat sich am Samstag die Fridtjof Nansen Realschule potentiellen Neuzugängen präsentiert.

Während auf die Eltern ein Informationsvortrag in der Studiobühne des Schulzentrums wartete, führten aktuelle Realschüler die Viertklässler nicht nur durch das Schulgebäude, sondern brachten die Gäste auch zu Schnupperstunden in verschiedenen Unterrichtsfächern wie Kunst, Musik und Physik.

Auch die anderen weiterführenden Schulen laden in der nächsten Zeit zu Aktionstagen ein, die einen Blick in den Schulalltag ermöglichen sollen. Die Hauptschule Kamen lädt interessierte Grundschüler mit ihren Eltern am Donnerstag, 30. November, um 13 Uhr zum Schnuppernachmittag ein. Am Samstag, 2. Dezember, steigt dann der Tag der offenen Tür am Städtischen Gymnasium Kamen. Start ist um 10 Uhr. Am Samstag, 9. Dezember, beginnt dann um 10 Uhr der Tag der offenen Tür an der Gesamtschule Kamen.

 

Raub eines Fahrrades

am . Veröffentlicht in Blaulicht

https://www.kamen-web.de/images/polizei_dummy14.jpgKamen. Gestern, am 25.11.2017, fuhr ein 44jähriger Kamener nach eigenen Angaben gegen 11.30 Uhr mit seinem schwarzen Rennrad von der Unnaer Straße kommend durch die Bahnunterführung in Richtung Poststraße. In der Unterführung wären ihm zwei Ausländer entgegen gekommen. Einer der beiden habe den 44jährigen vom Rad gestoßen, so dass er gegen die Tunnelwand prallte und dann zu Boden stürzte. Bevor der verletzte 44jährige reagieren könnte, habe sich der zweite Täter das Rad geschnappt und sei davon gefahren. Der Sachverhalt wurde erst gegen 16 Uhr in der Polizeiwache angezeigt.

Täterbeschreibung: Südländer, zirka 170 bis 175 Zentimeter groß, beide mit Drei-Tage-Bart, einer mit einer grünen Jacke bekleidet.

Beschreibung des Fahrrades: schwarzes Rennrad der Firma Nöll, 62er oder 63er Rahmen, Campagnolo Rekord Schaltung, Mavi Keramikfelgen schwarz in 28 Zoll Radgröße.

Hinweise nimmt die Polizei in Kamen (Tel.: 02307/9213222) entgegen. (ots)

Auch bei Tageslicht gut: Adventausstellung bei Scharrenbach

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Scharrenbach1117cvvon Christoph Volkmer

Kamen. Zur fünften Adventausstellung hat am Samstag der Gärtnereibetrieb Scharrenbach eingeladen. Im Gegensatz zu vorherigen Veranstaltungen fand das Event an der Friedhofstraße nicht erst in den Abendstunden, sondern schon ab dem späteren Vormittag statt. Auf die gute Resonanz hatte die absichtliche Vorverlegung keinen Einfluss.

Dass bei einer Ausstellung zum Advent nicht nur schicke Dekorationen, sondern auch leckere Dinge dazu gehören, zeigte sich bei der Vielfalt an den Ständen. Handgemachte Pralinen, Honig und das Kuchen- und Torten-Angebot der erstmals am Markt beteiligten Lercher Dorffrauen sorgten zusammen mit dem Extrawurst-Piaggio dafür, dass kaum ein kulinarischer Wunsch unerfüllt blieb. Insgesamt 13 regionale Aussteller boten unter dem Motto „Zauberhafter Advent“ ihre Produkte an.

Selbstverständlich gab es neben besonderen Geschenkideen wie selbstgemachter Seife auch individuelle Dekorations-Objekte. Mal groß und rustikal wie bei einigen Holzschnitzereien, oder aber klein und filigran zusammengestellt wie bei vielen Gestecken.

Im Gärtnereibetrieb Scharrenbach ist die Trendfarbe für das Fest in dieser Saison übrigens rosa, dicht gefolgt von Pastelltönen wie einem zartem Türkis. Der Klassiker in Rot ist aber auch weiterhin gefragt und unter dem Weihnachtsbaum erlaubt.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

am . Veröffentlicht in Blaulicht

https://www.kamen-web.de/images/polizei_dummy14.jpgKamen. Nach Angaben des Beteiligten und von Zeugen fuhr ein 23jähriger Mann aus Kamen gestern gegen 23 Uhr von einem Parkplatz los und beabsichtigte, nach links vom Sommerweg abzubiegen. Dabei fuhr er mit seinem Kleintransporter frontal gegen eine Hauswand. Hierbei wurde er leicht verletzt. Da er erkennbar unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm ein Atemalkoholtest angeboten. Dieser bestätigte den Verdacht. Nachdem seine Verletzungen im Krankenhaus ambulant behandelt worden waren, sollte ihm eine Blutprobe entnommen werden. Daraufhin versuchte er, sich zu entfernen und leistete derart Widerstand, dass er von mehreren Beamten an Armen und Beinen fixiert werden musste. Anschließend wurde dem Fahranfänger, der seinen Führerschein erst einen Monat vorher erhalten hatte, derselbe wieder abgenommen.

Aus dem beschädigten KleinLKW liefen Motorflüssigkeiten aus. Das Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. An der Hausfassade und den Briefkästen entstand Sachschaden. Die Sachschadenhöhe wird auf insgesamt 7750 Euro geschätzt. (ots)

Wohnungseinbruch

am . Veröffentlicht in Blaulicht

Kamen. Gestern brachen derzeit noch unbekannte Täter in der Zeit zwischen 17.20 Uhr und 19 Uhr in eine Wohnung im Humperdinckweg ein. Was entwendet wurde, kann derzeit noch nicht angegeben werden.

Hinweise nimmt die Polizei in Kamen (Tel.: 02307/9213220) entgegen. (ots)

Weihnachtspäckchen für die Familienbande Familiennetzwerk Kamen e.V. - „Bücher können die Welt verändern – Mach mit!“

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

geschenke14KWKamen. Gibt es etwas schöneres, als die leuchtenden Augen eines Kindes, das unter dem Weihnachtsbaum ein Geschenk auspacken darf? Die Mayersche Buchhandlung möchte möglichst vielen Kindern und Jugendlichen einen solchen Moment schenken und eine schöne Bescherung bereiten. Und was könnte man da besseres verschenken, als ein Buch?

Ob neu oder noch gut erhalten: Alle Besucher der Mayerschen in Kamen sind dazu aufgerufen, das Projekt "Bücher können die Welt verändern – Mach mit!" mit einer Bücherspende zu unterstützen. Gebraucht werden Bücher für Jungen und Mädchen aller Altersklassen. Das können neue, oder auch neuwertige gebrauchte Bücher sein, für die die eigenen Kinder vielleicht schon zu alt geworden sind. Nach Möglichkeit gerne in neuer Rechtschreibung, da erfahrungsgemäß viele Spenden bei Schulkindern ankommen. Die Mayersche sammelt diese Bücher dann und wird sie zu Weihnachten an die Familienbande Familiennetzwerk Kamen e.V. verschenken. In der Familienbande Familiennetzwerk Kamen e.V. hat die Mayersche einen kompetenten Partner gefunden, der aus seiner täglichen Arbeit am besten weiß, wo die gespendeten Bücher am dringendsten gebraucht werden können.

Es ist der Mayerschen ein wichtiges Anliegen, sich neben dem täglichen Geschäft auch sozial zu engagieren. Darum richten wir den Aufruf an alle Menschen, die dazu beitragen möchten, Kindern und Familien ein schönes Weihnachtsfest zu bereiten: "Unterstützen Sie uns mit einem Kinder- oder Jugendbuch und bringen es in die Buchhandlung. Dort bekommen Sie auch eine Grußkarte, mit der Sie – wenn Sie das möchten – einen ganz persönlichen Gruß an das zu beschenkende Kind richten können", wünscht sich Dr. Hartmut Falter, Geschäftsführer der Mayerschen. "Sicherlich wird es sich sehr über Ihr Geschenk freuen!"

Es gibt noch Karten! Kabarett – Legende „Hans Scheibner“ am 02.12.17 live im Freizeitzentrum Lüner Höhe in Kamen

am . Veröffentlicht in Musik

scheibner1017Kamen. Am 02.12.2017 um 20:00 Uhr gastiert einer der bekanntesten Kabarettisten Deutschlands „Hans Scheibner“ mit seinem Ensemble im Freizeitzentrum Lüner Höhe, in 59174 Kamen.

Bereits seit 1968 ist Scheibner als Kabarettist unterwegs. Unzählige Bücher, Lieder und Bühnenprogramme, eigene TV – Shows in der ARD (Scheibnerweise) und zahlreiche Gastauftritte in Kabarettsendungen wie „Scheibenwischer“, machten ihn zu einem der bekanntesten Künstler des politischen Kabaretts. In Kamen wird er das Programm „Wer nimmt Oma?“ präsentieren.

Die Geschichte vom Weihnachtsmann in Nöten ist die klassische Weihnachtsstory, um die sich wieder einmal alles dreht. Wie soll der gute alte Nikolaus in diesem verrückten Weihnachtstress, mitten im Familienkrach, oder gar auf der Betriebsweihnachtsfeier noch einen frohen Menschen finden? Mit neuen Liedern, Sketchen und Geschichten führt Hans Scheibner uns mitten hinein in die komischen Weihnachtskatastrophen, in den Geschenke-Zirkus, zu den falschen Weihnachtsengeln und den ganz modernen „Wir-machen-Weihnachten-nicht-mit!“-Zeitgenossen. Dazu gehört natürlich auch die Geschichte von der resoluten Oma Beerbaum, die plötzlich verschwunden ist – weil sie keiner nehmen wollte. Mit einem Wort: Schrecklich gemütliche Weihnachten –mit Hans Scheibner, Petra Milchert und Raffaela Scheibner.

Karten zum Preis von 24,00 € im Vorverkauf sind telefonisch unter 02307 12552 oder per email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich.

Einlass für die Veranstaltungen ist um 19:30 Uhr, Beginn um 20:00 Uhr. Weitere Infos zu dieser und weiteren Veranstaltungen befinden sich auf der Homepage des Hauses unter www.fz-kamen.de.

Wohnungseinbruch - Schmuck, Uhren und Bargeld entwendet

am . Veröffentlicht in Blaulicht

https://www.kamen-web.de/images/polizei_dummy14.jpgKamen. Am Donnerstag (23.11.2017) kletterten unbekannte Einbrecher zwischen 17.45 Uhr und 19.30 Uhr auf ein umzäuntes Grundstück Im Telgei. Sie hebelten ein Fenster zum Wohnhaus auf und durchsuchten die Räume. Nach ersten Feststellungen wurden Uhren, Schmuck und Bargeld entwendet.

Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0. (ots)

Anzeigen

kamenlogo stiftung23

 

hintergrund entfernen