Verbraucherschützer-Thema "NRWrepariert" - Kamener Jugendkultur-Cafe macht es vor

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Reparaturcafe118Kamen. Reparieren ist besser und klimafreundlicher als Wegwerfen - doch ist mein Toaster noch zu retten? Im Jugendkultur-Cafe(JFZ) fand jetzt das monatliche Repaircafe statt, in dem ehrenamtliche Tüftler und Experten kaputte Sachen und Geräte, nach Möglichkeit, reparieren oder Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Das Angebot ist kostenlos, nur nötige Ersatzteile müssten bezahlt werden. Nebenher gibt es noch Musik, Brötchen und Kaffee, die zum Aufenthalt einladen und das warten angenehm machen.

Zum Jahresauftakt war auch Umweltberaterin Jutta Eickeplasch von der Verbraucherzentrale mit einem Infostand dabei: Sie brachte einen Aktions-Quiz mit, an dem spielerisch Fragen zum Reparieren gelöst werden konnten. Wer sich daran traute, bekam einen kleinen Multi-Schrauberzieher oder ein Mini-Fahrradreparatur-Set. Ihre Bilanz vom ersten Reparatur-Cafe 2018: "Ein voller Erfolg. Eine Wanduhr, eine Armbanduhr, zwei Toaster, zwei Mini-Stereoanlagen, ein Videogerät, ein Fahrrad und ein Kofferradio aus den 70er Jahren wurden zur Reparatur mitgebracht."

Das Fahrrad war schon nach ein paar Minuten wieder verkehrstauglich, der Rest gestaltete sich etwas aufwendiger und zeitintensiver. Etwa die Hälfte ist überhaupt reparierbar, manchmal muß der Eigentümer noch nötige Ersatzteile besorgen und kommt beim nächsten Mal wieder.

Die Verbraucherzentrale unterstützt und bewirbt das Reparieren, genauso wie Leihen, Tauschen und Secondhand-Kauf - denn das alles sind praktische Möglichkeiten zur Ressourcenschonung und zum Klimaschutz.

Das nächste Reparatur-Cafe im JKC findet am 17. Februar statt. (Samstag von 11.00 - 18.00 Uhr)

Südschule gewinnt Stadtmeisterschaften der Grundschulen im Schwimmen

am . Veröffentlicht in Lokalsport

schwimmbadKWKamen. Die Kamener Grundschulen führten am Dienstag, 23. Januar, einen „Vielseitigen Mannschaftswettbewerb“ im Schwimmen durch. Die Schulsportveranstaltung fand ab 8.30 Uhr im Hallenbad Kamen-Mitte an der Gutenbergstraße statt. Die Schulen traten jeweils mit einer gemischten Mannschaft an. Pro Mannschaft gingen 4 Jungen und 4 Mädchen an den Start. Folgende Wettkampf-Disziplinen wurden ausgetragen: 8 x 16 m Sprintstaffel (Brustschwimmen), 8 x 16 m Sprintstaffel (Freistil), 8 x 16 m Wasserball-Staffel, 8 x 16 m T-Shirt-Staffel und Mannschafts-dauerschwimmen (6 Minuten).

Die Platzierungen:

1. Platz Südschule

2. Platz Diesterwegschule

3. Platz Eichendorffschule

4. Platz. Astrid-Lindgren-Schule

5. Platz Jahnschule

6. Platz Fr.-Ebert-Schule

Stadtseniorenring lädt ein zur Tagesfahrt zum Seniorenkarneval in Unkel am Rhein

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Kamen. Am Sonntag, 04.02.2018 fährt der Stadtseniorenring Kamen zum Seniorenkarneval in die Partnerstadt nach Unkel am Rhein.
Dort wird die schon zur Tradition gewordene Karnevalssitzung mit den Freunden aus Unkel gefeiert. Vor Ort erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beste Karnevalsstimmung mit Auftritten der Karnevalsgesellschaft Unkel, dem Bläserkorps, den Majoretten, Sternchen, Sternschnuppen, Elferrat und eine Show mit vielen Tanzeinlagen, Sketchen, Karnevalsmusik und dem typisch rheinischen Büttenreden. Eine Kostümierung ist ausdrücklich erwünscht, jedoch kein Muss.
In der Teilnehmergebühr in Höhe von 39,50 Euro p. P. sind folgende Leistungen enthalten: Busfahrt und Reisebegleitung ab/bis Kamen, ein Mittagessen, der Eintritt zur Karnevalsveranstaltung in der Sporthalle „Am Sonnenberg“, Kaffee und Kuchen, ausgewählte Getränke während der Karnevalssitzung sowie ein Snack auf der Rückfahrt.

Anmeldungen dazu nimmt die Seniorenbetreuung der Stadt Kamen unter den Rufnummern 02307 – 148 1402 und 148 1403 entgegen.

Wahl der ehrenamtlichen Jugendschöffen – Neue Wahlperiode

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Kamen. Die Amtsperiode der bisherigen Jugendschöffen/innen bei den Jugendkammern des Landgerichts Dortmund sowie beim Jugendschöffengericht Unna endet zum Ende des Jahres 2018. Die Verwaltung bereitet daher momentan die Vorschlagsliste für die Wahl der Schöffen für die Wahlperiode 01.01.2019 bis 31.12.2023 vor.

Vom Präsidenten des Landgerichts Dortmund wurde festgesetzt, dass durch den Jugendhilfeausschuss der Stadt 12 Personen zu benennen sind. Die Personen sollen gemäß Jugendgerichtsgesetz erzieherisch befähigt und in der Jugenderziehung erfahren sein. Das Schöffenamt kann nur von deutschen Staatsbürgern versehen werden.
Bewerberinnen und Bewerber die sich für das Amt des/der Jugendschöffen/in interessieren und diese Aufgabe übernehmen wollen, können sich ab sofort für die Vorschlagsliste bei der Stadt Kamen, Fachbereich Jugend, Soziales, Schule und Sport, Rathausplatz 1, 59174 Kamen, bis zum 31.05.2018 schriftlich oder persönlich bewerben.

Telefonische Auskünfte werden zu den üblichen Dienstzeiten unter Tel. 02307/148-3710 erteilt.  In diesem Zusammenhang hat die Verwaltung auch die Fraktionen im Rat der Stadt Kamen informiert und um Personalvorschläge gebeten.

Täglich 4.000 Kilometer Stau auf den Autobahnen

am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

adac ev verkehr karte staulaengenQuelle: ADAC-Grafik

ADAC Staubilanz 2017: Zahl der Staus steigt um 4 Prozent auf 723.000 / Staureichste Monate Juni und September / Spitzentag war der 24. Mai

Die Autofahrer mussten im vergangenen Jahr auf den deutschen Autobahnen häufiger und länger im Stau stehen als in den Jahren zuvor. In seiner aktuellen Staubilanz für 2017 zählt der ADAC rund 723.000 Staus, das sind etwa vier Prozent mehr als 2016. Auch bei den Staukilometern gab es erneut einen Zuwachs: Sie summierten sich auf eine Gesamtlänge von 1.448.000 – ein Plus von fünf Prozent. Im Schnitt bildete sich damit jeden Tag eine Blechlawine von knapp 4.000 Kilometer. Die Zeit, die die Verkehrsteilnehmer im Stau verbrachten, stieg auf 457.000 Stunden, neun Prozent mehr als im Vorjahr. Ursachen für die Zunahme sind die weiter gestiegene Kfz-Fahrleistung – sie nahm nach Angaben der Bundesanstalt für das Straßenwesen (BASt) gegenüber 2016 um 1,3 Prozent zu – sowie die anhaltend rege Bautätigkeit.

Wie in den Vorjahren entfielen auf die Bundesländer Nordrhein-Westfalen (35 Prozent), Bayern (18 Prozent) und Baden-Württemberg (11 Prozent) etwa zwei Drittel aller Staus. Die Summe der Staukilometer stieg in Nordrhein-Westfalen um 17 Prozent auf rund 455.000, in Bayern war ein Rückgang von vier Prozent auf etwa 283.000 Kilometer zu verzeichnen. Gemessen an der Länge des Autobahnnetzes sind die Stadtstaaten Hamburg und Berlin erwartungsgemäß Stau-Spitzenreiter, bei den Flächenstaaten rangieren aber Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen auf den vorderen Plätzen.

Von den überregional bedeutsamen Fernautobahnen war wie in den Vorjahren die A 3 die schlimmste Staustrecke. Hier wurden 208 Kilometer Stau je Autobahnkilometer gemessen. Platz zwei belegt die A 5 mit 180 Kilometer vor der A 8 (177 Kilometer). Der mit Abstand am meisten von Stau betroffene Streckenabschnitt war die A 3, Passau – Linz. Ursache dafür waren die Kontrollen der Grenzbehörden bei der Einreise von Österreich nach Deutschland. Während die Kontrollen an anderen österreichisch-bayerischen Grenzübergängen zu Staus auf österreichischem Staatsgebiet führten, finden die Kontrollen an der A 3 auf deutschem Gebiet statt und verursachen dabei regelmäßig Rückstaus. Weitere Top-Stauabschnitte sind die A 3, Oberhausen – Köln sowie die A 8 Stuttgart – Karlsruhe.

Der staureichste Tag des Jahres 2017 war der 24. Mai (Mittwoch). Am Tag vor Christi Himmelfahrt staute sich der Verkehr auf insgesamt 10.000 Kilometer. Der im Schnitt stauträchtigste Wochentag war 2017 der Donnerstag mit knapp 5.400 Kilometer Stau. Nur unwesentlich kürzer waren die Schlangen am Freitag und am Mittwoch. Deutlich weniger Staus waren an Wochenenden zu verzeichnen: am Samstag im Mittel 1.650 Kilometer und am Sonntag 1.600 Kilometer.

Die längsten Staus bildeten sich im Juni (147.306 Kilometer) und im September (143.485 Kilometer). Im Urlaubsmonat August waren es vergleichsweise geringe 110.572 Kilometer. Die wenigsten Staus gab es in den Monaten Januar, Februar und Dezember. Hier waren viele Baustellen beendet oder unterbrochen.

Damit baustellenbedingte Staus vermieden werden können, sollte laut ADAC die Zahl der Fahrstreifen nach Möglichkeit aufrechterhalten werden. Potenzial zur Stauvermeidung bietet auch die Bauzeit. An vielen stauträchtigen Stellen ruhen die Arbeiten oftmals lang. Gleichwohl ist der Druck, Engpässe im Autobahnnetz zu beseitigen, immer noch groß. Von den 2.200 Kilometer Autobahn, die bis 2015 vordringlich hätten ausgebaut werden sollen, konnte bislang nur etwas mehr als die die Hälfte realisiert werden.

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

am . Veröffentlicht in Blaulicht

https://www.kamen-web.de/images/polizei_dummy14.jpgRollerfahrer missachtete Vorfahrt

Kamen. Am Montag (22.01.2018) fuhr gegen 14.10 Uhr ein 54 jähriger Bergkamener auf der Weddinghofer Straße in Richtung Töddinghauser Straße. In Höhe der Einmündung Auf dem Berge missachtete er die Vorfahrt einer von rechts kommenden 57 jährigen Kamenerin mit ihrem PKW. Die Fahrzeuge stießen zusammen und der Rollerfahrer verletzte sich so schwer, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der Sachschaden wird auf etwa 1 000 Euro geschätzt. (ots)

Wohnungseinbruch an der Henri-David-Straße

am . Veröffentlicht in Blaulicht

https://www.kamen-web.de/images/polizei_dummy14.jpgKamen. Am Montag (22.01.2018) haben Unbekannte zwischen 14 Uhr und 19.30 Uhr eine Terrassentür zur Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Henri-David-Straße aufgebrochen. Sie durchsuchten mehrere Räume, flüchteten aber nach ersten Erkenntnissen ohne Beute.

Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0. (ots)

Radball: RV Methler verpasst Pokalsieg

am . Veröffentlicht in Lokalsport

Kamen. Am vergangenen Samstag wurde im Methleraner Bürgerhaus ein Radballpokalturnier für Landes- und Bezirksligamannschaften ausgetragen. Außer dem Team des Gastgebers (Rolf Berkemeier / Dennis Linke) waren noch Mannschaften aus Etelsen (Bremen), Altena, Lippstadt, Iserlohn und Oelde am Start. Für die Mannschaft des RV Methler lief alles nach Plan. Nach deutlichen Siegen gegen Altena (7:1), Iserlohn (5:1) und Etelsen (4:0)musste das Duo gegen Lippstadt antreten. Beide Teams hatten noch Chancen auf den Pokalsieg und Berkemeier / Linke setzten sich in einem spannenden Spiel gegen das Nachwuchsteam aus Lippstadt mit 2:4 durch. Damit war das letzte Spiel des Tages Oelde gegen Methler das Entscheidende. Oelde hatte außer einem Unentschieden alle Spiele gewonnen, Methler war noch ohne Verlustpunkt und demnach hätte ein Unentschieden gereicht. Nach einem 2:0 Zwischenstand für Methler, verlegte sich das Team aber zu sehr auf Konter und vergaß selbst das Tore schießen, dann kam noch Pech hinzu und am Ende stand es 3:2 für Oelde. Nachdem in den letzten beiden Austragungen des Pokals jeweils der RV Methler als Pokalsieger feststand, ging in diesem Jahr der Pokal damit nach Oelde.

 

10 Jahre Kamm in by Susanne

am . Veröffentlicht in Markt Kamen

kammin118cv

von Christoph Volkmer

Kamen. Im Januar 2008 hat Friseurmeisterin Susanne Klockenhoff ihren Salon „Kamm in by Susanne“ auf der Bahnhofstraße 5 in Kamen eröffnet. Viele Stammkunden halten ihr und ihren Team seit dem die Treue.

kammin240-Anzeige-„Wir nehmen uns Zeit, unsere Kunden individuell und gezielt zu beraten und haben dabei ein offenes Ohr für alle Wünsche“, umschreibt die Friseurmeisterin die Philosophie des Salons. Weiterer Baustein der Erfolgsgeschichte ist die ruhige und gemütliche Atmosphäre, die Kunden und Mitarbeiter zu schätzen wissen.

Unterstützt wird die Friseurmeisterin bereits seit mehreren Jahren von ihren beiden Mitarbeiterinnen Özlem Kilicaslan und Birgit Gesing. „Ich möchte mich bei unseren Kunden für das Vertrauen und die langjährige Treue bedanken“, sagt Susanne Klockenhoff anlässlich des 10. Geburtstags ihres Salons und fügt hinzu: „Ein großer Dank geht dazu an meine Mitarbeiterinnen, die mich toll unterstützen und den Salon zu dem machen, was er ist!“. Das soll nach den Wünschen des Trios und sicher auch nach den Vorstellungen der vielen Stammkunden auch in den nächsten Jahren so bleiben.

Schwarzer VW Passat entwendet

am . Veröffentlicht in Blaulicht

https://www.kamen-web.de/images/polizei_dummy14.jpgKamen. Nach Auswertung von Videoaufzeichnungen haben unbekannte Täter am Samstag (20.01.2018) zwischen 16.30 Uhr und 18 Uhr vom Freigelände eines Autohauses an der Dortmunder Allee einen schwarzen VW Passat entwendet. Am PKW könnte das am Vortag in Kamen entwendete Kennzeichen UN-TD 2307 angebracht gewesen sein.

Hinweise zum Diebstahl oder Verbleib des PKW bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0. (ots)

VHS-Vortrag: Dipl.-Ing. Jürgen Lintner, „Barrierefreier Umbau und Fördermöglichkeiten des Bundes und des Landes“

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

stadtgeschichteKWKamen. Was tun, wenn es mit dem Gehen oder Sehen nicht mehr so klappt, wenn man aber zu Hause wohnen bleiben möchte? Der Umbau des Eingangsbereichs, der Einbau eines Aufzugs oder die Umgestaltung des Badezimmers werden notwendig? Der eigene Arbeitsbereich muss angepasst werden? Hierzu bieten Bund und Land Fördermittel an, die sowohl durch den Eigentümer als auch durch den Mieter und den Vermieter abgerufen werden können. Der VHS-Vortrag von Architekt Dipl.-Ing. Jürgen Lintner gibt einen Überblick über aktuelle Möglichkeiten und Förderprogramme.

Dipl.-Ing. Jürgen Lintner, „Barrierefreier Umbau und Fördermöglichkeiten des Bundes und des Landes“, Donnerstag, 25.01.2018, 19:30 Uhr, Haus der Stadtgeschichte, Bahnhofstr. 21, Kamen. Der Eintritt ist kostenlos.

Gina Lückenkemper im Geschwindigkeitsrausch

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Schon früh in Top-Form: Gina Lückenkemper überzeugte in der Helmut-Körnig-Halle Dortmund. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Dortmund. Nach 14-jähriger Auszeit hat das „Indoor Meeting Dortmund“ in der Helmut-Körnig-Halle gestern ein erfolgreiches Comeback gefeiert. Die Neuauflage des Leichtathletik-Hallenmeetings, stand ganz im Zeichen von Gina Lückenkemper, die bei ihrem ersten Auftritt im Trikot des TSV Bayer 04 Leverkusen ihre Stellung als schnellste Läuferin des Landes eindrucksvoll mit neuer persönlichen Bestzeit über 60 Meter untermauert hat.

Im Vorfeld hatten die Gastgeber ihres bisherigen Vereins, der LG Olympia Dortmund, kräftig die Werbetrommel für den Auftritt der Soesterin gerührt. Mit Erfolg, denn die Veranstaltung lockte 2150 Zuschauer. Die 21-Jährige startete im 60-Meter-Sprint, bei dem sowohl die Studentin der Wirtschaftspsychologie, wie auch ihre Nationalstaffel-Kolleginnen Lisa Mayer (Sprintteam Wetzlar) und Rebecca Haase (LV 90 Erzgebirge) und auch Pamela Dutkiewicz (TV Wattenscheid 01) das Finale erreichten.

An ihrer bisherigen Trainingsstätte zeigte sich Lückenkemper schon im Vorlauf mit einer Zeit von 7,16 Sekunden gut aufgelegt. „Da bin ich direkt vorne weg marschiert. Das ist ein eher ungewohntes Bild“, war die Sprinterin selbst ein wenig von ihrem schnellen Start überrascht. „Da kommt man direkt in einen Geschwindigkeitsrausch“, so die Soesterin weiter.
Den nahm die Ausnahme-Sprinterin mit ins Finale, bei dem sie nach in 7,11 Sekunden als Gewinnerin in neuer persönlichen Bestzeit über die Ziellinie lief. Doch nicht nur Lückenkemper zeigte sich zum Saisonstart in Top-Form, denn Lisa Mayer verbesserte ihre Bestleistung um eine Hundertstel auf 7,17 Sekunden. Eine neue persönliche Bestzeit bescherte Pamela Dutkiewicz in 7,35 Sekunden den dritten Platz.

Nicht nur die Sprinterinnen präsentierten sich in sehr guter Frühform, auch das Publikum unterstützte die über 170 Athleten aus 14 Nationen lautstark. „Es hat Spaß gemacht, hier zu laufen. Ich bin begeistert, wie voll die Halle hier ist - das hätte ich wirklich nicht erwartet“, so Lückenkemper begeistert. Für die Sportlerin eine gelungene Generalprobe für die Deutschen Meisterschaften, die in vier Wochen wiederum in der Helmut-Körnig-Halle stattfinden. Dennoch will sich Lückenkemper bis dahin weiter verbessern: „Wir haben uns beim Training besonders auf den Start konzentriert, aber im Bereich der Pick up-Phase ist noch Luft nach oben.“ Das Ziel für die Deutschen Meisterschaften ist seit gestern klar definiert: „Wenn ich da laufe, möchte ich auch gewinnen. Außerdem gebe ich einen Titel ungern ab, den ich schon einmal gewonnen habe“.

Der Jugend-Hallenmeister Maximilian Feist vom VfL Kamen sollte bei der Veranstaltung im B-Lauf über 1500 Meter starten. Der Kamener Sportler des Jahres 2016 trat aber nicht an.

Grauer Mercedes an der Kastanienallee entwendet

am . Veröffentlicht in Blaulicht

merc118GMKamen. In Kamen wurde am Freitag (19.01.2018) ein grauer Mercedes Benz vom Typ 124 entwendet. Zwischen 17.15 Uhr und 19.10 Uhr parkte der PKW an der Kastanienallee, angrenzend zur Hammer Straße. Zur Tatzeit waren an dem Fahrzeug die amtlichen Kennzeichen UN-M 1241 angebracht.

Hinweise zum Diebstahl oder Verbleib des PKW bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0. (ots)

merc1182GM

Jugendtanz reloaded 4.0 im Bürgerhaus Methler

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

jugendtanz18Kamen. Was im Jahr 2015 als Jubiläumsveranstaltung begann, ist mittlerweile zur Kultveranstaltung geworden. Der legendäre Jugendtanz der 60er bis 90er-Jahre im damaligen Haus der Jugend, heute das Bürgerhaus Methler, erlebt eine 4. Neuauflage.

Um auch ehemalige Besucher in die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 50. Bestehen der Einrichtung einzubeziehen, wurde die Veranstaltung „Jugendtanz“ wieder reaktiviert, der Erfolg war umwerfend. Über 200 ehemalige Jugendliche, heute Ü40, tanzten zu Oldies und Hits der damaligen Zeit. Damalige Freunde und alte Cliquen, die sich über Jahrzehnte aus den Augen verloren hatten, trafen sich wieder. Es gab viel zu erzählen: eine heiße Zeit war das damals auf jeden Fall, der Jugendtanz galt als Treff der jungen Leute, hier lernten sich spätere Ehepaare kennen, Rockergruppen aus dem benachbarten Dortmund sorgten für Unruhen, der erste Kuss für Herzklopfen und einige erlernten den Bump auf der Tanzfläche.
Schnell war man sich einig, das muss wiederholt werden: So war die Kultveranstaltung geboren.....

Zum 4. Mal heißt es am Samstag, 24. Februar Jugendtanz reloaded. Ab 20.00 Uhr legen die DJs Mallorca alias Ingolf Bönninger und Lenny auf. Von Abba, über Boney M und Blondie und CCR bis Sweet, Smokie, T-Rex, Tina Turner und Zappa können die Djs jeden Musikwunsch erfüllen. Der Eintritt ist frei.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen