Einbruch in Sonnenstudio - Kassenschublade aufgebrochen

am . Veröffentlicht in Blaulicht

https://www.kamen-web.de/images/polizei_dummy14.jpgKamen. In der Zeit von Donnerstag auf Freitag (18.01. - 19.01.2018), zwischen 20.15 und 08.15 Uhr sind Unbekannte in die Räume eines Sonnenstudios in der Bahnhofstraße eingebrochen. Innen brachen sie eine in den Tresen eingebaute Kassenschublade auf. Über die Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Wer hat etwas Verdächtiges gesehen? Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0. (ots)

Einbruch in Bäckerei - Zigarettenautomat beschädigt

am . Veröffentlicht in Blaulicht

https://www.kamen-web.de/images/polizei_dummy14.jpgKamen. Am Donnerstag, den 18.01.2018, gegen 23.30 Uhr sind Unbekannte in eine Bäckerei Am Bahnhof eingebrochen. Durch die Eingangstür zum Bahnsteig gelangten sie in die Räumlichkeiten. Innen beschädigten sie einen Zigarettenautomaten. Ob etwas gestohlen wurde, kann noch nicht gesagt werden. Wer hat etwas Verdächtiges gesehen? Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0.(ots)

Neuorganisation in der Pflegeausbildung

am . Veröffentlicht in Gesundheit

Lünen/Dortmund/Kamen. Gesetzliche Vorgaben zur Neuorganisation der Pflegeausbildung schaffen eine neue Herausforderung für die Akteure im Gesundheitswesen. Die bisher im Westfälischen Ausbildungsinstitut Gesundheitsberufe Lünen e.V. (WAGL) verbundenen Partner Katholisches Klinikum Lünen/Werne und Klinikum Westfalen wollen deshalb die Weichen stellen für neue Strukturen für eine moderne Pflegeausbildung in den eigenen Einrichtungen.

In beiden Klinikgesellschaften wird Pflegeausbildung weiterhin angeboten, nur der Theorieanteil soll jeweils neu organisiert werden. Das Katholische Klinikum Lünen/Werne wird sein Ausbildungsengagement künftig in Kooperation mit dem Canisius Campus – Katholische Akademie für Gesundheitsberufe in Dortmund fortsetzen. Das Klinikum Westfalen plant die Übertragung der theoretischen Ausbildung an die Pflegeschule am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum. Alle bisher am WAGL begonnenen oder noch beginnenden Ausbildungen werden wie gewohnt dort abgeschlossen.

Das Katholische Klinikum Lünen/Werne und das Klinikum Westfalen betonen das gute Ausbildungsniveau in der Region, das durch die Neuausrichtungen noch gestärkt werden soll. In der Summe werden mehr Ausbildungsplätze geschaffen, um dem großen Bedarf an Pflegekräften Rechnung zu tragen. Zugleich bleibt die hohe Qualität der Ausbildung gesichert.

Interessenten an einer Ausbildung in Pflegeberufen im Klinikum Westfalen mit seinen Standorten in Lünen, Kamen, Dortmund-Brackel und Lütgendortmund können sich künftig direkt an die Pflegedirektion des Klinikums Westfalen in Dortmund (Am Knappschaftskrankenhaus 1, 44309 Dortmund) wenden oder das Bewerberportal unter www.klinikum-westfalen.de nutzen.

Interessenten an einer Ausbildung in Pflegeberufen im Katholischen Klinikum Lünen/Werne mit seinen Standorten in Lünen und Werne können sich künftig direkt an die Pflegedirektion am Standort St.-Marien-Hospital Lünen (Altstadtstraße 23, 44534 Lünen) oder an die Pflegedirektion am Standort St. Christophorus-Krankenhaus Werne (Am See 1, 59368 Werne) wenden oder das Bewerberportal unter www.klinikum-luenen.de bzw. www.krankenhaus-werne.de nutzen.

Sturmtief "Friederike": Wälder im Kreis Unna gesperrt

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

WarnungPBKreis Unna. Sturmtief "Friederike" hat im Kreis Unna Spuren hinterlassen: Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW hat daher ab sofort die Wälder im gesamten Kreisgebiet gesperrt. Nach dem Sturm ist das Betreten der Wälder verboten – voraussichtlich bis zum 28. Januar. Eine Verlängerung ist nicht ausgeschlossen.

Grund für die Sperrung sind Gefahren durch lose Äste in den Baumkronen, die herabstürzen können. Es droht auch weiterhin Gefahr durch umstürzende Bäume. Auch vor dem Betreten von Parks und anderen Grünanlagen warnen die Einsatzkräfte weiterhin. PK | PKU

Weihnachtsmarkt Methler 2017: Tombola-Preise warten auf Abholung

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

 

Kamen-Methler.  Es sind einige Gewinne der Weihnachtsmarkt-Tombola 2017 noch nicht abgeholt worden:

(Alle Los-Nummern ohne Gewähr)

49

54

75

133

152

379

382

589

728

752

817

884

975

1038

1061

1129

1135

1150

1279

1349

1351

1374

1457

1494

1649

1818

1822

1864

1892

2000

2078

2079

2119

2199

2263

2278

2418

2509

2524

2541

2576

2718

2751

2760

2806

2816

2831

2833

2894

2957

2971

                 

 

Diese Preise haben Gültigkeit bis zum 31.01.2018 und können zu den Geschäftszeiten unter Vorlage der Los-Nummer abgeholt werden bei: Reisebüro, Schreibwaren, Post und Lotto Brinkmann, Robert-Koch-Str. 66, 59174 Kamen Methler.

Nach Ende der Gültigkeit der Lose wird die Tombola geschlossen und die nicht abgeholten Preise werden der Tombola in diesem Jahr zugeschlagen.

Nach Brandanschlag in Bergkamen: Festnahme eines Tatverdächtigen

am . Veröffentlicht in Blaulicht

https://www.kamen-web.de/images/polizei_dummy14.jpgDortmund. Wie bereits berichtet, kam es am 1. Dezember in Bergkamen zu einer schweren Brandstiftung. Am Donnerstag (18.01.2018) wurde ein 40-jähriger rumänischer Staatsangehöriger aufgrund eines bestehenden Haftbefehls des Amtsgerichts Dortmund wegen des dringenden Tatverdachts des 30-fachen versuchten Mordes und des besonders schweren Falls der Brandstiftung festgenommen. Der dringende Tatverdacht ergibt sich aus tatrelevanten DNA-Spuren, die am Tatort gefunden werden konnten. Der Beschuldigte, der selbst Bewohner der Unterkunft ist, in der der Brand gelegt wurde, bestreitet den Tatvorwurf. Er wurde der JVA Dortmund überstellt, die Ermittlungen dauern an.

Archiv: Brand in einem Mehrfamilienhaus in Bergkamen - Dortmunder Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung

Fahndungsaufruf der Mordkommission "Schlenke" nach Brandanschlag in Bergkamen

Containerbrand in der Südkamener Straße

am . Veröffentlicht in Blaulicht

FW container417Kamen. Es brannte der Inhalt eines Papiercontainers. Der Brand wurde durch die Kräfte der Löschgruppe Südkamen und der hauptamtlichen Wache mit einem C-Rohr unter Atemschutz abgelöscht. Der Einsatz war nach ca. 35 Minuten beendet.

Nach Orkan Friederike: Eingeschränkter Zugverkehr am Freitag, 19. Januar möglich

am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

ICEbahn17KWDüsseldorf. Nach dem Orkan Friederike kommt es am Freitag, 19. Januar noch zu erheblichen Einschränkungen im Zugverkehr in Nordrhein-Westfalen. Am frühen Morgen erfolgen weitere Erkundungsfahrten. Weitere Linien werden im Tagesverlauf in Betrieb genommen.

Aktuelle Streckeninformationen >>>

Bitte informieren Sie sich am Freitag vor Reiseantritt über Ihre Verbindung auf www.bahn.de, im DB Navigator oder bei der telefonischen Sonderhotline. Diese ist unter 08000 996633 kostenlos für Sie erreichbar.

Rund um den Pflegeberuf

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Volkermann1000cv

von Christoph Volkmer

Kamen. Zu einem Informationsforum rund um das Berufsfeld Altenpflege hat am Donnerstag das Haus Volkermann Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen eingeladen. Leider verhinderte Orkan „Friederike“, der auch Kamen mit Wucht getroffen hat, eine größere Resonanz auf den ersten Ausbildungstag. Dieser soll daher in rund drei Wochen wiederholt werden.

„Wir möchten neue Mitarbeiter für die Pflege gewinnen und das Berufsfeld genauer vorstellen. Dazu ist es möglich, das Haus einmal genauer kennenzulernen“, fasst Heimleiterin Nina Heinert die Intention des Ausbildungstags unter dem Motto “Ausbildung 4.0” zusammen.

Bei Realschulen, Gesamtschulen und Hauptschulen in Kamen, Bergkamen, Bönen, Hamm und Unna hatte die Spies KG, die in Kamen das Haus Volkermann und das Haus am Koppelteich sowie in Unna-Königsborn das Haus Husemann führt, die Werbetrommel für den Aktionstag gerührt. „Die Resonanz der Schulen war im Vorfeld sehr gut. Nur haben dann heute morgen gleich mehrere Schulen angerufen und wegen des Wetters ihre Teilnahme abgesagt“, bedauert Heinert.

Die Jugendlichen, die sich trotz Sturm zum Haus Volkermann wagten, lernten dort unter anderem aktuelle Auszubildende und Vertreter der zuständigen Berufsschulen kennen.
Dass für den Pflegeberuf keine besonderen körperlichen Anforderungen gestellt werden, überraschte dabei viele Interessenten. „Es gibt genügend Hebetechniken, die man in der Ausbildung lernt und mit denen auch ein Leichtgewicht eine schwergewichtige Person betten oder mobilisieren kann. Dazu gibt es als Hilfen unter anderem elektronische Lifter und verstellbare Niedrigbetten“, erläutert Wohngruppenleiterin Nina Renner.
Aktuell hat die Spies KG an allen Standorten insgesamt rund 50 Auszubildende; im kommenden Sommer werden wieder mehr als zehn Neuzugänge gesucht. Auch Quereinsteiger entdecken das Berufsfeld, das zukunftssichere Arbeitsplätze bietet, immer mehr für sich. „Dazu verdient man nach der Ausbildung mehr als bei der Tätigkeit einer Pflegehelferin. Überdies bekommt man als Pflegefachkraft immer einen Job“, unterstreicht Heinert die Bedeutung einer Ausbildung.

Orkantief "Friederike" bescherte der Feuerwehr Kamen reichlich Arbeit

am . Veröffentlicht in Blaulicht

Tanne Rosenstraße1000KB180118

Kamen. Orkantief "Friederike" bescherte der Feuerwehr Kamen reichlich Arbeit an diesem Donnerstag (18.01.2018). An insgesamt 60 Einsatzstellen im gesamten Stadtgebiet galt es Sturmschäden zu beseitigen. Meistens handelte es sich hierbei um umgestürzte oder abgebrochene Bäume bzw. Äste, heruntergefallene Dachziegel und beschädigte Dächer.

Mit der Meldung "Gebäude droht einzustürzen" wurde die Feuerwehr Kamen am Donnerstagvormittag zur Rosenstraße in Heeren-Werve gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass durch das Orkantief "Friederike" das Flachdach eines Mehrfamilienhauses teilweise weggeflogen war und inder näheren Umgebung verteilt lag. Menschen waren hierbei glücklicherweise nicht verletzt worden. Die Feuerwehr evakuierte das Gebäude und sperrte den Schadensort weiträumig ab. Einsturzgefahr für das Gebäude bestand nicht. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Die Abarbeitung der Einsatzstellen im Kamener Stadtgebiet dauerte bis ca. 19 Uhr an.

Erste polizeiliche Bilanz nach Friederike - 4 Leichtverletzte nach Sturmtief

am . Veröffentlicht in Blaulicht

WBG Eichengrund180118KBOrkantief "Friederike" richtet in Kamen schwere Schäden an. In der Straße Eichengrund in Kamen-Heeren wurde das Dach eines Mehrfamilienhauses schwer beschädigt. Foto: Katja Burgemeister für KamenWeb.de

Kreis Unna. Teilweise über 160 Einsätze hatte die Leitstelle der Kreispolizei zur Hauptsturmzeit auf ihrem Tableau. Nach einer ersten Bilanz kam es zwischen 05.00 und 13.00 Uhr durch "Friederike" zu 15 Verkehrsunfällen mit Sach- und 3 mit Personenschaden. Bei denen wurden 3 Personen leichtverletzt. Am Röhrberg in Bönen kippte ein LKW um, eine Frau wurde dabei leicht verletzt. In Schwerte, auf dem Holzener Weg fiel ein Baum auf den PKW einer 71-jährigen Frau. Die wurde ins Krankenhaus gebracht. Der geschätzte Schaden lag bei etwa 15000 EUR. Ein 74 jähriger Holzwickeder fuhr gegen 10.40 Uhr auf der Massener Straße als plötzlich, etwa 150 Meter südlich der Goethestraße, ein Baum auf seinen PKW fiel. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien, wurde aber leicht verletzt zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf etwa 6000 Euro geschätzt. In Selm, auf der Borker Straße wurde bei dem Sturz eines Baumes auf einen PKW eine Person verletzt. In allen Kommunen des Kreises kam es zu Schäden, weil Bäume umstürzten. In Unna waren zeitweise die Friedrich-Ebert-Straße und der Verkehrsring durch diese blockiert. In Bergkamen wurden durch den Sturm Dächer abgedeckt, in Kamen-Methler wehte ein Altkleider-Container auf die Fahrbahn. In Fröndenberg-Ostbüren kippte der Giebel eines Neubaus um, ein daneben stehender Kran wackelte zwar bedenklich, blieb jedoch stehen. In Strickherdicke, auf der Unnaer Straße wurde ein Anhänger durch den Wind umgeworfen. Er fiel auf einen Zaun. Gefahr bestand auch durch umherfliegende Gegenstände, die nicht gut genug gesichert waren. In mehreren Städten flogen Trampoline durch die Gegend. Auch zur Abholung bereit gelegte Weihnachtsbäume machten sich selbstständig und verursachten Schäden. Ab 14.00 Uhr schwächte sich der Wind etwas ab und die Einsatzzahlen gingen zurück. (ots)

sesekedamm180118KW

Stauendeunfall auf der A2 - Pkw fährt auf Lkw

am . Veröffentlicht in Blaulicht

https://www.kamen-web.de/images/polizei_dummy14.jpgDortmund. Am gestrigen Tag hat es auf der A2 in Richtung Hannover zwischen Anschlussstelle Dortmund-Lanstrop und Kamen / Bergkamen einen Stauendeunfall mit einem PKW und einem LKW gegeben.

Gegen 13 Uhr fuhr ein 40-jähriger Bergkamener mit seinem Pkw auf einen am Stauende stehenden Lkw auf. Der 40-Jährige und seine vier Insassen (20,20,39 und 45 Jahre alt, alle aus Bergkamen) wurden leicht verletzt. Der 19-jährige Lkw-Fahrer aus Rodeberg verblieb unverletzt.

Es entstand ein Sachschaden von circa 11000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahmen wurden der mittlere und rechte Fahrstreifen gesperrt. (ots)

Netzwerk Demenz auf dem Wochenmarkt

am . Veröffentlicht in Aus den Vereinen

netzwerkD118Kamen. Das Netzwerk Demenz Kamen stellt am Dienstag, 30. Januar in der Zeit von 10 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt in Kamen seinen neuen Informations-Flyer vor. Die darin enthaltenen örtlichen Beratungsangebote sollen die Lebensqualität und Versorgung von Menschen mit Demenz und die ihrer Angehörigen und Freunde verbessern. Der Arbeitskreis setzt sich für mehr gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Demenz ein. Zu weiteren Themenschwerpunkten zählt die die Sensiibilisierung der Öffentlichkeit aber auch der Aufbau neuer wohnortnaher Hilfen und Angebote. Auf Initiative des Demenzservicezentrums NRW, der Pflege- und Wohnberatung im Kreis Unna sowie der Stadt Kamen wurde der Arbeitskreis Demenz in seiner ersten gemeinsamen Sitzung am 29.05.2012 gegründet. Seitdem finden u.a. jährlich Vortragsreihen zum Thema Demenz, Schulungen für Angehörige und Fachtagungen statt.

Neujahrskonzert in der Musikschule bietet abwechslungsreiches Konzertprogramm

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Ausstellungseröffnung Schieferturm und Empfang des Fördervereins

Kamen. Am kommenden Sonntag, 21. Januar, lädt die Städtische Musikschule um 11 Uhr zum Neujahrskonzert in den Giebelsaal ein. Die Lehrkräfte der Musikschule haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Darunter sind Klavierwerke von Maurice Ravel, Frederic Chopin und Franz Liszt sowie Werke der Kammermusik für Violoncello und Klavier. Ergänzt wird das Programm durch Solowerke für Gitarre und ein Quartett von Johann Sebastian Bach für zwei Blockflöten, Mezzosopran und Klavier. Zum Abschluss des Konzerts wird das Jazz Trio zu hören sein.
Im Rahmen des Neujahrskonzertes wird auch die neue Ausstellung des Künstlerbundes Schieferturm eröffnet.

In der Konzertpause lädt der Förderverein der Musikschule zu einem kleinen Umtrunk ein. Eintrittskarten für 6 Euro/ermäßigt 3 Euro gibt es im Sekretariat der Musikschule bzw. unter Tel. 02307/9133010 und an der Tageskasse.

 

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen