Blaues Kreuz gibt Tipps: Ohne Alkohol nicht nur zur Weihnachtszeit

am . Veröffentlicht in Gesundheit

Kreis Unna. Die Buden sind aufgebaut, die Beleuchtung hängt. Der Duft von gebrannten Mandeln macht sich breit – und auch der Geruch von Glühwein. Was die einen einfach genießen, kann für andere zum Spießrutenlauf werden - sie sind Alkoholiker.

Nicole Bußmann von der Ambulanten Suchtberatungsstelle des Kreises Unna zieht einen Vergleich: "Das wäre so, als würden sie durch ein Schlemmerparadies laufen, während sie gerade Diät machen."

Gerüche sind so genannte "Schlüsselreize". Sie wecken in unserem Körper bestimmte Begierden oder Wünsche. Wer an Alkoholismus erkrankt ist, "trocken" lebt und Weihnachtmärkte nicht meiden möchte, kann inzwischen nicht nur auf "Kinder-Glühwein" zurückgreifen.

Die junge Initiative des Blauen Kreuzes postet auf Instagram unter dem Hashtag #vollfrei alkoholfreie Alternativem zum Glühwein, mit Rezepten zum Nachmachen.

Wem es immer schwerer fällt, Nein zum Glühwein zu sagen und sich beraten lassen möchte oder Hilfe sucht, kann sich an die Suchtberatung des Kreises wenden. Informationen sind unter www.kreis-unna.de (Suchbegriff: Hilfen für Suchtkranke) zu finden.

Auch Selbsthilfegruppen können ein Weg sein, mit einem Problem umzugehen. Mehr zu Selbsthilfegruppen im Kreis Unna unter www.kreis-unna.de/selbsthilfe. PK | PKU

Weihnachtskalender des Lionsclub BergKamen - Gewinnnummern vom 04.12.2017

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Lions Ziehung 1117Ziehung der Gewinnnummern des Weihnachtskalenders Lionsclub BergKamen: vlnr. Glücksfee Marleen Ehringhausen, Dr. Hubert Brinkschulte, Michael Blumrich, Ernst Schregel, Friedrich-Wilhelm Brumberg

Kamen. Unter notarieller Aufsicht wurden jetzt die Gewinnnummern für den diesjährigen Lions-Weihnachtskalender gezogen. Zur Freude der Lions ist die zwölfte Auflage dieses inzwischen im heimischen Raum bekannten und beliebten Kalenders fast ausverkauft.

Die Glücksfee Marleen Ehringhausen hatte reichlich zu tun, sie musste über 220 mal in die Lostrommel greifen. Jetzt stehen die Gewinnnummern fest. Sie werden ab dem ersten Dezember in den heimischen Zeitungen und im Internet u.a. auf der Homepage www.weskamp-partner.de oder bei www.Kamen-Web.de zu lesen sein.

Zu den über 220 attraktiven Gewinnen zählen Einkaufs- und Warengutscheine bis zu 300 Euro und wertvolle Sachpreise. Der Hauptpreis am 24. Dezember ist ein Reisegutschein im Wert von 1000 Euro.
Doch nicht nur die Gewinner werden sich freuen. Da die Herstellungskosten des Kalenders und sämtliche Preise von Spendern und Sponsoren finanziert wurden, ist gewährleistet, dass der gesamte Erlös der Aktion Projekten für Kinder und Jugendliche in Bergkamen und Kamen zukommt.

04. Dezember 2017 Gewinn Los-Nummer
Kroes Mode life Warengutschein im Wert von 25,00 EUR 1263
Kroes Mode life Warengutschein im Wert von 25,00 EUR 491
Kroes Mode life Warengutschein im Wert von 25,00 EUR 2681
CSP Fahrzeugaufbereitungszentrum Warengutschein im Wert von 115,00 EUR 1333
CSP Fahrzeugaufbereitungszentrum Warengutschein im Wert von 115,00 EUR 3026
Braune Landbäckerei Frühstück für 2 Personen 1568
Braune Landbäckerei Frühstück für 2 Personen 2401
fair repair Reparaturgutschein im Wert von 30,00 EUR 3286
fair repair Reparaturgutschein im Wert von 30,00 EUR 894
fair repair Reparaturgutschein im Wert von 30,00 EUR 1819

Tag der offenen Tür am Gymnasium

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

tdoftgym1217MFvon Marie Fuhr

Kamen. Für viele Viertklässler steht im nächsten Sommer der Wechsel zur weiterführenden Schule an. Um den neuen Schülern die Schule genauer vorzustellen, veranstaltete das Städtische Gymnasium Kamen am Samstag (2. Dezember) den alljährlichen Tag der offenen Tür.

Von Experimenten bei den Naturwissenschaften, über das Ausprobieren einiger Sportarten, bis hin zum Besuch einer Unterrichtsstunde. Die Schüler und Lehrer des Gymnasiums gaben sich alle Mühe, um den Kindern einen guten Einblick in den Schulalltag zu geben. Für den 9-jährigen Ben ist das Highlight des Tages klar einer der Roboter der Roboter AG. „In der AG möchte ich später auch gerne Roboter bauen“, lautet das Urteil. Aber nicht nur für die zukünftigen Schüler der 5. Klassen gibt es viel zu sehen, auch für Realschüler, die kurz vor ihrem Abschluss stehen, gibt es einiges zu erfahren. „Welche Kurse müssen in der Oberstufe gewählt werden?“, „Welche Fremdsprachen werden angeboten?“ oder „Wie sind die Unterrichtsräume ausgestattet?“ sind nur einige der Fragen, die die Schüler beantwortet bekommen.

Für das leibliche Wohl sorgen die Fremdsprachenkurse im Foyer der Konzertaula. Spanien, Frankreich oder Russland. Egal auf welches landestypische Gericht die Besucher Hunger haben, die Schüler waren vorbereitet. Ein buntes Musikprogramm rundete den diesjährigen Tag der offenen Tür ab.

Begehbarer Adventskalender wird wieder geöffnet

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

zum Advent1217CVvon Christoph Volkmer

Methler. Die katholische Pfarrgemeinde St. Marien Kaiserau lädt auch in diesem Advent wieder zum „begehbaren Adventskalender“ ein. Bis zum 24. Dezember treffen sich dabei wie in den Vorjahren Freunde, Nachbarn und Gemeindemitglieder täglich an einem anderen Ort, um gemeinsam zu singen und zu beten sowie Geschichten zum Advent zu hören.
Neben bekannten Institutionen sind auch wieder Familien dabei, die ihre Häuser oder Garagen für die Besucher öffnen. Die Veranstaltungen beginnen immer um 18 Uhr und dauern in der Regel 30 Minuten. Danach laden die Gastgeber meist noch zu Glühwein, alkoholfreiem Punsch und Weihnachtsgebäck ein. Das erste Fenster hat sich am Freitag an der St.-Marien-Kirche geöffnet. Weitere Stationen sind unter anderem der Katholische Kindergarten (5. Dezember), das SportCentrum Kaiserau (6. Dezember), das Seniorenzentrum Peter und Paul (7. Dezember), die Jahnschule (8. Dezember), der Margarethenmarkt (16. und 17. Dezember), und das Bürgerhaus (20. Dezember). Das Finale findet am 24. Dezember im Rahmen der Christmette wieder in der Katholischen Kirche statt.

Weihnachtskalender des Lionsclub BergKamen - Gewinnnummern vom 03.12.2017

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Lions Ziehung 1117Ziehung der Gewinnnummern des Weihnachtskalenders Lionsclub BergKamen: vlnr. Glücksfee Marleen Ehringhausen, Dr. Hubert Brinkschulte, Michael Blumrich, Ernst Schregel, Friedrich-Wilhelm Brumberg

Kamen. Unter notarieller Aufsicht wurden jetzt die Gewinnnummern für den diesjährigen Lions-Weihnachtskalender gezogen. Zur Freude der Lions ist die zwölfte Auflage dieses inzwischen im heimischen Raum bekannten und beliebten Kalenders fast ausverkauft.

Die Glücksfee Marleen Ehringhausen hatte reichlich zu tun, sie musste über 220 mal in die Lostrommel greifen. Jetzt stehen die Gewinnnummern fest. Sie werden ab dem ersten Dezember in den heimischen Zeitungen und im Internet u.a. auf der Homepage www.weskamp-partner.de oder bei www.Kamen-Web.de zu lesen sein.

Zu den über 220 attraktiven Gewinnen zählen Einkaufs- und Warengutscheine bis zu 300 Euro und wertvolle Sachpreise. Der Hauptpreis am 24. Dezember ist ein Reisegutschein im Wert von 1000 Euro.
Doch nicht nur die Gewinner werden sich freuen. Da die Herstellungskosten des Kalenders und sämtliche Preise von Spendern und Sponsoren finanziert wurden, ist gewährleistet, dass der gesamte Erlös der Aktion Projekten für Kinder und Jugendliche in Bergkamen und Kamen zukommt.

03. Dezember 2017 Gewinn Los-Nummer
brumberg Fachmärkte Warengutschein im Wert von 20,00 EUR 2903
brumberg Fachmärkte Warengutschein im Wert von 20,00 EUR 1911
ZWK Textilreinigung Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 868
ZWK Textilreinigung Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 897
ZWK Textilreinigung Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 621
Apothe am Kämertor Warengutschein im Wert von 25,00 EUR 1336
Sol y Mar Gastronomie Restaurantgutschein im Wert von 25,00 EUR 1062
Sol y Mar Gastronomie Restaurantgutschein im Wert von 25,00 EUR 787

22. Weihnachtsfest im Dorfkern von Heeren-Werve

am . Veröffentlicht in Aus den Vereinen

heeren031217Kamen-Heeren-Werve. Der Gewerbeverein „Wir in Heeren-Werve“ möchte gerne alle Bürger am Sonntag (03.12.2017) ab 15 Uhr zum 22. Weihnachtsfest im Dorfkern von Heeren-Werve einladen. Der 1.Vorsitzende Thorsten Vieweg hat in Verbindung mit dem Vorstand, Stadtmarketing, Stadtteilbüro und dem Siedlerverein wiederholt bewiesen das neue Konzepte immer wieder möglich sind und auch in diesem Jahr wieder erfolgreich durchgeführt werden können. In diesem Jahr beteiligen sich erstmalig viele private Bürger und Gewerbetreibende und zeigen persönliches Engagement. Die Feuerwehr Kamen-Heeren und das Reisebüro Timmermann bieten erstmalig wieder den Gästen den besonderen leckeren Kakao und roten/weissen Glühwein und Kinderpunsch an. Die Siedlergemeinschaft Kamen Heeren Südfeld rund um Burkhard Allebrodt beteiligt sich mit einem Stand zur Rettung des Hallenbades in Heeren-Werve und dort warten nicht nur leckere Waffeln und Kaffee auf Sie. Für neugierige Bürger und Interessenten bietet erstmalig das Stadtteilprojekt/Stadteilbüro rund um Stefanie Haake einen Infostand an. Bürger können sich hier über aktuelle Dorfplanungen informieren und auch Bildmaterial betrachten. Durch den Umbau des Stadtkerns im Jahr 2018 wird Heeren-Werve eine deutliche Aufwertung erfahren.

In diesem Jahr greifen erstmalig neue Konzeptideen zur Auffrischung des Weihnachtsfestes. Die 5000 Tombola-Live-Lose wurde in den letzten 10 Tagen massiv im Ortskern, den Schulen und Kindergärten verteilt und der Heimat & Gewerbeverein hofft auf eine rege Teilnahme an der Tombola in der Zeit zwischen 19.00-19.40 Uhr. Es winken auch erstmalig Gewinne im Gesamtwert von über 2500 Euro. Da in den letzten Jahren immer wieder Einheimische Beschwerden über fehlende oder nicht erhaltene Lose gegenüber dem 1.Vorsitzenden äußerten hat der Verein erstmalig ein Neues Konzept entwickelt. Die 1.Heerener Live Tombola. Kurz vor der Tombola kann jeder Gast vor Ort an der Bühne kostenfrei ein Tombola Los ausfüllen und einwerfen. Diese Aktion sichert jedem Gast mindestens 1 kostenfreies Los, da nur Anwesende einen Gewinn entgegen nehmen können. Wundervolle Preise von vielen Gewerbetreibenden aber auch Firmen ausserhalb des Gewerbevereins steuern und sponsorn erstmalig alle Gewinne bei. Aber auch in diesem Jahr wird es traditionelle Momente geben. Der Nikolaus wird in der Zeit von 17.00 bis  17.30 Uhr eine Weihnachtsgeschichte vorlesen und anschließend knapp 180 leckere Stutenkerle kostenfrei verteilen.

Lothar Baltrusch von Antenne Unna wird den Gästen einiges aus einem vergangenen und einem neuen Projekt erzählen aber auch Sir Alex Wegas der Drummer von Zeilensprung ist wieder dabei. Die Musikschule, Lothar Baltrusch, Sir Alex Wegas, DJ Sanchez und Thorsten Vieweg werden dann bis zum finalen Ende durch das Programm führen. Erstmalig wird der Gewerbeverein ein weihnachtliches Rudelsingen veranstalten. Zu bekannten Liedern wie: „In der Weihnachtsbäckerei“, „Alle Jahre wieder“, „Ihr Kinderlein kommet“ und „Leise rieselt der Schnee“ dürfen die Gäste aktiv mitsingen.

Weihnachtsmarkt in Methler am 16. + 17.12.2017 auf dem Lutherplatz an der Margaretenkirche

am . Veröffentlicht in Aus den Vereinen

Kamen-Methler. Die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt sind auf der Zielgeraden angelangt. Zur Vorstellung der Marktaufteilung und Durchführung von letzten Abstimmungsgesprächen werden die Marktbeschicker eingeladen für Dienstag, 05.12.2017, 19:30 Uhr, in das Bürgerhaus Methler, Heimstr. 3.

Der Arbeitskreis trifft sich vorher um 18:45 Uhr zu einer vorbereitenden Besprechung.

LED-Matrix Teil 2: Mit vier Rentieren nach Wasserkurl

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

LED1217cvEs wird Weihnachten: Der Nikolaus ist ab heute schon als LED-Matrix in Wasserkurl zu sehen. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de von Christoph Volkmer

Wasserkurl. Pünktlich zur Adventszeit gibt es bei den bunt illuminierten Glasbausteinen von Wasserkurl jetzt auch weihnachtliche Motive. Die sehenswerte LED-Matrix Installation bekommt so unter anderem Besuch von einem Weihnachtsmann, dessen Schlitten von vier Rentieren gezogen wird.

„Die Rentiere wirkten zunächst etwas zu dunkel“, erklärt Marcus A., der Mann hinter der Lichtkunst im Treppenhaus an der Wasserkurler Straße 52. So habe die Textmatrix der Tier-Animation im Miniaturformat heller gewirkt, als sie sich dann auf den 153 Glasbausteinen darstellte. Doch auch dieses Problem ließ sich lösen.

Mehrere Abende lang hat der Software-Entwickler insgesamt wieder getüftelt, um die bestehende Animation passend zum Advent zu erweitern.

Wer die weihnachtliche LED-Matrix sehen will, kann dies auch bei YouTube tun:

 

Archiv: Hingucker in der Dunkelheit: Die LED-Matrix in Wasserkurl

 

Mit Wolle und Stricknadeln ganz eigene Jawollja-Akzente gesetzt

am . Veröffentlicht in Markt Kamen

jawolljaKB1217Kamen-Heeren-Werve. Eingehäkelte Laternenpfähle, Bäume mit Strick-Ästen oder auch mal ein kunstvoll in Woll-Maschen eingepacktes Surfbrett: Bei „Jawollja“ an der Märkischen Straße in Heeren-Werve gibt es immer einen Hingucker. In diesen festlichen Tagen reitet ein Einhorn mit Schlitten und Woll-Fracht durch das Schaufenster. Denn es gibt noch mehr zu feiern als die Weihnachtszeit: Das Fachgeschäft feiert Zweijähriges.

Der Weg, der Katja Müller zu Wolle, Strick- und Häkelnadeln und zum eigenen Ladenlokal führte, ist dabei eine ganz eigene Abenteuergeschichte. Eigentlich hat es mit der Ausbildung zur Kauffrau in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft ganz konventionell begonnen. Dann kam ein sagenhafter Gewinn: 100.000 Prämien-Flugmeilen flatterten ihr unverhofft ins Haus. Katja Müller überlegte nicht lang und besuchte einen guten Freund in Ägypten. Aus dem Urlaub und der Stippvisite in der Kite-Surf-Schule wurden zweieinhalb Jahre, die mit der Aushilfe im Büro zur Stationsleitung führten.

In der Surf-Szene sind knallbunte Wollmützen mehr als nur beliebt, sondern ein echtes Statussymbol. In der heißen Sonne Ägyptens entdeckte die gebürtige Heerenerin deshalb ihre Leidenschaft fürs Häkeln und Stricken wieder. Die hatte sie bereits früh von ihrer Mutter geerbt. So entstand ein kurioses zweites Standbein. Zurück in Deutschland „war es nicht einfach, beruflich wieder Fuß zu fassen“. Als Kundenberaterin arbeitete sie, als in dem alteingesessenen Wollgeschäft in ihrer Heimatstadt händeringend eine Nachfolge gesucht wurde. Schon seit 30 Jahren war der Laden mitten im Nebenzentrum eine feste Anlaufstelle für alle, die der Strick- und Häkelleidenschaft verfallen sind.

Katja Müller machte Nägel mit Köpfen. „Mit meiner Zusatzqualifikation für Raumgestaltung und Innenarchitektur konnte ich mich hier voll und ganz ausleben“, erzählt sie. Längst gibt es eine eigene Strick- und Häkel-Szene in Heeren-Werve, für die das Wollgeschäft den Mittelpunkt bildet. Immer dienstagsvormittags und donnerstagsnachmittags laufen im Stricktreff die Nadeln heiß. Die Nachfrage ist so groß, dass ab 2018 auch samstags ein Mal im Monat gemeinsam die Maschen gelegt werden.

Spülschwämme mit lachenden Gesichtern aus Spezialwolle sind aktuell der Renner. Dreieckstücher und Ponchos, große und kleine Häkelfiguren und natürlich die Klassiker von der ausgefallenen Strickmütze bis zum warmen Socken: Hier gibt es Material und Zubehör für alle Leidenschaften. Zusätzlich hat Katja Müller handgemachte Kerzen und ebenfalls in Handarbeit hergestellte Seifen im Angebot.

„Jawollja“ hat jedenfalls in Heeren-Werve längst seinen festen Platz. Darauf stießen die Kunden und Besucher am Freitag mit Katja Müller an, tranken ein Glas Sekt oder einen Kaffee und bekamen Kuchen und Plätzchen dazu. Geburtstagsangebote gibt es zusätzlich: Auch am Samstag sind Garne und Nadeln mit 20 Prozent Rabatt zu haben. KB

Weihnachtskalender des Lionsclub BergKamen - Gewinnnummern vom 02.12.2017

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Lions Ziehung 1117Ziehung der Gewinnnummern des Weihnachtskalenders Lionsclub BergKamen: vlnr. Glücksfee Marleen Ehringhausen, Dr. Hubert Brinkschulte, Michael Blumrich, Ernst Schregel, Friedrich-Wilhelm Brumberg

Kamen. Unter notarieller Aufsicht wurden jetzt die Gewinnnummern für den diesjährigen Lions-Weihnachtskalender gezogen. Zur Freude der Lions ist die zwölfte Auflage dieses inzwischen im heimischen Raum bekannten und beliebten Kalenders fast ausverkauft.

Die Glücksfee Marleen Ehringhausen hatte reichlich zu tun, sie musste über 220 mal in die Lostrommel greifen. Jetzt stehen die Gewinnnummern fest. Sie werden ab dem ersten Dezember in den heimischen Zeitungen und im Internet u.a. auf der Homepage www.weskamp-partner.de oder bei www.Kamen-Web.de zu lesen sein.

Zu den über 220 attraktiven Gewinnen zählen Einkaufs- und Warengutscheine bis zu 300 Euro und wertvolle Sachpreise. Der Hauptpreis am 24. Dezember ist ein Reisegutschein im Wert von 1000 Euro.
Doch nicht nur die Gewinner werden sich freuen. Da die Herstellungskosten des Kalenders und sämtliche Preise von Spendern und Sponsoren finanziert wurden, ist gewährleistet, dass der gesamte Erlös der Aktion Projekten für Kinder und Jugendliche in Bergkamen und Kamen zukommt.

02. Dezember 2017 Gewinn Los-Nummer
POCO Einrichtungsmärkte Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 1960
POCO Einrichtungsmärkte Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 2563
POCO Einrichtungsmärkte Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 1305
POCO Einrichtungsmärkte Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 109
POCO Einrichtungsmärkte Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 2688
POCO Einrichtungsmärkte Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 317
POCO Einrichtungsmärkte Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 711
POCO Einrichtungsmärkte Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 1202
POCO Einrichtungsmärkte Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 539
POCO Einrichtungsmärkte Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 1765
Modehaus Schnückel Bergkamen Warengutschein im Wert von 25,00 EUR 2828
Modehaus Schnückel Bergkamen Warengutschein im Wert von 25,00 EUR 1106
Modehaus Schnückel Bergkamen Warengutschein im Wert von 25,00 EUR 851
Modehaus Schnückel Bergkamen Warengutschein im Wert von 25,00 EUR 2901
Modehaus Schnückel Bergkamen Warengutschein im Wert von 25,00 EUR 487
Feldmann, Elektro und Küchen eine Mikrowelle 2674
Flechsig Fleischerfachgeschäft Warengutschein im Wert von 20,00 EUR 212
Flechsig Fleischerfachgeschäft Warengutschein im Wert von 20,00 EUR 2334

1,8 Promille - aber der "Lappen" schnell wieder da

am . Veröffentlicht in Gerichtsberichte

Foto: Amtsgericht Kamen (C) Andreas Milk für KamenWeb.devon Andreas Milk

Kamen. Mit 1,8 Promille hinters Steuer setzen, erwischt werden - und den Führerschein nach nur drei Monaten zurück bekommen: Nach drei Jahrzehnten als Strafrichter war das eine Premiere bei Martin Klopsch im Kamener Amtsgericht. Auslöser sei eine Entscheidung am Landgericht Dortmund gewesen.

Der Reihe nach. Auf der Anklagebank in Kamen saß eine junge Frau. Anfang Juni war sie in der Innenstadt mit besagtem Alkoholwert geschnappt worden. Da war der "Lappen" erst mal weg. Schon im September schickte Klopsch ihn an die Frau zurück. Denn zu dem Zeitpunkt hatten Kollegen des Landgerichts Dortmund in einem ähnlichen Fall verfügt, dass ein Lastwagenfahrer seine Fahrerlaubnis nach gerade mal einem Vierteljahr zurück bekam, weil er beruflich darauf angewiesen sei. Genau dies traf auf die Fahrerin in Kamen nun auch zu.

"Blau" am Steuer - das ist ein Indiz für mangelnde charakterliche Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeugs. Dass eine solche Charakterschwäche nach drei Monaten beseitigt sei, konnte Richter Klopsch sich zwar ausdrücklich nicht so ganz vorstellen. Aber: Er orientiere sich halt mal am Landgericht.

Abgesehen vom kurzen Führerscheinentzug: Straffrei bleibt die Frau nicht. Klopsch verhängte eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen zu 25 Euro. Und was den Führerschein angeht - da ist das letzte Wort auch noch nicht gesprochen. Erstens kann die Staatsanwaltschaft Berufung einlegen. Über die würde das Dortmunder Landgericht entscheiden - und dort scheint die großzügige Dreimonatsfrist auch nicht unumstritten zu sein. Zweitens ist es bei 1,8 Promille wahrscheinlich, dass die Verkehrsbehörde - der Kreis Unna - eine medizinisch-psychologische Untersuchung der Frau veranlasst.

Führung durch die Ausstellung von Reimund Kasper

am . Veröffentlicht in Kunst & Gestaltung

führungRK011217

Kamen. Nach der Eröffnung von Reimund Kaspers Kunstausstellung "Im Laufe der Zeit"am Donnerstagabend mit über hundert Besucherinnen und Besuchern bietet der Künstler am Sonntag, 3. Dezember 2017, von 11 bis 14 Uhr im Haus der Kamener Stadtgeschichte, Bahnhofstraße 21 eine Führung durch die Ausstellung an. Wer noch einmal ein persönliches Gespräch mit Reimund Kasper in den Ausstellungsräumen des Museums führen möchte oder die Ausstellung noch nicht gesehen hat, hat am Sonntag hierzu die Gelegenheit.

Des Weiteren kann die Ausstellung zu den regulären Öffnungszeiten des Hauses der Kamener Stadtgeschichte noch bis zum 21. Dezember 2017 besichtigt werden: Di-Do: 10-12 Uhr und 14-17 Uhr, Fr: 10-12 Uhr, So: 14-17 Uhr. Sonderführungen für Gruppen können mit dem Künstler angesprochen werden. Kontakt: Tel. 02307-797427 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"Das Übliche": Attacke gegen Polizisten - Paar verurteilt

am . Veröffentlicht in Gerichtsberichte

Foto: Amtsgericht Kamen (C) Andreas Milk für KamenWeb.devon Andreas Milk

Kamen. Es sei eben "das Übliche" gewesen in der Nacht zum 29. Januar, sagte die junge Polizistin heute als Zeugin im Kamener Amtsgericht. Das Übliche? "Traurig" fand das der Vorsitzende Martin Klopsch. Die Beamtin, zwei Kolleginnen und ein Kollege mussten sich damals um ein Pärchen in Bergkamen kümmern: Pascal F. und Teresa H. (Namen geändert), beide Mitte 20, saßen jetzt als Angeklagte im Saal. Es ging um Widerstand, Bedrohung, Beleidigung, Körperverletzung und, nebenbei, um ein bisschen Marihuana, das bei F. und H. gefunden wurde.

Gegen zwei Uhr morgens war Pascal F. an der Wohnungstür von Teresa H. aufgekreuzt. Sie ließ ihn nicht rein - er demolierte die Tür und schlug die Frau. Die Polizei kam dazu. Weil Teresa H. ärztlich versorgt werden sollte und das Schloss an der Tür hinüber war, fuhren Streifenbeamte los, ihre Eltern zu holen, damit die auf die Wohnung aufpassen. Unterwegs wurden die Beamten zurück beordert: An Teresa H.s Wohnung gab es Probleme. Pascal F. wehrte sich heftig gegen die Polizei; Teresa H. hatte eine 180-Grad-Wende hingelegt und wollte F. plötzlich aus dem Polizeiwagen befreien.

Kurz und schlecht: Die Polizistinnen und der Polizist bekamen Schmähungen zu hören - "Schlampe" noch eine der netteren -, es setzte Tritte, Bisse und versuchte Kopfstöße. Dem männlichen Beamten im Team drohte Pascal F., ihn und seine Söhne umzubringen. Bloß: "Ich hab' gar keine Söhne."

Auf der Anklagebank waren Pascal F. und Teresa H. eher wortkarg. F. bestätigte knapp die Vorwürfe und äußerte sein Bedauern: "Außer Rand und Band" sei er gewesen. "Das lief nicht, wie es hätte laufen sollen." H. wollte das Geschehen nicht näher schildern, erklärte aber, ihr Verhalten tue ihr leid. Beide hatten getrunken. Vorstrafen? Er ja, sie nein.

Das Urteil: Für Pascal F. fünf Monate Haft auf Bewährung, dazu eine Geldstrafe von 100 Tagessätzen zu 40 Euro. Teresa H. muss ebenfalls eine Geldstrafe zahlen - genauso viele Tagessätze, aber jeweils nur halb so hoch, weil sie wohl deutlich weniger verdient.
Die Polizei sei damals losgefahren, um zu helfen, stellte Richter Klopsch fest. "Ich möchte den Beruf nicht machen."

Grandioser Erfolg für „Fashion on the Rocks“

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Fashion1117CV

von Christoph Volkmer | Fotostrecke >>>

Fashion211117cvKamen. „Fashion on the Rocks“ - die Modenschau auf der Eisfläche der Kamener Winterwelt hat bei ihrer siebten Auflage bei Models und Zuschauern gleichermaßen für Begeisterung gesorgt. Mittlerweile ist die Veranstaltung sogar so populär, dass der WDR mit einer Liveschaltung von der Einfläche berichtet hat.

Die coolsten Trends des Winters, von sportlichen Looks über den verspielt romantischen Boho-Style bis hin zum rockigen Eyecatcher-Outfit und bezaubernden Kombinationen für die festlichen Anlässe der Weihnachtszeit - wer für die kalten und feierlichen Tage noch das richtige Outfit gesucht hat, war bei der beliebten Veranstaltung gestern Abend goldrichtig.
Vor gut 500 Zuschauern präsentierten die Models moderne Mode, die direkt im Anschluss beim Late Night Shopping gekauft werden konnte. Das führte dazu, dass das Schuh- und Modehaus Wolter ebenso wie Nova - Mode & Accessoires einen wahren Kundenansturm erlebten.

„Es war toll. Die Leute waren unheimlich begeistert und hatten danach echte Shopping-Laune. Es war kalt, aber trocken, also hatten wir ideales Wetter“, sagte Nova-Gründerin Sabine Bracke glücklich. Für Models und Kunden hat die Modenschau auf dem Eis noch eine andere Bedeutung als die Präsentation im Rahmen des Frühlingsmarktes. „Kunden reagieren noch mehr auf diese besondere, weihnachtliche Atmosphäre. Das empfinden viele als noch außergewöhnlicher als im Frühsommer. Das Ganze hat dann noch mehr Zauber. Hinzu kommt, dass wir meistens im Winter noch mehr Glück mit dem Wetter haben“, so Bracke weiter.

Wolter-Kollegin Katharina Großkraumbach informierte im Live-Interview mit dem WDR über die Hintergründe, warum die Modenschau nicht mehr aus dem Programm der Winterwelt wegzudenken ist. Dazu kam auch Beigeordnete Ingelore Peppmeier von der Stadt zu Wort, die unter anderem über die ebenfalls sehr erfolgreichen GSW-Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen berichtete.

Fotostrecke >>>

Fashion11173cv

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen