Online ab 01.12.2017: Der Gewinnspiel-Adventskalender auf KamenWeb.de

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

advent17modul1000

Der KamenWeb.de Online-Adventskalender 2017 ist wieder prall gefüllt mit attraktiven Preisen im Gesamtwert von mehr als 4.000 Euro!

Wir bedanken uns bei allen Partnern und Sponsoren für die freundliche und großzügige Unterstützung! KamenWeb.de und unsere Partner & Sponsoren wünschen viel Spaß und Glück beim Gewinnspiel!

So einfach geht es: Senden Sie uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Ihrem Namen, Ihrer Adresse und dem täglich wechselnden "Stichwort" aus der jeweiligen Tür. Unter allen Einsendern verlosen wir täglich die angegebenen Preise.

Einsendeschluss ist der jeweilige Kalendertag (Tür) vom 01.12.17 bis zum 24.12.17 jeweils täglich um 17.00 Uhr. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

VKU-Spezialpreis an den Adventssamstagen

am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

Kamen. Fahrgäste der VKU kommen mit dem Bus entspannt, bequem und umweltfreundlich zum Weihnachtsmarkt: An allen vier Adventssamstagen werden besonders günstige AdventsTickets angeboten. Im Stadtgebiet Werne, Kamen und Lünen sowie in der Gemeinde Bönen zahlen die Kunden 1 Euro pro Person und Fahrt. Da schmeckt der Glühwein!

Weitere Auskunft zum Thema Bus und Bahn gibt es bei der kreisweiten ServiceZentrale fahrtwind unter Telefon 0 800 3 I 50 40 30 (elektronische Fahrplanauskunft, kostenlos) oder 0 180 6 / 50 40 30 (personenbediente Fahrplanauskunft, pro Verbindung: Festnetz 20 ct/ mobil max. 60 ct) oder im Internet www.vku-online.de.

Musikalische Vielseitigkeit auf der Winterbühne

am . Veröffentlicht in Musik

Horst1117cv500Captain Horst treten am 8. Dezember auf der Bühne der Winterwelt auf. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.devon Christoph Volkmer

Kamen. Die GSW-Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen gehören für viele Besucher genau so fest zur Kamener Winterwelt wie das musikalische Programm auf der Bühne. Rechtzeitig vor dem Startschuss am morgigen Freitag, 1. Dezember, hat Michael Storkebaum, Geschäftsführer der Allround GmbH, das Bühnenprogramm bekannt gegeben.

Den Auftakt gestaltet am Freitag im Anschluss an das Feuerwerk um 19 Uhr die mit lokalen Musikern besetzte Band Double Dealin‘. Am Samstag, 2. Dezember, laden Timbá, Rick Dangerous und Cash for Trash für die Kamener Musikerinitiative „Laut & Lästig“ zum musikalischen „Burn Out“ ein. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr und wird ab 22 Uhr mit Red Ivy aus Werne und Westwerker im Unikum fortgesetzt.

Beim Auftritt von Peter Weisheit und die Dixie-Tramps gibt es am Sonntag, 3. Dezember, dann schon ab 13 Uhr Jazzmusik zu hören. Die Lokalmatadoren von Captain Horst sind für Freitag, 8. Dezember, angekündigt. Der Auftritt der Band beginnt um 20.30 Uhr, als Vorgruppe sollen Moe &Band ab 19 Uhr das Publikum schon einmal aufwärmen.

Grandmas1117cv500Gute Laune ist beim Auftritt von GCP am 23. Dezember garantiert. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.deDer German Blues Challenge Gewinner von 2011 - Michael van Merwyk - ist zusammen mit seinem Trio am Donnerstag, 14. Dezember, ab 19 Uhr zu hören. Henrik Oberbossel & friends, die im vergangenen Jahr noch zur Eröffnung der Winterwelt aufgespielt haben, sind am Samstag, 16. Dezember um 19 Uhr erneut zu Gast.

Das Damen-Trio von Just Pearls startet dann am Sonntag, 17. Dezember, um 14 Uhr stimmstark auf der Winterweltbühne durch. Am Freitag, 22. Dezember, wird es auf der Bühne eng, denn die Cover Company reist mit sieben Musikern an, um perfekte Interpretationen bekannter Hits anzuliefern. Auch hier fällt der Startschuss um 19 Uhr.

Die Musiktruppe GCP besteht seit 2014 und ist als Schulband des Städtischen Gymnasiums bekannt geworden. Glücklicherweise sind „Grandma ́s Cellar Production“ auch nach Beendigung ihrer Schulzeit zusammengeblieben und werden am Samstag, 23. Dezember, ab 19 Uhr ihre Fans mit feinster akustischer Covermusik erfreuen. Ab 20.30 Uhr stellt sich mit Das Quadrat eine weitere heimische Formation vor, die sich ebenfalls der akustischen Musik verschrieben hat. Das Motto der Band lautet: „Musik für das Publikum ist Musik mit dem Publikum.“

Im Rahmen des Programms wird es auch zwei Chor-Auftritte geben. Am Sonntag, 10. Dezember, tritt um 14 Uhr der Chor des Städtischen Gymnasiums Kamen auf. Eine Kostprobe ihres Könnens zeigt dazu der Kinder- und Jugendchor Kamen. Der Auftritt unter der Leitung von Jan-Christian Oxe steigt am Sonntag, 17. Dezember, um 15 Uhr.

Arbeitsmarkt im Kreis Unna: Belebung setzt sich fort

am . Veröffentlicht in Amtliches

© Bundesagentur für ArbeitKreis Unna. Im Kreis Unna reduzierte sich die Zahl der gemeldeten Arbeitslosen aktuell um 227 Personen (-1,5 Prozent) auf 15.378. Im Vergleich zu November 2016 ging die Arbeitslosigkeit um 1.028 Personen (-6,3 Prozent) zurück. Die aktuelle Arbeitslosenquote ist 7,4 Prozent (Vorjahr 7,8).

„Der Herbstaufschwung hat den Arbeitsmarkt im Kreis Unna auch im November noch geprägt, obwohl die Dynamik etwas nachgelassen hat. Die Arbeitslosigkeit ist weiter spürbar gesunken, und das in beiden Rechtskreisen“, freut sich Agenturchef Thomas Helm über die aktuelle Entwicklung. „Der heimische Arbeitsmarkt ist sehr stabil, was unter anderem die für die Jahreszeit ungewöhnlich hohe Kräftenachfrage belegt. Damit werden allerdings auch bestimmte Probleme größer. Wir haben seit Monaten über 3500 gemeldete Stellen im Bestand und damit ein Drittel mehr als im Vorjahr. Dies ist auf der einen Seite gut für die Vermittlungsmöglichkeiten, auf der anderen Seite aber auch ein Beleg dafür, dass sich für manche Arbeitsplätze ohne weitere Maßnahmen keine qualifizierten Bewerber finden lassen. Unternehmen, die keine passenden Fachkräfte auf dem Markt finden, sollten überlegen, ob diese sich nicht aus dem eigenen Helferpotential im Betrieb qualifizieren lassen. Die Arbeitsagentur hält umfangreiche Fördermittel bereit, um aus Hilfskräften, die schon in Beschäftigung sind, per Weiterbildung qualifizierte Fachkräften zu machen. Dies ermöglichen wir auch allen interessierten und geeigneten Arbeitslosen. Am besten direkt in den Betrieben.“

Entwicklung in einzelnen Personenkreisen
Im Kreis Unna leben derzeit 1.094 Arbeitslose, die das 25. Lebensjahr noch nicht erreicht haben. Die Anzahl der jungen Arbeitslosen sank um 115 (-9,5 Prozent). Im Vorjahresvergleich ist die Zahl nur um einen Jugendlichen (-0,1 Prozent) gesunken. Rund ein Fünftel aller Arbeitslosen hat das 55. Lebensjahr überschritten. Im November wurden 3.225 ältere Arbeitslose in den Arbeitsagenturen und dem Jobcenter im Kreis Unna gemeldet. Dies entspricht einem Anstieg um neun Personen (+0,3 Prozent) gegenüber dem Vormonat. Vor zwölf Monaten gab es 136 ältere Arbeitslose mehr. Der Rückgang beträgt insoweit 4,0 Prozent. Aus der Statistik geht hervor, dass 3.668 Arbeitslose keinen deutschen Pass haben. Das sind 17 Arbeitslose (-0,5 Prozent) weniger als im Vormonat. Im November 2016 waren 170 ausländische Arbeitslose mehr gemeldet. Der Rückgang beträgt insoweit 4,4 Prozent. Neben dieser statistischen Auswertung weist eine weitere Erhebung Daten über Personen im Kontext von Fluchtmigration aus. Im Berichtsmonat lag der Bestand bei 849 geflüchteten arbeitslosen Menschen. Die Langzeitarbeitslosigkeit sank im Berichtsmonat erneut. Die Zahl reduzierte sich um 35 Personen (-0,5 Prozent) auf 6.453. Im Vorjahresvergleich sind das 719 Personen (-10,0 Prozent) weniger. Im Berichtsmonat stieg die Anzahl der Arbeitslosen mit Behinderung um 31 (+2,2 Prozent) auf 1.455. Im Vergleich zum Vorjahr sank der Bestand um 45 Personen (-3,0 Prozent).

Geflüchtete Menschen am ArbeitsmarktIm Vergleich zum Vormonat sank im November die Zahl der arbeitslosen geflüchteten Menschen im Kreis Unna um fünf Personen auf 849. Damit hatten im Berichtsmonat 5,5 Prozent aller Arbeitslosen im Kreis Unna einen Fluchthintergrund. Als arbeitsuchend waren 2.534 geflüchtete Menschen gemeldet. Viele von ihnen belegen derzeit ein Programm zur beruflichen Eingliederung.
Die größte Gruppe unter den arbeitslosen Geflüchteten bildeten 430 Menschen mit syrischer Staatsangehörigkeit, gefolgt von 103 aus dem Balkan, 80 aus dem Irak und 42 Afghaninnen und
Der Arbeitsmarkt in Hamm und dem Kreis Unna im November 2017 Afghanen. Insgesamt 64,0 Prozent waren Männer. Die geflüchteten Menschen sind im Durchschnitt vergleichsweise jung: 121 (14,3 Prozent) zwischen 15 und 25 Jahre, 298 (35,1 Prozent) zwischen 25 und 35 Jahre und 235 (27,7 Prozent) zwischen 35 und 45 Jahre.

Entwicklung in den zehn Kommunen des Kreises
Die Arbeitslosigkeit ging in den meisten Kommunen des Kreises Unna zurück. Ausnahmen bildeten Bönen (+0,2 Prozent bzw. eine Person auf 661), Selm (+0,4 Prozent bzw. drei auf 842) und Schwerte (+0,4 Prozent bzw. fünf auf 1.345). Rückgänge hatten Werne (-4,5 Prozent bzw. 68 auf 877), Holzwickede (-2,6 Prozent bzw. 13 auf 483), Unna (-2,2 Prozent bzw. 42 Personen auf 1.899), Kamen (-2,2 Prozent bzw. 40 auf 1.759), Fröndenberg (-1,8 Prozent bzw. zehn auf 535), Lünen (-1,5 Prozent bzw. 68 auf 4.567) und Bergkamen (-0,9 Prozent bzw. 22 auf 2.410).
Arbeitskräftenachfrage

1. Advent in der Pauluskirche Kamen

am . Veröffentlicht in Musik

Schieferturm 12KWKamen. Am Sonntag, dem 3. Dezember, finden in der Pauluskirche zwei musikalische Veranstaltungen statt, die in der Gemeinde schon lange Tradition haben: Vormittags um 10.00 Uhr ist der Familien-Singegottesdienst zum Advent unter Beteiligung des Spatzen- und Kinderchors der Gemeinde und nachmittags um 17.30 Uhr das Ökumenische Adventssingen, bei dem der Chor der Hellweg-Werkstätten, der Cäcilienchor und der Chor "Voices of Joy" von der kath. Kirchengemeinde Heilige Familie, der Männergesangverein Sangesfreunde Kamen sowie die Kantorei und der Posaunenchor der evangelischen Gemeinde mitwirken.

Winterdienst für Eis und Schnee gewappnet

am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

182695PKreis Unna. Für Minusgrade, Eis und Schnee sind die Mitarbeiter des Kreis-Bauhofs gewappnet: Die beiden Silos sind mit insgesamt rund 500 Tonnen Salz gut gefüllt. Auf rund 220 Kilometer Kreisstraßen sind dann, wenn die Wetterlage extrem ist, ein gutes Dutzend Mitarbeiter auf fünf Fahrzeugen im Einsatz.

"Das Salz wurde bereits im Sommer eingelagert, die Dienstpläne für den Winterdienst stehen seit September fest", teilt der auch für die Unterhaltung der Kreisstraßen zuständige Sachgebietsleiter, Jürgen Busch, mit.

Das Streu-Prinzip
Gestreut wird beim Kreis nach dem Prinzip "so wenig wie möglich, so viel wie nötig". Dabei kommt Feuchtsalz zum Einsatz, das am Fahrzeug angemischt wird: "In dem Moment, in dem das Salz auf dem Streuteller landet, wird es mit Sole besprüht", so Busch. "Der Vorteil ist, dass das Salz auf der Fahrbahn nicht wegweht. So werden weniger Streumittel benötigt und das schont Umwelt und Finanzen."

Natürlich können die Kreis-Mitarbeiter nicht an allen Stellen gleichzeitig sein. Deshalb gibt es eine Prioritätenliste. Steigungen beispielsweise werden vorrangig bearbeitet. Es gibt übrigens keine gesetzliche Streu- und Räumpflicht für Kreisstraßen.

Gezielt streuen
"Wir wissen aber natürlich, wie gefährlich glatte Straßen sind, und sind im Regelfall zwischen vier und 20 Uhr unterwegs, wenn es drauf ankommt", unterstreicht der Sachgebietsleiter, der gleichzeitig um Verständnis bittet, wenn es an der einen oder anderen Stelle mal etwas länger dauert, bis freie Fahrt ist.

Grundsätzlich sollten Autofahrer bei winterlichen Straßenverhältnissen langsam und besonders vorausschauend fahren. Denn nur, wer mit angepasster Geschwindigkeit unterwegs ist, kann noch rechtzeitig reagieren. PK | PKU

Preissteigerung auf der Eisbahn und Vorteil für Stammgäste

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Winterwelt301117cvDer aktuelle Eismeister Aaron Jauer und seine Vorgängerin Carina Schmidt freuen sich auf viele Gäste auf dem Eis. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de von Christoph Volkmer

Kamen. Die Eisbahn der Kamener Winterwelt hat in diesem Jahr neue Preise. Doch neben einem Preisanstieg um 50 Cent für die Benutzung der Bahn wie auch für das Ausleihen von Schlittschuhen ist im Gegenzug der Wunsch vieler Stammgäste erhört worden, die sich eine Erweiterung der Laufzeiten gewünscht haben.

„Viele Besucher kommen schon seit Jahren regelmäßig mit ihren eigenen Schuhen zur Bahn. Die haben oftmals den Wunsch geäußert, gern länger als die zwei Stunden, die sonst im Preis inbegriffen waren, laufen zu wollen“, sagt Eismeisterin Carina Schmidt, die die Anlage in den vergangenen zwei Jahren betreut hat. Gewünscht und getan - so gilt der Eintritt für die Eisbahn in dieser Saison erstmals für den ganzen Tag. „Das kommt gut an, weil die Leute so auch mal ein paar Stunden etwas anderes machen können, danach aber noch die ein oder andere Runde drehen können, ohne extra dafür bezahlen zu müssen“, sagt Aaron Jauer, der bis zum Ende der Winterwelt am 6. Januar die Eisbahn leitet.

Wer sich Schlittschuhe aus den zur Verfügung stehenden 200 Paar von Größe 27 bis 47 ausleihen möchte, muss diese aber auch weiterhin im 2-Stunden-Rhythmus bezahlen. Die Verleihgebühr beträgt nun 3,50 statt 3 Euro. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre zahlen für die Benutzung der Eisbahn 3,50 Euro, bei Erwachsenen werden 4 Euro fällig.
Weitere Infos zum Eislaufen auf der Winterwelt gibt es hier: www.kamener-winterwelt.de/index.php/eislaufen-in-kamen.html

Zwei ehemalige Sieger qualifizieren sich für die Finalrunde im Eisstockschießen

am . Veröffentlicht in Lokalsport

eisstockb17500von Lucas Sklorz

Kamen. Der dritte Tag ist gespielt der GSW-Stadtmeisterschaften auf der Kamener Winterwelt. Seit diesem Jahr hat sich der Modus geändert. In den vergangenen Jahren konnten sich die Sieger der einzelnen Bahnen für eine Endrunde der Vorrunde qualifizieren. Dort wurde dann der Tagessieger ausgespielt. Nun wird nur ein Sieger auf den einzelnen Bahnen ausgespielt. Auf Bahn eins konnte sich das Team „Laut und Lästig“ durchsetzen, das sich auch 2013 zum Stadtmeister krönte. Auf der Bahn 2 brachte die Mannschaft „Steuerpussis 24“ die meisten Eisstöcke in der Nähe der Daube unter und zieht so ebenfalls ins Finale. Die Finalisten vom dritten Vorrundenspieltag komplettiert das Team „TC Methler II“, das vor zwei Jahren schon den Titel des Stadtmeisters für sich verbuchen konnte.

Die Finalisten im Überblick:
Laut und Lästig
Steuerpussis 24
TC Kamen-Methler II

Synode des Kirchenkreises beschließt Haushalt 2018

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

wahl mueller1117Pfarrer Andreas Müller wurde mit großer Mehrheit als stellvertretender Assessor in das Leitungsgremium des Kirchenkreises gewählt. Dazu gratuliert ihm Superintendent Hans-Martin Böcker auf der Kreissynode auf ihrer Herbsttagung in Kamen.Kamen. Am 29. November kam die Synode des Ev. Kirchenkreises Unna zu ihrer Herbstsitzung zusammen. Die Delegierten aus den Gemeinden und aus den Einrichtungen des Kirchenkreises beschlossen den Haushalt für den Kirchenkreis. Aber auch eine wichtige Personalentscheidungen stand im Gemeindehaus in Kamen an: so wurde die Stelle des stellvertretenden Assessors neu besetzt.

Insgesamt 9,7 Mio. Euro stehen für die kirchliche Arbeit im Kirchenkreis für das kommende Jahr zur Verfügung. Größte Posten sind die Zuwendungen an die Gemeinden (insg. 3,5 Mio.) und die Gehälter der Pfarrerinnen und Pfarrer (3,2 Mio). Als Träger der KiTas bringt der Kirchenkreis 800.000 Euro Trägeranteil auf. Für die kirchlichen Dienste auf Kirchenkreis-Eben wie Erwachsenenbildung oder diakonische Aufgaben stehen 745.000 Euro zur Verfügung. Das gemeinsame Verwaltungsamt und dessen Arbeit stehen mit 1,4 Mio. im Plan.

Noch seien die Einnahmen gut, nicht zuletzt die hohen Einnahmen durch die gute Konjunktur verschafften den Kirchen zurzeit eine Verschnaufpause. Doch das Ende davon sei absehbar, so Verwaltungsleiter Thomas Sauerwein: „Es gilt also, den bisherigen Kurs im Kirchenkreis fortzusetzen, um in guten Zeiten für die schlechteren Zeiten Vorsorge zu treffen.“ Der Kirchenkreis kann mit in diesem Jahr zwar mit Mehreinnahmen aus der Kirchensteuer 2017 in Höhe von rund 650.000 Euro rechnen. Sauerwein: „Über die Verwendung müssen wir uns in diesem und in den kommenden Jahren keine Gedanken machen, weil wir ja im April diesen Jahres den Beschluss gefasst haben, diese Nachzahlungen zugunsten der Absicherung der Kindergartenarbeit zu verwenden.“ In Sachen Kindertagesstätten arbeitet seit dem April eine Arbeitsgruppe, wie neben den Finanzen die KiTas auch strategisch weiterentwickelt werden können. Mehr Personal und Qualität sind dabei oberste Ziele. Doch auch das gehört dazu: ein Kriterienkatalog für die Ermittlung von Kennziffern für jede Einrichtung. Nach den Kriterien wie Pädagogik, Gebäude oder Finanzen entsteht so für den schlimmsten anzunehmenden Fall einer Schließung eine Entscheidungshilfe. "Doch das Raster hoffen wir nie zu brauchen, denn wir sind zurzeit auf einem guten Weg, auch im Gespräch mit der Politik.", warb Michael Niggemeier, Vorsitzender der Arbeitsgruppe, für Zuversicht.

Gewählt zum stellvertretender Assessor wurde Pfarrer Andreas Müller. Er ist Schulpfarrer im Kirchenkreis und war einziger Kandidat. Die Neuwahl war nötig, nachdem Diakoniepfarrerin Anja Josefowitz ihr Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte.
Ein Rückblick auf das Jahr 2017 und eine Auswertung der vielen Aktivitäten zum Reformationsjubiläum stand weiter auf dem Programm. Darin auch ein kurzer Ausblick auf das Jahr 2018, in dem der Kirchenkreis sein 200jähriges Bestehen feiern wird. Exakt am 23.9.1817 war die erste Synode des Evangelischen Kirchenkreises Unna, an diesem 23. September wird es im Jahr 2018 einen Festgottesdienst geben.

Goldener Kompass für gelungene Reformationsprojekte geht nach Methler

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

goldenerkompass1117Die Preisträger und alle Teilnehmer des Wettbewerbes bei der SiegerehrungUnna. Die Stiftung Kompass des Ev. Kirchenkreises hat im Jahr 2017 den Förderpreis „Reformation bei uns“ ausgezeichnet. Mit dem „Goldenen Kompass“ werden Aktionen prämiert, mit denen es in besonderer Weise gelungen ist, die Themen der Reformation im Jubiläumsjahr vor Ort ins Gespräch zu bringen. Gewinner sind ein Gesamtprogramm, eine Ausstellung eine Projektwoche.

Gewinner

Die Ev.-lutherische Kirchengemeinde Methler hatte, nicht zuletzt aufgrund ihres Namens und ihrer Prägung, ein umfangreiches eigenes Jahresprogramm auf die Beine gestellt: Vorträge, Ausstellungen, Feiern und Schauspiel – im Kamener Ortsteil waren so über 30 einzelne Veranstaltungen zusammen gekommen. Darunter auch der Reformationsgarten, eine Art erlebbare Theateraufführung des Lebens Martin Luthers. Hierfür gab es den ersten Platz, der mit 750 Euro dotiert ist.

Zweiter Platz

Den zweiten Platz belegte die Ausstellung „Freie Rede“, die in der Ev. Kirche Hemmerde zu sehen war. Die Aussteller hatten die regionale Bedeutung des Kirchenkampfes dargestellt und dabei viel Unterstützung aus dem Dorf erhalten. Besonderer Hingucker war die Reproduktion eines Marienaltares, der früher in der Hemmerder Kirche stand. 500 Euro gibt es als Preisgeld hierfür.

Dritter Platz

Die evangelische Dudenrothschule in Holzwickede hatte eine Woche lang die Reformation zum Thema. Alle Kinder beschäftigten sich damit, auch über die Konfessionen und Religionen. Auch alle Lehrerinnen und Lehrer waren eingebunden. So gelang eine wirklich umfassende Beschäftigung aller Kinder mit der Reformation. Die Schule darf sich über den dritten Preis und 250 Euro freuen.

Folgende Projekte hatten sich noch beteiligt und wurden mit einem Trostpreis versehen

Musical "Luther" der Martin-Luther-Kirchengemeinde-Bergkamen
KinderBibelWoche der Ev. Kirchengemeinde Frömern
KinderBibelWoche der Ev. Kirchengemeinde Königsborn
LutherRallye der Ev. Jugend Unna und Königsborn
Konfi-Tag der Ev. Jugend Region Kamen

Die Stiftung Kompass des Ev. Kirchenkreises Unna hat sich die Unterstützung kirchlichen Lebens zum Ziel gesetzt. So fördert sie mit ihren Zuwendungen Projekte der Kinder- und Jugendarbeit, die Erhaltung von Kirchen und Gemeindehäusern, die Kirchenmusik, die Arbeit mit älteren Menschen und Sonderprojekte seelsorglicher Arbeit.

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

weihnachten2017KW500von Julian Eckert

Kamen. Die Adventszeit beginnt. Am Wochenende darf schon die erste Kerze angezündet werden, zuvor öffnet sich am kommenden Freitag schon das erste Türchen. Welche Türen sich in der Adventszeit in Kamen öffnen sind und welche Veranstaltungen bevorstehen, haben wir zusammengefasst.

Wenn sich durch die Lüfte überall der frische Duft von Vanillekipferl, Zimtsternen und Lebkuchen verteilt, ist Weihnachten nicht mehr weit. Gesellen sich auch noch Schneeflocken dazu, wird die Atmosphäre noch winterlich-weihnachtlicher.

Diese Atmosphäre wird die Besucher der Kamener Winterwelt auch erwarten. Besondere Events, wie zum Beispiel die Modeschau „Fashion on therocks“ mit Late-Night-Shopping am 30.11. ab 19 Uhr sowie das Feuerwerk „Kamen im Feuerzauber“ am 01.12. ab 18:30 Uhr lassen kleine und große Augen staunen. Auch der Nikolaus lässt sich diese Spektakel nicht entgehen. Er wird die Winterwelt am 06.12. ab 15 Uhr besuchen.

Der „Weihnachtsmarkt am Schloss“ in Heeren öffnet am 09.12. seine Tore. Verschiedene Chöre treten hier auf und eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgt für weihnachtliche Stunden.

Im Westicker Weißdornweg findet am 09.12. zum 18. Mal - und nun auch zum letzten Mal - der traditionelle Westicker Adventsmarkt statt.

Die Methleraner Margarethenkirche wird wieder Schauplatz des Weihnachtsmarktes Methler sein. Am Wochenende 16. und 17. Dezember locken verschiedene Stände zu einem Besuch.

Die Neue Philharmonie Westfalen lädt zum großen Weihnachtskonzert. Am 20.12. präsentieren die Musiker in der Stadthalle Unna klassische Stücke und neue Überraschungen.

Die Weihnachtszeit kann kommen! KamenWeb.de wünscht Ihnen eine besinnliche Zeit.

Viele weitere Termine finden Sie hier in unserem Eventkalender.

Gesetzliche Änderungen ab Dezember: Kündigungsfristen und mehr…

am . Veröffentlicht in "Darf ich?"

Titel "Darf ich?" - Titel "Darf ich?" enthält Datei: #166484651 | © pixelkorn / Fotolia.comTitel "Darf ich?" - Titel "Darf ich?" enthält Datei: #166484651 | © pixelkorn / Fotolia.comvon Julian Eckert

Kamen. Der Dezember bringt einige Änderungen von Vorschriften und Regelungen mit sich. Aber auch in technischer Hinsicht gibt es Änderungen. Wir verschaffen den Überblick.

Telekommunikationsvertäge
Eine verbraucherfreundliche Neuerung gibt es bei Telefon- und Internetverträgen. Der Anbieter muss ab Dezember auf jeder Rechnung angeben, wann der Vertrag gekündigt werden kann. Dies gilt für alle Verträge von einer Laufzeit von mehr als einem Monat. So kann der Verbraucher auf einen Blick sehen, wann er spätestens seinen Vertrag kündigen muss, um ggf. einer teuren Verlängerung zu entgehen.

Arzneimittel
Einige Arzneimittel, die gegen Lippenherpes wirken, waren bislang zum Teil nur auf Rezept erhältlich. Dies ändert sich ab Dezember. Ebenso werden Ibuprofen-haltige Pflaster rezeptfrei erhältlich sein. Bestimmte Mittel, die den Wirkstoff Ephedrin oder Succimer enthalten, werden hingegen ab Dezember nur noch auf Rezept erhältlich sein.

AOL
Der bekannte AOL Messenger wird zu Mitte Dezember endgültig eingestellt. Über 20 Jahre war das Programm zum Austausch von Nachrichten und Dateien im Einsatz. Einen Ersatz für den Messenger wird es seitens AOL nicht geben. Nutzer sollten daher Dateien und Nachrichten unbedingt rechtzeitig sichern, sofern sie sie behalten möchten.

Verjährung
Zum 31.12.2017 werden wieder zahlreiche Ansprüche verjähren. Die allgemeine Verjährungsfrist des BGB beträgt 3 Jahre. Daher sind Ansprüche, die zwischen dem 01.01.2014 und 31.12.2014 entstanden sind, ab dem 01.01.2018 nicht mehr durchsetzbar. Dies gilt sowohl für die Geltendmachung eigener Ansprüche, als auch für den Fall, dass eine Drittperson in dem betreffenden Zeitraum eine Forderung gegen Sie geltend gemacht hat und diese Forderung durch Sie bisher noch nicht erfüllt wurde. Im neuen Jahr kann dann die Einrede der Verjährung erhoben werden. Wichtig zu wissen ist in diesem Zusammenhang, dass die rechtzeitige Geltendmachung von Forderungen bei Gericht die Verjährung hemmt, sie in diesem Fall also zumindest zunächst nicht eintritt.

Auch im Jahr 2018 kommen wieder einige Neuerungen auf uns alle zu. Wir informieren rechtzeitig im Rahmen unserer KamenWeb-Artikelserie „Darf ich?“. Hierin berichten wir regelmäßig über aktuelle wichtige gesetzliche Regelungen und Änderungen. Haben Sie auch eine Frage, die Leser interessieren könnte? Wir freuen uns über Ihre Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weihnachtsstimmung für den guten Zweck im Schlosshof von Haus Heeren

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

rotary weihnachtsmarkt17Kamen-Heeren-Werve. Nach derartigem Ambiente müssen Weihnachtsmarktfreunde in der näheren und weiteren Umgebung lange suchen. Mehr als 400 Jahre alt ist das barocke Wasserschloss Haus Heeren, das in diesem Jahr wieder eine einmalige Kulisse für Glühwein, Kunsthandwerk, weihnachtliche Stimmung vor allem für den guten Zweck und viel Gesang bietet. Auch der 5. Weihnachtsmarkt dürfte am 9. Dezember ab 13 Uhr wieder ein Großereignis sein, das Unmengen von Besuchern auch aus größeren Entfernungen anlockt.

Denn im Schlosshof, umgeben von der Vorburg und mit der Gräfte und Schlosskulisse im Hintergrund, ist alles handgemacht. Bücher und Weihnachtsschmuck, Keramik oder Eingemachtes: An den Ständen sind alle Produkte mit viel Herzblut entstanden. Auch auf der Bühne wird echte Heerener Wertarbeit präsentiert. Die Heerener Chöre bieten vom Frauenchor „Frohsinn“ über den Gospelchor „Music of Joy“ oder den MGV Quartettverein „Frohsinn“ zusammen mit vielen anderen einen Einblick in die Gesangskraft des Stadtteils. Die Moderation übernimmt Lothar Baltrusch.

Auch der Schlossherr selbst gibt sich übrigens mit der eigenen Band auf der Bühne die Ehre und spielt musikalisch auf. Dafür wird bereits fleißig geprobt. Natürlich gibt es auch viele Möglichkeiten, sich im Falle eines tatsächlichen Wintereinbruchs zu stärken. Glühwein steht ebenso bereit wie Waffeln, Kaffee und Kuchen und ein großer Grill mit Leckereien.

Auch der 5. Weihnachtsmarkt am Heerener Schloss wird vom Rotary Club Kamen und den Heerener Chören veranstaltet. Die Erlöse kommen Kinder- und Jugendprojekten sowie den Heerener Chören zu Gute. KB

Bürgersprechstunde des Bezirksdienstes der Polizei

am . Veröffentlicht in Blaulicht

pol unbspst1217Bezirksbeamter Frank Ellerkmann bietet am 07.12.2017 Informationen und Hilfe an

Kamen. Polizeihauptkommissar Frank Ellerkmann, neuer Bezirksbeamter für den Bezirk Nordost (Innenstadt), bietet ab sofort regelmäßige Bürgersprechstunden in der VHS Geschäftsstelle Kamen an. Immer am ersten Donnerstag im Monat steht er für Fragen und Anregungen, Sorgen und Nöte der Bürger zu unterschiedlichen Zeiten zur Verfügung: in geraden Monaten von 9-11 Uhr, in ungeraden Monaten von 18-20 Uhr.

Die erste Bürgersprechstunde findet statt am Donnerstag, 07.12.2017 in der Zeit von 09:00 bis 11:00 Uhr in der VHS Kamen, Raum O03 im ersten Stock, Am Geist 1, 59174 Kamen. (ots)

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen