-Anzeige-
radtat slider 500x280px 16 02 2016
- Anzeige -

bannerbecher516

-Anzeige-
schloss17 500
-Anzeige-
brumbergxxl500

-Anzeige-

Blume500

 

-Anzeige-
alldente17 500
 

-Anzeige-

sporty918 500

-Anzeige-

hochzeit18500

 

-Anzeige-
GSW Banner Eis g10 2018
-Anzeige-
wolff 2016 web

-Anzeige-

Köpi 1018

 

-Anzeige-
markencenter1-2-17

-Anzeige-

ww17500

 

-Anzeige-
Anzeige: Brumberg Reisemobile
-Anzeige-
kamende500

Talentförderung an der Gesamtschule Kamen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

GSKamen RuhrTalente118Kamen. Zwei Schülerinnen der Gesamtschule Kamen werden seit dem vorletzten bzw. letzten Jahr von RuhrTalente durch ein Stipendium gefördert: Melina Baumann und Melina Menzel (beide Jahrgangstufe EF).

RuhrTalente ist ein Stipendienprogramm, das speziell für Schüler/innen im Ruhrgebiet konzipiert wurde. Jugendliche unterschiedlicher Schulformen werden dabei ab der 8. Klasse begleitet, sie erhalten z. B. regelmäßige Beratung, praktische Angebote und Unterstützung sowie individuelle Talentförderung.

„Ich habe mich schriftlich beworben und bin zu einem Gespräch eingeladen worden“, berichtet Melina M. weiter. „Pro Jahr werden etwa 50 Schüler/innen in das RuhrTalente-Programm aufgenommen.“
Bei der Bewerbung spielten überdurchschnittliche Leistungen zwar eine Rolle, aber eigentlich sind das alles ganz normale Leute“, betont die Schülerin. Neben (sehr) guten Noten sei jedoch auch außerschulisches Engagement bei einer Bewerbung von Bedeutung. Die Sechzehnjährige hatte im Papershop unserer Schule mitgearbeitet und – wie auch ihre Mitschülerin Melina B. – im 8. Jahrgang ein freiwilliges Praktikum im Haus Volkermann absolviert. Zudem unterstützen die beiden einen Jungen aus der Sekundarstufe I in den Fächern Mathematik und Englisch.

Neben mehreren obligatorischen Seminaren bzw. Veranstaltungen im Jahr müssen die Stipendiatinnen fünf Themenbereiche abdecken, in denen es darum geht, praktische Erfahrungen zu sammeln, sich gesellschaftlich zu engagieren, Kultur zu erleben, Fachkenntnisse zu vertiefen und Orientierung zu schaffen.

Gerade diese letzten beiden Punkte seien auch für sie beide wichtig, so Melina M., die nach der Schule vielleicht Medizin studieren möchte, aber auch mit dem Gedanken spielt, Lehrerin zu werden. Melina B. hingegen überlegt, Psychologie zu studieren.

Über die oben angesprochene Unterstützung hinaus bietet RuhrTalente zusätzlich auch über ein persönliches Budget finanzielle Unterstützung, die die beiden Stipendiatinnen in den kommenden Herbstferien nutzen möchten. Dann nämlich wollen sie sie eine Sprachreise nach Liverpool unternehmen.

Mehr zum Schülerstipendium Ruhrtalente unter www.schülerstipendium.ruhr.

(Text und Foto: Arnd Joeres)

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen