-Anzeige-
meinRewe500 280
-Anzeige-
Apollinaris Cola318
-Anzeige-
alldente17 500
 
-Anzeige-
schloss17 500
-Anzeige-
ladiesmarktsl500
-Anzeige-
nachtschni518500
-Anzeige-
Moped Mielke 500x280 px218
-Anzeige-
reweahlmann517
- Anzeige -
telgmann1017500
 
-Anzeige-
markencenter1-2-17
-Anzeige-
pgmtb218
-Anzeige-
extrablatt500118
-Anzeige-
kneipennacht18500
-Anzeige-
wolff 2016 web
- Anzeige -

bannerbecher516

Traditionsveranstaltung mit besonderer Premiere

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

KarnevalBürgerhaus218cv

von Christoph Volkmer | Fotostrecke >>>

Methler. Die Prunksitzung des RV Wanderlust hat eine lange Tradition. Auch über 50 Jahre nach der ersten Sitzung ist Langeweile hier definitiv kein Thema. Besonders im Fokus der Veranstaltung im Bürgerhaus stand am Samstagabend das mit Mädchen aus den beiden Grundschulen im Stadtteil bestückte Nachwuchs-Ballett, das erstmals auf der Bühne tanzte und die Massen direkt in Begeisterung versetzte.

Die 15 Mädchen von sieben bis zwölf Jahren, die bei ihrem ersten großen Auftritt gleich eine tänzerische Zugabe geben mussten, werden den Abend sicher so schnell nicht vergessen. Nach den Sommerferien hatte Lisa Schelkmann, die seit elf Jahren beim Ballett Grün-Gelb der Frauen tanzt, sich auf Werbetour an die Jahn- und die Eichendorffschule begeben. 15 Kinder, die Interesse am Gardetanz zeigten, trainieren nun einmal in der Woche im Bürgerhaus.

„Sie sind motiviert und ehrgeizig“, sagt Schelkmann über ihre jungen Schützlinge. Der Spaß an der Bewegung hat sich schnell rumgesprochen, mittlerweile gibt es für Interessentinnen an der „Rot-Weiß Marienkäfergruppe“ sogar eine Warteliste. „Das Nachwuchsproblem für unser Ballett haben wir nicht mehr“, freut sich Sitzungspräsident Dirk Poppke über die Neuzugänge, die alle bereits Mitglieder im Verein geworden sind.

Auch die Männergruppe verlieh bei dem gewohnt unterhaltsamen Programm ihrem Bewegungsdrang sehenswert und humorvoll Ausdruck. Für eine der drei Nummern, die die Männer im Laufe des Abends auf der Bühne abliefern, ist sogar erstmals regelmäßig trainiert worden. Als Tatortreiniger-Team bewies die Gruppe vielseitige Qualitäten im Umgang mit Besenstielen, die temporär sogar Talente im Kunstturn-Bereich offenbarten. Sport mit unfairen Mitteln stellten die Freunde ebenfalls vor, indem sie darstellten, warum russische Athleten wohl zu Recht beim Internationalen Sportgerichtshof bei dem Versuch gescheitert sind, sich ein Startrecht für Olympia zu erstreiten.

Bei der Wahl zum besten Kostüm stimmte diesmal das Publikum ab. Am Ende gewann ein Quartett in Ghostbusters-Kostümen vor der lebendig gewordenen Comicfigur Deadpool und einem Piraten. Mit Spannung war im Vorfeld das diesjährige Outfit des Elferrates erwartet worden. Diesmal kam die Inspiration von dem 1986er Filmhit „Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel“. „Wir wollten mal keine Indianer oder Ärzte sein - da dachten wir, dass das Outfit von Kampfpiloten ganz gut passt. Im Karneval ist ja alles erlaubt“, so Poppke.

Fotostrecke >>>

 

1
2
0
s2smodern

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen