-Anzeige-
König Ludwig518
-Anzeige-
radtat slider 500x280px 16 02 2016
-Anzeige-
kamende500

-Anzeige-

lindemannTdot500

-Anzeige-
schloss17 500
- Anzeige -

bannerbecher516

-Anzeige-
ElkeKappenBanner 20180227 a

-Anzeige-

ART KAMEN 2018 Premiumslider 500 x 280 Pixel

-Anzeige-

fibSK500

 

-Anzeige-
brumbergxxl500
-Anzeige-
markencenter1-2-17
- Anzeige -
telgmann418500
 
-Anzeige-
jonas buechel500
-Anzeige-
brückel gross318
-Anzeige-
wolff 2016 web

Großer Andrang auf neues Sozialkaufhaus

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Bambini neu518cv

Vertreter aus Politik und Kirche gratulierten am Freitag Christine Weyrowitz (3.v.l.) und ihrem Team zur Neueröffnung in Kamen. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. So viel war in einem Geschäft am Edelkirchenhof wohl schon lange nicht mehr los. „Kaufnett Bambini“, der neue Laden mit Second-Hand-Artikeln für junge Familien hat am Freitag offiziell seine Türen geöffnet und bereits am ersten Tag etliche Mütter mit Kleinkindern angelockt.

Dabei handelt es sich bei Bambini nicht um ein normales Geschäft. Denn während Kunden hier gebrauchte Kleidung, Kinderwagen, Spielzeug und Kindermöbel für wenig Geld finden, geht es auf der anderen Seite der Kasse um neue Perspektiven, denn das Sozialkaufhaus bietet langzeitarbeitslosen Frauen die Chance, einen Einstieg ins Berufsleben zu finden.

„Wir freuen uns über die Eröffnung in Kamen. Einer der Gründe ist die Schaffung von Arbeitsplätzen für Langzeitarbeitslose, die hinterher auch auf dem ersten Arbeitsmarkt eine Chance haben“, so Jugend- und Sozialdezernentin Elke Kappen. Auch das Thema Nachhaltigkeit spielt bei dem von der Diakonie Ruhr-Hellweg initiierten Projekt eine Rolle. „Gerade Kinderkleidung wird sehr häufig gebraucht gekauft. So ist das Angebot eine gute Ergänzung zum Second-Hand Kaufhaus der AWO. Wir freuen uns, dass wir nun beide Varianten in der Stadt haben“, erklärt Kappen.

Neben der Auswahl in den Regalen gibt es in dem Geschäft auf Wunsch auch Informationen. So verweisen die Mitarbeiterinnen gern auf andere Angebote für junge Familien in der Stadt. „Wir möchten, dass unser Bambini ein Ort wird, an dem es Spaß macht zu stöbern, zu kaufen oder einfach nett zu plaudern", sagt Christine Weyrowitz, Geschäftsführerin der Kaufnett gGmbH der Diakonie.

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen