-Anzeige-

hochzeit18500

 

-Anzeige-
Anzeige: Brumberg Reisemobile

-Anzeige-

severinsmarkt18500

- Anzeige -
telgmann418500
 

-Anzeige-

Cola Porter1018

 

-Anzeige-

ligges18 500

-Anzeige-
schloss17 500
- Anzeige -

bannerbecher516

-Anzeige-
brumbergxxl500
-Anzeige-
markencenter1-2-17

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 02

 

-Anzeige-

sporty918 500

-Anzeige-
alldente17 500
 
-Anzeige-
radtat slider 500x280px 16 02 2016
-Anzeige-
GSW Banner Eis g10 2018

Jugendfeuerwehren Kamen-Mitte/Südkamen und Bergkamen üben gemeinschaftlich

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

fwk618gruppe

fwk618jugendKamen. Die Jugendfeuerwehren Kamen-Mitte/Südkamen und Bergkamen haben heute (09.06.2018) gemeinschaftlich geübt. Wie es bei den aktiven Einsatzabteilungen der beiden Städte bereits einmal pro Jahr üblich ist, hat sich nun auch der Feuerwehrnachwuchs zu einer solchen Aktion städteübergreifend zusammengeschlossen.

Angenommen wurde dabei ein Brandereignis in einer Kraftfahrzeughalle mit Aufenthaltsräumen und Lagern auf dem Gelände des städtischen Bauhofs an der Gutenbergstraße in Kamen. Während der morgendlichen Überprüfung der Fahrzeuge, war es dabei zu einem Kurzschluss gekommen. Da in dieser Halle Lösungsmittel und Kraftstoffe lagern, entwickelte sich dadurch ein Entstehungsbrand. Nach ersten erfolglosen Löschversuchen durch Mitarbeiter, kam es nach kurzer Zeit zu einem Vollbrand der Halle. Einigen »Mitarbeitern« des Bauhofs (gespielt durch Jugendfeuerwehrangehörige bzw. durch Dummys) gelang es nicht, das Freie zu erreichen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Jugendfeuerwehr war zunächst ungewiss, wie viele Personen sich noch in der Halle befinden.

Die Jugendfeuerwehren – unterstützt durch die Jugendwarte und Betreuer – rückten mit zahlreichen Feuerwehrfahrzeugen zum Übungsobjekt an. Der Übungsschwerpunkt bestand zunächst darin, Personen zu retten, die noch in der Halle vermutet wurden. Parallel wurde die Brandbekämpfung vorbereitet. Mehrere Strahlrohre wurden sodann vorgenommen – sowohl im Innen- als auch im Außenangriff. Unterstützt wurden die Löschmaßnahmen durch zwei Drehleitern.

Zum Ende der Übung konnte die Übungsleitung ein positives Resümee ziehen: Die vermissten Personen konnten gerettet und der medizinischen Versorgung zugeführt werden. Der Brand konnte gelöscht werden.

Insgesamt beteiligten sich an der Übung 49 Kinder und Jugendliche sowie 19 Betreuer beider Städte. Die gemeinsame Aktion des Kamener und Bergkamener Feuerwehrnachwuchses soll im nächsten Jahr wiederholt werden.

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen