-Anzeige-

JC18 500

 

-Anzeige-
GSW Banner Licht g10 2018
-Anzeige-
reweahlmann517
-Anzeige-
brumbergxxl500
-Anzeige-
Anzeige: Brumberg Reisemobile
-Anzeige-
radtat slider 500x280px 16 02 2016
-Anzeige-
wolff 2016 web

-Anzeige-

ww17500

 

-Anzeige-
markencenter1-2-17

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 02

 

-Anzeige-

Köpi 1018

 

-Anzeige-
schloss17 500

-Anzeige-

severinsmarkt18500

-Anzeige-
kamende500
-Anzeige-
GSW Banner Eis g10 2018

Gewerbegebiet Hemsack erhält Glasfasernetz

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

glasfaser080818KWv.l.: Matthias Pomplun (Prokurist / Leiter HeLi NET), Felix Eller (Ing. Elektroplanung der GSW) und Sebastian Pöschke (Netzplaner / Teamleiter Passive Netze der HeLi NET) in der Kamener Wilhelm-Bläser-Straße im Gewerbegebiet Hemsack. Foto: KamenWeb.de

Zukunftsfähiger Breitbandausbau hat begonnen

Kamen.  Die  Gemeinschaftsstadtwerke  Kamen,  Bönen,  Bergkamen   (GSW)  werden  im  Gewerbegebiet  Hemsack  ein  Glasfasernetz  für  schnelle,   stabile  Datenübertragungsgeschwindigkeit  und  Telefonie realisieren.  Aktuell können sich die Betreiber bereits über eine Marktdurchdringung von 35% freuen. Insgesamt können über 100 Hausanschlüsse im Versorgungsgebiet realisiert werden. Davon sollen nach dem Willen der Betreiber auch die Anlieger im zukünftigen Wohngebiet an der Seseke (Bebauungsplan Nr. 78 Ka „Wohnen am Fluss”) profitieren. Schon im Winter sollen den ersten Kunden Glasfaseranschlüsse mit Geschwindigkeiten von wenigstens bis zu 400 Mbit/s (Privatkunden) und 1 Gbit/s (Geschäftskunden) im Gewerbegebiet zur Verfügung stehen.

Während  die  GSW  die  neue  Infrastruktur  realisieren,  schaltet  die  HeLi  NET  die  glasfaserbasierten  Tarife  auf  das   Netz.       Die  Anbindung  des  Hemsacks  an  das  Glasfasernetz  erfolgt  vom  Eilater  Weg und  betrifft  die  Straßen  Wilhelm-­Bläser-Straße,  Paul-­Vahle-­Straße,  Werkstraße,  Westicker  Straße  und  Hemsack.  Die  Länge  der  Tiefbautrasse   beträgt  etwa  vier  Kilometer  und  es  werden  etwa  sechs Kilometer  Kabel  verlegt.  Tiefbau  und  Kabelverlegung   erfolgen  nach  Planung  der  GSW  durch  eine  durch  die  GSW  beauftragte  Spezialfirma.  Den  Betrieb  des  Netzes   übernimmt  nach  Fertigstellung  im 4. Quartal des Jahres 2018 die HeLi  NET. Das eigenwirtschaftliche Netz kommt ohne Fördergelder aus. Insgesamt werden mehr als 500.000 EUR in das Passivnetz investiert.   

Interessierte Anlieger können sich noch einen Glasfaseranschluss bei der HeLi  NET sichern. Kontakt Tel: 02381-874 2000 oder www.helinet.de.

HeLi  NET  ist  ein  regionales  Telekommunikationsunternehmen  in  Westfalen.  Das  Unternehmen  entwickelte  sich   1999  aus  einem  Zusammenschluss  von  Tochterunternehmen  verschiedener Stadtwerke  in  der  Hellweg-­‐Lippe   Region  nach  der  Liberalisierung  des  Telekommunikationsmarktes  in  Deutschland.  Neben  dem  Kerngeschäft   leitungsgebundener  Kommunikationsdienste  enthält  das Leistungsportfolio  richtfunkgestützte  Verbindungen,   Mobilfunk,  innovative  Mehrwertdienste  und  Hotspots  bis  zu  übergreifendem  City-­‐WLAN.  HeLi  NET  strebt  den   flächendeckenden  Breitbandausbau  in Westfalen  mit  der  zukunftssicheren  Technologie  Glasfaser  bis  ins   Gebäude  (FTTB/H)  an.  Der  Breitbandausbau  wird  in  Kooperation  mit  Kreisen  und  Kommunen,  Stadtwerken,   Wohnungsbaugesellschaften  und  Investoren  realisiert.  HeLi  NET  fokussiert  sich  dabei  auf  die  Errichtung  der   Aktivtechnik,  auf  den  Netzbetrieb,  die  Erbringung  der  Kommunikationsdienste  und  den Kundenservice.      

Archiv: Ziel: Glasfaserverfügbarkeit in Gewerbegebieten bis 2020

Bergkamen und Kamen bekommen je mehr als zwei Millionen Euro für den Breitbandausbau

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen