Anzeigen

Die neue Stiftung „Gutes Tun“ geht nun an den Start

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

sparkasse19KWUnna. In wenigen Tagen wird die Stiftung „Gutes Tun“ ins Leben gerufen. Ähnlich wie die Bürgerstiftung in Unna wird sie künftig in Kamen, Holzwickede und Fröndenberg unterschiedliche regionale Projekte unterstützen. „Gutes Tun“ wird in den drei Kommunen dabei als Dachstiftung die Plattform für alle Aktivitäten bieten. Dadurch ist gewährleistet, dass z.B. Geld von Kamener Stiftern auch nur für Zwecke in Kamen verwendet werden darf. Schon ab 250 Euro haben interessiert Stifter die Möglichkeit, sich quasi vor der Haustür z.B. für einen besseren Denkmalschutz, für eine würdige Altenpflege, für ein lebendiges Vereinsleben oder gegen Kinderarmut zu engagieren. Wichtig dabei ist, dass lokale Beiräte in den drei Kommunen für einen sinnvollen Einsatz der Mittel sorgen. Unternehmen können übrigens ab 1.000 Euro Stifter werden. Dabei besteht auch die Möglichkeit, jedes Jahr regelmäßig einen feststehenden Betrag in die Stiftung einzuzahlen, wodurch sich das Stiftungskapital nachhaltig erhöht. Ab 25.000 Euro ist es außerdem möglich einen eigenen Stiftungsfonds unter dem Dach der neuen Stiftung einzurichten. Für die ersten zehn Stiftungsfonds stockt die Sparkasse die Summe noch einmal um 5.000 Euro auf. Der Stifter kann für diesen Fonds einen frei wählbaren Namen vergeben und auch die Verwendung der Mittel festlegen. Am 4. Dezember wird zeitgleich in allen drei Kommunen die Gründungsversammlung der neuen Stiftung stattfinden.

Kontakt: Katja Jaeschke - Telefon: 02303 104-1031 - E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen