Anzeigen

markencenter1-2-17

bannerbecher516

Anzeige: Brumberg Reisemobile

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 01

 

Venencenter19

 

BrumbergCorona320

VBTerminvereinbarung Online 500X280

brumbergxxl500
wolff 2016 web

Roettgerbis130120

Roettgerbis130120

alldente17 500
 

Jahresdienstbesprechung Löschgruppe Westick

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

fwkGruppe1westick 220

Kamen.  Am Freitag den 14.02.2020 traf sich die Löschgruppe Westick , an ungewohntem Ort, im Feuerwehrhaus Heidkamp 28, zur traditionellen Jahresdienstbesprechung.
Zahlreiche Gäste aus den Reihen der fördernden Mitglieder sowie Rat, Verwaltung und Feuerwehrführung konnte der Löschgruppenführer Fabian Krause und seine Kameraden/innen im Feuerwehrhaus begrüßen.

Nach Verlesung der Tagesordnung und Begrüßung durch den Löschgruppenführer (19:30 Uhr), er bedankte sich in diesem Jahr besonders bei allen Anwesenden Vertretern aus Feuerwehrführung, Verwaltung und Politik für die Unterstützung und Wertschätzung , gedachten die Anwesenden der im Jahr 2019 verstorbenen Mitgliedern.

Es folgenden im Anschluss Grußworte der Gäste. Zu Beginn unsere Dezernentin Hanna Schulze, in Vertretung für die Bürgermeisterin welche aufgrund mehrerer Termine erst später zur Versammlung kam. Hanna Schulze berichtete von Ihrer noch frischen Tätigkeit bei der Stadt Kamen und dem doch intensiven Kontakt zur Löschgruppe Westick aufgrund der anstehenden Baumaßnahme unserer Mehrzweckhalle.

Im Anschluss folgte unser Leiter der Feuerwehr Rainer Balkenhoff. Er berichtetet von einem sehr Einsatzreichen Jahr 2019 in der Gesamtfeuerwehr mit knapp 800 Feuerwehreinsätzen. Weiterhin hielt er einen kurzen Ausblick auf 2020 und bedankte sich im Besonderen bei den Anwesenden aus Rat und Verwaltung für die zusätzlich zur Verfügung gestellten Mittel zum Hallenbau.

(Hallenbau: Der Förderverein der Löschgruppe Westick e.V. baut aus Mitteln einer Erbschaft in Zusammenarbeit mit der Stadt Kamen eine Mehrzweckhalle auf dem Gelände am Heidkamp 28. Nach dem etwas „zähen Start“ hoffen die Beteiligten, jetzt nach Baubeginn, auf eine Fertigstellung im Spätsommer diesen Jahres noch vor dem Feuerwehrfest im September.)

Abschließend bedankte sich der Ortsvorsteher Ulrich Klein im Namen der Politik für den Einsatz der Kameraden/innen unserer Löschgruppe im abgelaufenen Jahr und wünschte für anstehende Aufgaben alles Gute und jederzeit Unfallfreie Einsätze.

Nachdem in diesem Jahre beide Schriftführer der Löschgruppe aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig ausfielen übernahm der Kamerad Finn Stiepermann das Verlesen der Niederschrift und des Jahresberichtes 2019.

Insgesamt betrachtet war das Jahr 2019 auch für die Löschgruppe Westick ein sehr Einsatzreiches. So wurden wir insgesamt 98 Mal alarmiert. Dies entspricht einer Steigerung um knapp 16 % im Vergleich zum Jahr 2018. Für die Einsätze wendeten wir 903 Einsatzstunden auf.

Insgesamt 3.537 Stunden wurden von den Mitgliedern der Löschgruppe für Ausbildung, Lehrgänge, Dienste sowie Fahrzeugpflege und Brandsicherheitswachen aufgewendet.

Folgende Lehrgänge und Seminare wurden im Jahr 2019 besucht:
Grundausbildung Modul 3 und Modul 4 sowie den Atemschutzgeräteträgerlehrgang besuchten: Lukas Neumann, Sabrina Püttmann, Johannes Chnicki und Linda Marie Bolle.
Truppführerausbildung F2 besuchten: Finn und Jannis Stiepermann
Zugführer F IV Teil 2 besuchte: Jens Gudrian
Sicherheitsassistent Modul I und Modul II besuchte: Markus Große
VdF Netzwerktreffen Fachberater ABC besuchte: Jens Gudrian
IdF Seminar Einsatzstellenhygiene besuchte: Markus Große
IdF Seminar Übung Einsatzleitung besuchte: Jens Gudrian
IM NRW Workshop Mitgliederwerbung und -bindung besuchten: Fabian Krause und Daniel Balkenhoff

Der im Anschluss folgende Kassenbericht wurde von Volker Stiepermann in diesem Jahr in besonderer Form vorgetragen. Nach Verlesen des Berichtes aus dem Jahr 2019 hatte er sich den Kassenbericht aus dem Jahr 1969 aus dem Kassenbuch gesucht und diesen ebenfalls Verlesen. Der Bericht aus dem Jahr 1969 sorgte für einige Lacher und doch auch an der einen oder anderen Stelle für Erstaunen. Erst bei dem Vergleich der beiden Berichte wird doch bewusst wie sehr sich alles in den Letzten 50 Jahren verändert hat.

Archiv: Feuerwehr trotz Sparhaushalt bedarfsplanmäßig aufgestellt

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen