Anzeigen

Faire Woche geht erfolgreich zu Ende

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

vzkappenfair921Bürgermeisterin Elke Kappen besuchte die 'Fairtrade-Steuerungsgruppe' auf dem Wochenmarkt. Foto: VZ Kamen
 
Motto: "Global denken, lokal handeln"
 
Kamen. Am 24. September endet die Faire Woche, die bereits zum 20. Mal stattfand, bundesweit. Auch Kamen als 'Fairtrade-Town' war wieder mit dabei und lenkte den Fokus einmal mehr auf unfaire Arbeitsbedingungen der Menschen, die für "uns" Kakao, Tee, Kaffee, Baumwolle und Südfrüchte anbauen und verarbeiten - ohne Gesundheitsschutz, zu Hungerlöhnen und unter Mitarbeit von Kindern.
Unglaublich: Ein Arbeiter auf einer Kakaoplantage in Afrika kann sich selbst keine Schokoladentafel leisten, dafür müßte er einen halben Tageslohn zahlen.
 
In Kamen organisierten die Umweltberatung der Verbraucherzentrale und das Bürgerhaus Methler verschiedene Aktionen zum "Fairen Handel"  - mit sehr guter Resonanz. So gab es beispielsweise ein "Faires Online-Kochseminar" und eine Ausstellung zum Thema Kinderarbeit.
 
Am Dienstag dieser Woche stand die 'Steuerungsgruppe Fairtrade-Town' mit einem Info-und Verkaufsstand auf dem Wochenmarkt. Das 'ev. Jugendbüro' verkaufte Weltladenprodukte, Rezepthefte und Kostproben wurden kostenlos verteilt.
 
Auch Bürgermeisterin Elke Kappen besuchte den bunten Markt-Stand, der mit Katharina Großkraumbach (KIG), Britta Breunig (Fairtrade-School-Gymnasium) und Jutta Eickelpasch (Verbraucherzentrale) besetzt war.  Zur Steuerungsgruppe gehören außerdem Rüdiger Büscher (Stadt Kamen), Jörg Brandt (ev. Jugend) und Franz-Hugo Weber (Kolpingfamilie). Neue Interessierte können sich ihr jederzeit anschließen.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen