Anzeigen

VOS1120 500

brumbergxxl500
markencenter1-2-17
RZ Anzeige WEB 2019 4 GROSS
 

jacoby500

alldente17 500
 

jacoby500

wolff 2016 web

VOS1120 500

reweahlmann517

johnelektro500

Venencenter19

 

jacoby500

Schülerin aus Methler ist jetzt Landesjugendkönigin

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Poppke 01 1021CVDie neue Landesjugendkönigin des Westlfälischen Schützenbundes kommt aus Methler. Isabell Poppke holte den Titel am vergangenen Wochenende. Fotos: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Poppke 02 1021CVEine echte Schützenfamilie: Dirk und Kerstin Poppke sind stolz auf den großen Erfolg von Tochter Isabell. Methler. Isabell Poppke kann auf ein ganz besonderes Wochenende zurückblicken. Die 15-jährige Realschülerin holte als amtierende Kreisjugendkönigin des Schützenkreises Unna-Kamen beim Landesjugendkönigsschießen in Dortmund den Sieg und ist damit neue Landesjugendkönigin des Westfälischen Schützenbundes.

Schon 2013 gewann die Methleranerin ihren ersten Titel. Sie wurde Kinderkönigin des Schützenvereins Methler. Nur etwas später holte Vater Dirk den Vogel ebenso zielsicher von der Stange und wurde Schützenkönig des Vereins, den er zusammen mit Königin Kerstin Poppke bis zum Jahr 2015 regierte.

Erst seit gut drei Jahren trainiert die Schülerin regelmäßig zwei Mal in der Woche in der Schießgruppe des Vereins. Erste Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. Sie wurde Bezirksjugendkönigin und gewann den Titel der Kreisjugendkönigin des Schützenkreises Unna-Kamen, der ihr die erste Teilname am Landesjugendkönigsschießen bescherte. Bei ihrer Premiere erreichte sie bereits den elften Platz und ließ damit den Großteil der 48 Kontrahenten hinter sich. Da wegen der Pandemie keine Königs-Nachfolgerin im Kreis ermittelt worden ist, durfte das Nachwuchs-Talent nun erneut starten. Zwölf weitere Jugendliche kämpften in Dortmund ebenfalls um den Titel.

Welchen Platz sie mit ihren insgesamt 20 Schüssen mit dem Luftgewehr erreicht hat, erfuhr die Sportschützin erst bei der Siegerehrung. Da ahnte die Schülerin allerdings schon, dass sie mit einer 10,8 weit vorn landen würde. Denn der beste erreichbare Wert liegt bei 10,9. „Die haben die Besten von hinten aufgezählt. Als dann die Zweitplatzierte aufgerufen wurde, wussten wir Bescheid“, schildert Vater Dirk den Moment der Bekanntgabe, der auch für ihn sehr emotional gewesen sei. „Isabell war die ganze Zeit hochkonzentriert, da sind wir wohl nervöser gewesen“, sagt Mutter Kerstin rückblickend.

Seit 41 Jahren ist Vater Dirk im Schützenverein Methler aktiv, doch einen solchen Coup konnte er selbst nicht verzeichnen: „Ich fühle mich gut dabei, und ich bin stolz, dass sie dieses Ziel schon erreicht hat. Dazu ist es auch für den Verein etwas besonders, denn eine Landesjugendkönigin hat es in Methler noch nie gegeben“, sagt der Vorsitzende des Schützenvereins. „Ich war erst etwas aufgeregt, dann habe ich mich daran erinnert, dass ich beim letzten Training auch eine 10,8 geschossen habe. Von da an lief es gut“, so die Zehntklässlerin.

Mit dem Erfolg hat die 15-Jährige nun die Startberechtigung für das nächste Bundesjugendkönigsschießen, welches 2022 in München stattfinden wird. Schon am Donnerstag geht es für die Sportschützin weiter. Dann legt sie erstmals für die Bezirksligamannschaft des Schützenvereins Niederaden an. Die haben Isabell jüngst bei einem Pokalschießen gesehen und gefragt, ob sie nicht das Team unterstützen möchte, weil es in der Mannschaft zu wenig aktive Mitglieder gibt. Das Problem kennt Poppke von ihrem Stammverein, der zu wenig Jugendliche hat, um eine Mannschaft bilden zu können. „Es wäre schön, wenn sich mehr Jugendliche für diesen Sport interessieren würden, denn das Sportschießen macht wirklich Spaß“, unterstreicht die neue Landesjugendkönigin.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen