-Anzeige-

GSW TEST2022

Anzeigen

alldente17 500
 

FC2020 500

Anzeige: Brumberg Reisemobile

-Anzeige-

Altstadtparty Kamen22 500x280

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 02

 

FC2020 500

Venencenter19

 

FC2020 500

RZ Anzeige WEB 2019 4 GROSS
 

bft2021 500

reweahlmann517

johnelektro500

Nicoletti0121 500

FC2020 500

JC18 500

 

Bürgerhaushalt: Stadtteilversammlungen 2022 starten am 27. April in Südkamen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

buergervers210120AGKämmerer Ralf Tost (r.) gab zu Beginn der Bürgerversammlung zum Bürgerhaushalt vor den rund 50 Teilnehmern im Ratssaal I einen Einblick in den Gesamthaushalt. Foto: Alex Grün für KamenWeb.de (Archivbild)

Kamen. Vorschlagen, beraten, abstimmen: Die Stadtverwaltung will Kamen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern gestalten. In Bürgerversammlungen sollen sie darüber abstimmen können, wofür die Stadt Geld zur Verfügung stellen soll. Die Versammlungen beginnen am kommenden Mittwoch, 27. April, im Buxtorfhaus Südkamen sowie am Donnerstag, 28. April, im Rathaus Kamen-Mitte.

Kamen zu gestalten und weiter zu verbessern gelingt nach Meinung von Bürgermeisterin Elke Kappen nur gemeinsam mit den Menschen, die auch in Kamen leben. Mit dem Bürgerhaushalt (Bürgerbudget) etwa stellt die Stadt den Stadtteilen nach einem Beschluss des Rates eigene Budgets zur Verfügung. In Bürgerversammlungen haben Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine und Verbände die Möglichkeit, ihre Ideen vorzustellen oder aber Zuschüsse für Projekte und Materialien ihres Vereins / ihrer Institution zu beantragen. „Das kann zum Beispiel ein Zuschuss zum Jubiläum eines Sportvereins, für ein Straßenfest oder eine weitere Sitzgelegenheit im Park um die Ecke sein“, sagt Bürgermeisterin Kappen.

Bei der Erstauflage des Bürgerhaushalts im Jahr 2020 konnten die Bürgerinnen und Bürger über die Verwendung eines einwohnerbezogenen Budgets in Höhe von 45.000 Euro bestimmen. In den vier Versammlungen stieß diese Möglichkeit auf großes Interesse – auf 45 Projekte verständigten sich die Anwesenden, außerdem gaben sie der Verwaltung 42 weitere Anregungen mit auf den Weg.

Da die Stadtverwaltung die Durchführung der Bürgerversammlungen im vergangenen Jahr durch die Corona-Pandemie nicht sicher gewährleisten konnte, steht in diesem Jahr mit 90.000 Euro das doppelte Budget zur Verfügung – aufgerundet auf die Stadtteile ergibt dies 41.800 Euro für Kamen-Mitte, 22.600 Euro für Kamen-Methler, 16.400 Euro für Kamen-Heeren-Werve sowie 9.200 Euro für Kamen-Südkamen.

Mitmachen ist ganz einfach: Die „Antragsteller“ bringen in den Versammlungen ihre Wünsche und Ideen vor, woraufhin die Anwesenden noch über ein Ranking dieser Vorschläge abstimmen. Nachdem die Verwaltung anschließend geprüft hat, ob und wie sich die Ideen realisieren lassen, beschließt der Rat die Umsetzung. Die Versammlungen finden am 27. April im Buxtorfhaus, Südkamen, am 28. April im Rathaus, Kamen-Mitte, am 2. Mai im Bürgerhaus Methler sowie am 3. Mai im Evangelischen Gemeindehaus Heeren-Werve, jeweils um 18 Uhr, statt.

Archiv: Bürgerhaushalt 2022: Termine für Veranstaltungen stehen

Stadtverwaltung verschiebt Debatten zum Bürgerhaushalt

Bürgerhaushalt soll nach Osterferien mit doppeltem Budget wieder Fahrt aufnehmen

Bürgerhaushalt: Rat stimmt für Budgetverschiebung auf 2022

Anzeigen

kamenlogo 

stiftungslogo rot200