Anzeigen

Neue Schulleiterin übernimmt pünktlich zur Einschulung

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Einschulung Heeren822CVMarlen Mies (rechts) ist die neue Schulleiterin der Astrid-Lindgren-Schule in Heeren-Werve. Sie wird bei ihrer Arbeit von der kommissarischen Schulleiterin Silke Schulte-Kemper unterstützt, die die Schule im vergangenen Jahr geleitet hatte. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Heeren-Werve. Für die ABC-Schützen ist Donnerstag, 11. August, der große Tag gewesen, denn lange haben die Erstklässler ihrer Einschulung entgegengefiebert. An den Grundschulen im Stadtgebiet sind die Neuzugänge feierlich empfangen worden. Dazu hat auch eine neue Schulleiterin ihre Arbeit aufgenommen.

Drei Klassen sind am Donnerstag in der Astrid-Lindgren-Schule in Heeren-Werve eingeschult worden. Begrüßt wurden die Kinder erstmals von Marlen Mies, die am 1. August offiziell zur neuen Schulleiterin der Gemeinschaftsgrundschule ernannt worden ist. Im vergangenen Schuljahr hatte die kommissarische Schulleiterin Silke Schulte-Kemper nach dem Abschied von Gisela Sons die Leitung der Schule an der Westfälische Straße ausgeübt.  

Marlen Mies ist verheiratet und Mutter von zwei Söhnen, von denen einer noch auf eine Grundschule und einer bereits auf eine weiterführende Schule in Dortmund geht. Viele Jahre hat die Dortmunderin als Lehrerin an einer Grundschule in ihrer Heimat gearbeitet, bevor sie vor drei Jahren für das Amt der Konrektorin die Schule verlassen hat. Im vergangenen Schuljahr hat Mies dann am „Mentoring Programm“ zur Förderung des Schulleitungsnachwuchses der Bezirksregierung Arnsberg teilgenommen.

„So ist ein guter Kontakt und Austausch zum Kreis Unna, insbesondere nach Kamen entstanden. Daher war mein Interesse, mich nach Kamen zu bewerben, besonders groß.“

Die ersten Tage an der neuen Schule sind für die neue Chefin wie im Flug vergangen. Am Montag hat beispielsweise die Einweisung zur Nutzung der von der Stadt installierten, interaktiven Displays begonnen, die nun in allen Klassenräumen die Kreidetafeln abgelöst haben. Dazu sind bereits einige Konferenzen durchgeführt worden. „Die Schulgemeinschaft ist total groß und größer als an meinen vorangegangen Schulen, sodass ich derzeit viele Gespräche führe, damit jeder mal mein Gesicht sieht“, sagt die neue Schulleiterin über ihre ersten Tage in Heeren.

Nach der Begrüßung der 75 Kinder der neuen Klasen 1a, 1b und 1c steht in der kommenden Woche unter anderem die Fortsetzung der Vorstellungsrunde in den anderen Klassen der Schule auf dem Stundenplan. „Ich möchte daran mitwirken, dass Kinder Schule als Lernort erleben, an den sie jeden Morgen gerne kommen und sich wohl fühlen. Hier werden sie mit ihren Stärken und Schwächen angenommen und können nach ihren individuellen Fähigkeiten lernen und dabei ihr Potenzial gut ausschöpfen“, beschreibt die neue Schulleiterin ihre Ziele.

Anzeigen

kamenlogo 

stiftungslogo rot200

hintergrund entfernen