-Anzeige-

GSW

Anzeigen

FC2020 500

sporty922 500

RZ Anzeige WEB 2019 4 GROSS
 

JC18 500

 

Anzeige: Brumberg Reisemobile

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 02

 

jacoby500

Venencenter19

 

GWA223 500AZUBI

Clubhaus Kamen 500

brumbergxxl500

FC2020 500

VOS1120 500

GSW kehren zu ursprünglichen Temperaturen in Bädern zurück

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Gasmangellage nicht länger wahrscheinlich

schwimmbadKWKamen. Ab sofort erhöhen die GSW die Wassertemperaturen in den Hallenbädern wieder auf das Vorkrisenniveau. Dies bedeutet konkret für alle Bäder in Kamen, Bönen und Bergkamen:

Sportbecken:                          28 Grad

Mehrzweck-/Kursbecken:      30 Grad

Kleinkinderbecken:                33 Grad

Solebecken Sauna Bönen:    33 Grad

Im Sommer des Vorjahrs waren die GSW dem Aufruf von Wirtschaftsminister Robert Habeck gefolgt, Einsparpotenziale zu nutzen, um einer Gasmangellage im Winter vorzubeugen. Innerhalb der letzten Monate konnten durch die Temperaturabsenkungen in allen Bädern erhebliche Mengen an Gas eingespart werden.

Die Absenkung zeigte jedoch auch Schattenseiten: gerade Kinder, Eltern und Teilnehmer von Fitnesskursen beklagten die kälteren Temperaturen. Um diesen entgegenzukommen wurde das Wasser bereits im November 2022 wieder um 1 Grad erwärmt. Da das Risiko einer Gasmangellage nun deutlich gesunken ist, kehren die GSW zu den ursprünglichen Wassertemperaturen zurück.

Weitere Informationen zu den Bädern finden Sie auf www.gsw-wasserwelt.de.

Anzeigen

kamenlogo stiftung23

 

hintergrund entfernen