Landtagswahl 2017: 4.200 Wahlberechtigte gaben ihre Stimme bereits per Briefwahl ab

am . Veröffentlicht in Amtliches

wahljahr10Kamen. Für viele Kamener Wahlberechtigte ist die Landtagswahl am 14. Mai bereits „gelaufen“. Sie machten von der Möglichkeit Gebrauch, ihre Stimme zur Landtagswahl per Briefwahl abzugeben, Rund 4.200 Briefwählerinnen und Briefwähler wurden bereits registriert. Auf dieser Grundlage prognostiziert das Wahlteam im Rathaus einen höheren Anteil der Briefwähler. Bei der Landtagswahl 2012 wählten  rd. 4.800 Wahlberechtigte per Briefwahl.

Die für die Briefwahl eingerichteten 9 Briefwahlvorstände mit jeweils 6 Wahlhelfern werden am Wahltag im Rathaus mit dem Öffnen der Briefumschläge und dem Auszählen des Briefwahlergebnisses gut zu tun haben.
Das Briefwahlbüro macht in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, dass Wahlscheinanträge bis Freitag, 12. Mai 2017 bis spätestens 18 Uhr gestellt werden können. Bekanntlich befinden sich die Anträge auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarten oder sind im Wahlbüro im Rathaus erhältlich. Zusätzlich besteht nach wie vor die Möglichkeit, den Antrag über das Internet www.stadt-kamen.dekamen.de zu stellen. Aufgrund von Nachfragen weist das Wahlteam nochmals auf die Öffnungszeiten des Briefwahlbüros im 1.Obergeschoss des Rathauses hin. Das Büro ist montags – mittwochs durchgehend von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr, donnerstags von 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr  und freitags von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr geöffnet. Am Freitag vor der Wahl am 12. Mai 2017, ist eine Antragstellung wie erwähnt bis 18 Uhr möglich.

Am Wahlsonntag werden zahlreiche Wahlberechtigte nicht wie gewohnt in den bisherigen Wahllokalen ihre Stimme abgeben können, weil aus organisatorischen Gründen  andere Wahllokale eingerichtet werden mussten. Insofern bittet das Wahlteam darum, die Zuordnung auf der Wahlbenachrichtigungskarte zu beachten. Informationen zu den aktuellen Wahllokalen gibt es auch auf der homepage der Stadt Kamen unter http://www.stadt-kamen.de /politik/wahlen/info-s-zu-wahlraeumen.

Landtagswahl am 14. Mai: Kreis hat Daten und Fakten zusammengestellt

am . Veröffentlicht in Amtliches

wahljahr10Kreis Unna. Über 320.000 Menschen im Kreis haben am 14. Mai die Möglichkeit, die Partei und die Person zu wählen, die in der nächsten Legislaturperiode ihre Interessen im nordrhein-westfälischen Landtag in Düsseldorf vertreten soll.
 
Unter den Wahlberechtigen sind 19.000 Erstwähler. Was nicht nur sie zur Wahl, zu den Kandidaten im Kreis und den Terminen interessieren könnte, hat der Kreis im Internet zusammengestellt.
 
Für die NRW-Wahl wurde der Kreis in drei Wahlkreise unterteilt. Dort stellen sich insgesamt 19 Kandidaten dem Wählervotum. Für die Stimmabgabe öffnen sich am 14. Mai im Kreis (und in Hamm-Herringen) über 200 Wahllokale. Außerdem gibt es fast 70 Briefwahllokale.
 
Diese Informationen und einiges mehr findet sich im Internet unter www.kreis-unna.de (Suchbegriff Landtagswahl 2017). PK | PKU

Umbauarbeiten: Nicht jede Zulassung ist möglich

am . Veröffentlicht in Amtliches

kennzeichenUNKWKreis Unna. Wegen Umbauarbeiten bleibt die Poststelle im Kreishaus Unna am Freitag, 28. April komplett und am 2. Mai bis 13 Uhr geschlossen. Das hat auch Auswirkungen auf bestimmte Fahrzeugzulassungen, denn ankommende Unterlagen werden nur verzögert weitergeleitet.
 
Im Zulassungsbereich geht es konkret um kreditfinanzierte Fahrzeuge. Die entsprechenden Fahrzeugbriefe / Zulassungsbescheinigungen Teil II werden von Banken oder Autohäusern zugeschickt und normalerweise von der Poststelle an die Zulassungsstelle durchgereicht.
 
Da die interne Weiterleitung wegen des Umzugs eingeschränkt ist, bittet die Zulassungsstelle des Kreises alle, die ein kreditfinanziertes oder ein Leasingfahrzeug zulassen möchten, sich vorher kurz telefonisch zu melden.
 
Unter der Telefonnummer 0 23 03 / 27 37 00 wird dann geklärt, ob der Fahrzeugbrief der Zulassungsstelle vorliegt oder nicht. Das ist entscheidend, denn ohne Zugriff auf diese Papiere ist eine Zulassung nicht möglich. PK | PKU

Aktion des Landwahlleiters: Facebook macht Erstwähler fit für Landtagswahl

am . Veröffentlicht in Amtliches

Kreis Unna. Erst- und Zweitstimme, aktives und passives Wahlrecht, Urnen- oder Briefwahl: Wer zum ersten Mal wählt, hat viele Fragen. Antworten liefern kurze Videoclips, die Studenten im Auftrag des Landeswahlleiters erstellt haben und die ab sofort abruf bar sind.
 
Die beiden Studenten Johanna Germies und Gerson Kerinnes führen Erstwähler mit Hilfe der Clips durch den Informations-Dschungel rund um die Landtagswahl am 14. Mai. Sie werfen einen Blick hinter die Kulissen des nordrhein-westfälischen Landtags in Düsseldorf, sprechen z.B. mit der Landtagspräsidentin Carina Gödecke oder auch mit Landeswahleiter Wolfgang Schellen.
 
Interessierte können auf der Facebook-Seite „Die Erstwähler“ ab sofort das erste Video ansehen. In den kommenden Wochen gibt es dann immer wieder neue Clips.
 
Mehr Informationen gibt es unter unter www.erstwaehler.nrw.de und unter https://www.facebook.com/erstwaehlerNRW/. PK | PKU

Landtagswahl: Wahlbenachrichtigungen werden zugestellt – Briefwahlbüro nimmt seine Arbeit auf

am . Veröffentlicht in Amtliches

wahljahr10Kamen. Die organisatorischen Vorbereitungen für die Landtagswahl am 14. Mai sind weitestgehend abgeschlossen. Bis zum Wahltag erfolgt nun die Feinabstimmung, die mit einem bewährten Wahlteam geschultert wird. Rd. 300 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer werden dafür sorgen, dass die Wahl reibungslos abgewickelt wird. Allein 240 Personen werden ehrenamtlich im Wahl- bzw. Briefwahllokal tätig, weitere 60 Wahlhelfer werden im Rathaus mit den unterschiedlichsten Aufgaben die Wahlzentrale bilden. 50 Helferinnen und Helfer bilden die sogenannte „Reserve“, d.h. sie stehen auf Abruf bis zum Wahltag bereit. In den gebildeten 20 Wahlbezirken mit 40 Wahllokalen sind 34.244 Kamenerinnen und Kamener am 14. Mai aufgerufen, über die Zusammensetzung des Düsseldorfer Landtages abzustimmen. Mit dabei sind 2.067 Erstwähler. Die Wählerinnen und Wähler haben die Wahl zwischen 31 zugelassenen Parteien.
Die Wahlbenachrichtigungskarten werden bis voraussichtlich zum Ende der Woche (Samstag, 22.04.) allen wahlberechtigten Personen zugestellt. Wer bis zum Beginn der neuen Woche (17. KW.) keine Benachrichtigung erhalten hat, sollte sich unverzüglich mit dem Wahlzentrale der Stadt in Verbindung setzen, Tel. 02307 / 148-1201 oder -1203. Die Wahlbenachrichtigungskarte gibt Auskunft über die Aufnahme in das Wählerverzeichnis und das zuständige Wahllokal. Zudem dient sie als Antrag für die Briefwahlunterlagen. Dieser befindet sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung. Das Wahlteam im Rathaus bittet darauf zu achten, dass die Anträge nur schriftlich gestellt werden können. Zusätzlich können Wahlschein und Briefwahlunterlagen per Internet unter www.stadt-kamen.de  angefordert werden.
Unabhängig vom Eingang der Wahlbenachrichtigungskarte besteht ab sofort die Möglichkeit auch persönlich in dem eingerichteten Briefwallokal des Rathauses zu wählen. Hierzu sollte die Wahlbenachrichtigung oder der Personalausweis mitgebracht werden. In diesem Zusammenhang weist das Wahlteam darauf hin, dass Wahlunterlagen an Dritte nicht ohne Bevollmächtigung ausgehändigt werden dürfen. Ein Antrag auf die Erteilung von Briefunterlagen für einen Dritten ist also nur mit Vollmacht möglich. Natürlich werden die Briefwahlunterlagen auch an den Urlaubsort oder eine andere gewünschte Adresse gesandt. Wer von dieser Möglichkeit Gebrauch machen möchte wird ebenfalls gebeten, dazu die Wahlbenachrichtigungskarte zu verwenden. Sie ist in einem ausreichend frankiertem und deutlich adressierten Umschlag zu versenden. Letztlich noch der wichtige Hinweis, dass bei der Beantragung von Briefwahlunterlagen die Unterschrift des Wahlberechtigten erforderlich ist.
Das Briefwahllokal wurde im 1. Obergeschoss des Rathauses, Raum 107, eingerichtet.
Folgende Öffnungszeiten werden angeboten:
MO. – MI. 07.30 bis 16.30 Uhr; DO. 07.30 – 17.00 Uhr  und FR. 7.30 bis 13 Uhr.

Aktuelle und umfassende Informationen zur Landtagswahl unter http://www.stadt-kamen.de/politik

Stadtbücherei bleibt am Ostersamstag geschlossen

am . Veröffentlicht in Amtliches

Kamen. Die Stadtbücherei bleibt am Ostersamstag geschlossen. Ab Dienstag, 18. April, steht das Bücherei-Team den Besucherinnen und Besuchern wieder zu den bekannten Öffnungszeiten zur Verfügung (DI., DO.,FR., 10 - 18 Uhr; MI. 14 - 18 Uhr;  SA. 10 - 13 Uhr).

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen