Neue Kitas für mehr Betreuungsplätze in Kamen

am . Veröffentlicht in Amtliches

Kita1 317CVElke Kappen (Erste Beigeordnete der Stadt Kamen), Hermann Hupe (Bürgermeister), Rainer Goepfert (AWO Geschäftsführer), Wilfried Bartmann (AWO Unterbezirksvorsitzender), Norbert Haeser (Vorstandsmitglied des Bauvereins zu Lünen), Claudia Engler (Architektin) und Andreas Zaremba (Vorstandsvorsitzender des Bauvereins zu Lünen) präsentierten im Rathaus die Pläne für die neue AWO-Kita Nistkasten. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. Der viel zitierte „demographische Wandel“ scheint um Kamen einen Bogen zu machen. „Wir haben eine stabile Geburtenrate und dementsprechend Platzbedarf“, sagte Bürgermeister Hermann Hupe jetzt bei einem Pressegespräch. Gleich an mehreren Stellen in der Stadt werden daher Kindertageseinrichtungen erweitert beziehungsweise abgerissen und an gleicher Stelle neu mit mehr Betreuungsplätzen gebaut.

Im AWO Familienzentrum Lach und Krach in Kamen-Heeren hat die Erweiterung bereits stattgefunden. Hier wurden im Sommer 2016 auf der gegenüberliegenden Seite des Haupt- hauses - im ehemaligen Schulgebäude der Käthe-Kollwitz Schule - nach Umbaumaßnahmen, zwei weitere Gruppen für Kinder bis zu drei Jahren eröffnet.
Genau in diesem Bereich ist die Sesekestadt derzeit noch etwas unterversorgt. Liegt die Betreuungsquote bei den Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren im Kindergartenjahr 2016/17 bei über 96 Prozent, ist der Bereich mit jüngeren Kindern (U3) in Kitas und Tagespflege-Einrichtungen mit knapp 54 Prozent Versorgungsquote noch ausbaufähig.
Um eine bessere Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf mit neuen Betreuungsplätzen zu schaffen, hat der Jugendhilfeausschuss hat den Neubau der AWO Kindertageseinrichtung Nistkasten an der Lintgehrstraße im Rahmen eines Investorenmodells beschlossen.
Die Einrichtung feierte vor zwei Jahren ihren 40. Geburtstag und ist längst in die Jahre gekommen. Bei einer Überprüfung stellte ein Sachverständiger schon vor längerer Zeit einen Sanierungsbedarf in Höhe von über 500.000 Euro fest, wie AWO Unterbezirksvorsitzender Wilfried Bartmann beim Pressegespräch im Rathaus berichtete. Die bisherige Betriebserlaubnis der Kita ist dazu vom Landesjugendamt nur noch befristet für das laufende Kindergartenjahr erteilt worden.

Wahlausschuss tagt - Entscheidung über Zulassung der Wahlvorschläge

am . Veröffentlicht in Amtliches

Wahl zum 17. Landtag in Nordrhein-Westfalen

wahljahr10Kreis Unna. Um die Zulassung der eingereichten Wahlvorschläge für die Landtagswahl am 14. Mai geht es in den Sitzungen der Wahlausschüsse am Mittwoch, 29. März. Unter Vorsitz von Landrat und Kreiswahlleiter Michael Makiolla wird über die Vorschläge für die Wahlkreise 115 (Unna I), 116 (Unna II), um 16 Uhr  und 117 (Unna III / Hamm II), um 17 Uhr entschieden. Die beiden Sitzungen sind öffentlich und finden im Sitzungstrakt des Kreishauses Unna | Friedrich-Ebert-Straße 17 statt. PK | PKU

B 233: Baubeginn der Umbaumaßnahme Hochstraße / Henry-Everling-Straße

am . Veröffentlicht in Amtliches

baustellePBKamen/Bochum (straßen.nrw). Die Regionalniederlassung Ruhr sperrt ab Dienstag, 21. März, für einen Zeitraum von ca. 4 Wochen die Henry-Everling-Straße zwischen der B 233 und der Einfahrt des Metro-Geländes. Entsprechende Umleitungen sind ausgeschildert.

Der Verkehr auf der B 233 wird je Fahrtrichtung zweispurig über verengte Fahrstreifen geführt. Insgesamt wird die Baumaßnahme bis zum Spätherbst andauern. In diesem Zeitraum wird die Einmündung Hochstraße / Henry-Everling- Straße umgebaut, Teilabschnitte der Hochstraße und der Heerener Straße werden saniert und neue Lichtzeichenanlagen an den Knotenpunkten werden errichtet. Die Umbaumaßnahme ist eine Gemeinschaftsmaßnahme zwischen der Stadt Kamen und Straßen NRW.

Kurzfristige Sperrung der Kampstraße am 17. März 2017

am . Veröffentlicht in Amtliches

Foto: Einkaufszentrum Kamen Quadrat (C) KamenWeb.deKamen. Die Firma Greenman, Investor des Einkaufszentrums Kamen Quadrat und die Stadt Kamen veranstalten am Freitag, 17. März anlässlich des St. Patrick´s Day in der Zeit von 19.00 Uhr bis 19.10 Uhr ein Bodenfeuerwerk auf der Adenauerstraße. Da sich der Zuschauerbereich auf der Kampstraße befindet, ist die Kampstraße für die Dauer des Feuerwerks gesperrt.

Die Stadtverwaltung hat die Anlieger in einem Bürgerbrief über die Veranstaltung informiert und bittet um Verständnis. Für die Dauer der Sperrung kann es  zu kurzen Wartezeiten bei der Ein,- und Ausfahrt in die Kampstraße kommen.

Den ganzen Tag wird der St. Patrick´s Day im Kamen Quadrat mit zahlreichen Aktionen für die Bürgerinnen und Bürger begangen. Von 18.00 bis 20.00 Uhr spielt die Band „Tonefish“ mit Irish Folk. Das Café Extrablatt bietet irische Speisen und Getränke an.

Gewässerschau in Kamen

am . Veröffentlicht in Amtliches

Foto: Bachlauf (C) KamenWeb.deBesichtigung verschiedenster Gewässer

Kreis Unna. Der Kreis führt vom 14. bis 29. März in allen Städten und Gemeinden gesetzlich vorgeschriebene Gewässerschauen durch. Er prüft dabei die ordnungsgemäße Unterhaltung der Flüsse bzw. veranlasst dafür notwendige Maßnahmen. In Kamen findet die Gewässerschau am Dienstag, 21. März statt.
 
Treffpunkt der Teilnehmer ist um 8.30 Uhr in der Eingangshalle des Rathauses der Stadt Kamen. Besichtigt werden unter anderem die Gewässer in Rottum.
 
An der Begehung nehmen die Vertreter der Unteren Wasserbehörde und der Stadt Kamen teil. Ebenfalls dabei sein können die zur Gewässerunterhaltung Verpflichteten, die Eigentümer und Anlieger der Gewässer, die zur Benutzung des Gewässers Berechtigten, die Fischereiberechtigten und Vertreter der Unteren Landschaftsbehörde. PK | PKU

Enger vernetzt mit Kreis Recklinghausen

am . Veröffentlicht in Amtliches

172322VGemeinsamer Verwaltungsvorstand
Kreis Unna. Die Idee von einem sozialen Arbeitsmarkt, die Pflege von Kreisstraßen oder Themen der Regionalplanung – die Liste der gemeinsamen Fragestellungen war lang und anspruchsvoll, die die Verwaltungsspitzen der Kreise Recklinghausen und Unna im Rahmen einer Sitzung erörterten.
 
„Die Kreise Recklinghausen und Unna sind strukturell durchaus vergleichbar. Entsprechend sind die Aufgaben und Herausforderungen, mit denen sich unsere Verwaltungen konfrontiert sehen, ähnlich“, sagte der Landrat des Kreises Recklinghausen, Cay Süberkrüb, und begrüßte Landrat Michael Makiolla im dortigen Kreishaus. Über zwei Stunden dauerte die gemeinsame Sitzung der Verwaltungsspitzen. Dabei wurden unterschiedliche Standpunkte deutlich, Gemeinsamkeiten herausgearbeitet und identische Ziele entwickelt.
 
„Eine engere Vernetzung wird den Bürgerinnen und Bürgern beider Kreise zugute kommen“, zog Michael Makiolla eine positive Bilanz der intensiven Gespräche. Auch wenn eine Grenze beide Kreisgebiete trennen mag, die verwaltungstechnischen Fragestellungen sind vergleichbar. Projekte wie die anstehende Umgestaltung der Lippe zeigen, dass beide Kreisverwaltungen an vielen Stellen für die Menschen im Ruhrgebiet an einem Strang ziehen. Aus diesem Grund vereinbarten beide Landräte, den Dialog der Verwaltungsspitzen in Zukunft auszubauen. PK | PKU

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen