Fotoausstellung „Winterleuchten“ stand vor dem Aus

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Aus den Vereinen

winterleuchten621rvwFoto: Radsportverein Wanderlust Methler 1900 e.V.Kamen-Methler. Das hätten sich die Organisatoren nicht träumen lassen. Die Durchführung der einmaligen und mit Spannung erwarteten Fotoausstellung vom Winterleuchten 2020 im Bürgerhaus Methler stand kurz vor dem Aus. Durch die Corona-Situation waren keine Stellwände zu bekommen, an denen die Bilder aufgehängt werden können. Alle Stell- und Trennwände sind bei Impfzentren und Corona-Schnelltestzentren im Einsatz.

Weder bei der Stadtverwaltung noch bei Stadthalle, Musikschule und Bürgerhäusern waren Stell- bzw. Trennwände leihweise zu bekommen. Was tun? Sollten die Mitglieder des RV Wanderlust die Bilder für die Besucher hochhalten. Erst kurz vor Beginn des Ausstellungstermins zeichnete sich eine Lösung ab. Der ehemalige Radballspieler des RV Wanderlust, Christian Chytralla, fertigte kurzerhand in seiner Kamener Firma Steelvoll aus 70 Metern Stahlrohr 10 Stellwände und rettete damit die Fotoausstellung.

Nun können die Besucher die Fotografien von Frank Heldt, den über Methler und Kamen hinaus bekannten Fotograf, bestaunen. Die atemberaubenden Aufnahmen in Profiqualität des in Methler bisher noch nicht dagewesenen Events, werden mit weiteren Highlights wie Video-Sequenzen, in eigens dafür abgedunkelten Bereichen mittels Beamer an Projektionsflächen ergänzt. Die Besucher werden in einen märchenhaften Bann der Illumination gezogen.

Die Besucher können die Atmosphäre der Originalveranstaltung, die von der Kamener Lichtkunstfirma Smartlite illuminiert wurde, hautnah spüren, weil auch der Posaunenchor der ev. Kirchengemeinde Methler mit seinen Liedern zu hören ist.

Nunmehr haben sich der RV Wanderlust und Frank Heldt zusätzlich dazu entschlossen, auch den zu Ostern von der Fa. Smartlite illuminierten Förderturm vom Schacht Grillo der ehemaligen Zeche Monopol in diese Fotoausstellung mit einzubeziehen. Mit dem Bürgerhaus als Ausstellungsort in Kaiserau, wo früher die Bergleute mit ihren Familien in Straßenzügen lebten, die in Sektionen unterteilt waren, wird man damit einer geschichtsträchtigen Vergangenheit gerecht.

Die Ausstellung wird vom 21. – 28.6. arbeitstäglich jeweils 16:00 bis 19:00 Uhr im Bürgerhaus Methler, Heimstr. 3 zu sehen sein. Die tollen und ausgesprochen gelungenen Bilder dürfen mit Nasen-Mundmaske kostenlos bewundert werden, allerdings wird der RV Wanderlust eine Spendenbox aufstellen. Damit sollen zumindest die Erstellungskosten und der Aufwand des Vereins ausgeglichen werden.

Die Fotografien eignen sich hervorragend für die Verschönerung von Büro- Praxis- und Geschäftsräumlichkeiten sowie auch für den privaten Bereich. Sie können deshalb nach der Ausstellung in verschiedenen Größen und Ausführungen bestellt und käuflich erworben werden. Bei den Musterexemplaren aus Acryl, Alu-Dibond, Hartschaumplatte, sowie in Leinwandoptik oder auch nur Drucke unter Glasrahmen fällt die Auswahl sicherlich nicht leicht.

Archiv: Lichtspiele ohne Gedränge: Erstes Winterleuchten in Methler

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen