Dortmund Hauptbahnhof: RE 4 verkehrt wieder auf dem Regelweg

am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

Weiterhin Einschränkungen bei Zügen aus Duisburg/Essen Richtung Dortmund und auf den Linien S 1 und S 2 im Bereich Dortmund

Dortmund. Nachdem am Montag gegen 18.45 Uhr auf dem Dortmunder Hauptbahnhof zwei Wagen eines ICE aus den Schienen gesprungen waren, konnte auch der Zugverkehr auf der Strecke Dortmund—Bochum gestern Abend wieder aufgenommen werden. Fern- und Regionalzüge aus Dortmund Richtung Essen verkehren seither wieder über Bochum. In der Gegenrichtung kommt es aber weiterhin zu Umleitungen.

Mehrere Linien wieder auf dem Regelweg

Seit 11.30 Uhr ist der Abschnitt zwischen Witten und Dortmund wieder befahrbar und die Linie RE 4 kann ab/bis Dortmund verkehren.

Folgende DB-Linien verkehren derzeit auf ihrem Regelweg:

RE 4 | RB 52 | RB 53 | RB 57 | S 5/8

Einschränkungen Duisburg/Essen -> Dortmund und auf S-Bahnlinien 1 und 2

RE 1 | RE 6: Züge aus Richtung Duisburg werden zwischen Essen und Dortmund umgeleitet. Die Halte Wattenscheid und Bochum Hbf entfallen. Alternativhalte sind Gelsenkirchen Hbf und Herne. Die Züge der Gegenrichtung (Dortmund -> Duisburg) sind hiervon nicht betroffen und verkehren auf dem Regelweg.

RE 11: Züge aus Richtung Duisburg werden zwischen Duisburg und Dortmund umgeleitet. Die Halte Bochum Hbf, Wattenscheid, Essen Hbf und Mülheim (Ruhr) Hbf entfallen. Essen-Altenessen, Gelsenkirchen und Herne. Die Züge der Gegenrichtung (Dortmund -> Duisburg) sind hiervon nicht betroffen und verkehren auf dem Regelweg.

S 1 | S 2: Die Züge der Linien S 1 und S 2 fallen zwischen Dortmund Hbf und Dortmund-Dorstfeld aus. Für Reisende ist ein Busnotverkehr eingerichtet.

Durch die Umleitungen kann es auf den betroffenen Linien zu Verspätungen kommen.

Eine detaillierte aktuelle Aufstellung zum Regional- und S-Bahn-Verkehr ist auf www.bahn.de unter Meldungen in NRW abrufbar.

Tagesaktuelle Reiseverbindungen mit Echtzeitinformationen sind in der Reiseauskunft auf m.bahn.de, in der DB Navigator-App und bei www.bahn.de/Reiseauskunft zu ersehen. Verkehrsmeldungen sind unter bahn.de/aktuell enthalten.

Weniger Urlauber, mehr Baustellen

am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 5. bis 7. Mai

Auf Deutschlands Autobahnen sind am kommenden Wochenende keine wesentlichen Behinderungen zu erwarten. Auf den klassischen Reiserouten bleiben derzeit die Urlauber aus, eng werden könnte es höchstens rund um die Ballungsgebiete. Die Straßenbaubehörden nutzen derzeit die ruhige Lage für notwendige Renovierungsarbeiten. Fast täglich kommen neue Abschnitte dazu, auf denen gebaut oder ausgebessert wird.

Baustellenstrecken:
• A 1 Köln - Dortmund und Osnabrück - Bremen
• A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt - Köln - Oberhausen
• A 5 Basel - Karlsruhe
• A 6 Heilbronn - Nürnberg
• A 7 Ulm - Würzburg - Kassel und Hamburg - Flensburg
• A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München
• A 9 Nürnberg - Halle/Leipzig - Berlin
• A 10 Berliner Ring
• A 12 Berliner Ring - Frankfurt (Oder)
• A 13 Dresden - Schönefelder Kreuz
• A 14 Magdeburg – Halle
• A 45 Hagen - Gießen
• A 61 Mönchengladbach - Koblenz
• A 93 Rosenheim - Kiefersfelden
• A 96 Lindau - München
• A 99 Münchner Ostumfahrung

Auch im Ausland wird gebaut. In Österreich ist der Arlbergtunnel zwischen Tirol und Vorarlberg noch bis Anfang Oktober voll gesperrt. Der Verkehr wird in dieser Zeit komplett über den Arlbergpass umgeleitet.

Einspurig um die B233-Baustelle

am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

b233o417CVEinspurig um die B233-Baustelle. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. Seit fast sechs Wochen ist die B233-Baustelle, bei der eine neue Hochstraßen-Kreuzung entsteht, besonders wegen der großräumigen Umleitungen nicht nur für die Bewohner von Südkamen, sondern auch für die Berufspendler ein Top-Thema.

b2332u417cvEinspurig um die B233-Baustelle. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.deWer beim Vorbeifahren in Richtung Kamen genau hinguckt, kann mit einer gewissen Portion an Phantasie schon erahnen, wie es künftig hier aussehen wird, wenn es auch eine Linksabbiegespur von der Henry-Everling-Straße auf die B233 geben wird. Eine weitere neue Abbiegemöglickeit wird es bekanntlich zukünftig von der B233 aus Fahrtrichtung Kamen nach links auf die Henry-Everling-Straße geben.
In dieser Woche ist für die Autofahrer eine weitere, temporäre Einschränkung hinzugekommen. Bislang wurde der Verkehr auf der B 233 je Fahrtrichtung zweispurig über die verengten Fahrstreifen geführt. Straßen NRW hat nun eine der beiden Spuren gesperrt. „Es werden die Mittelinsel auf der B233 sowie der Neubau der Abfahrt von der B233 auf die Henry-Everling-Straße hergestellt. Ebenso erfolgt die Deckensanierung im gesperrten Bereich“, so ein Sprecher von Straßen NRW auf Anfrage von Kamen Web.de mit.

Diese Arbeiten werden noch bis zum Ende der 20. Kalenderwoche, also rund um den 19. Mai,  andauern. „Die Arbeiten kommen insgesamt gut voran und liegen im Zeitplan“, teilte der Sprecher ebenfalls mit.
Die Umbaumaßnahme, die eine Gemeinschaftsmaßnahme der Stadt Kamen und von Straßen NRW ist, soll dafür sorgen, das LKWs künftig nicht mehr die B233-Auffahrt (Unnaer Str.) von Südkamen in Richtung Unna nutzen, weil hier eine erhöhte Lärmbelastung der Anwohner festgestellt worden ist. Die Kosten für die Einrichtung der Ampelkreuzung liegen bei 1,55 Millionen Euro.

Ballast runter – Sommerreifen rauf

am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

Nach dem Winterintermezzo wird es jetzt Zeit für einen gründlichen Frühlings-Check des Autos

Nach dem Winter ist der Lack des Autos meist stark beansprucht. Bevor man durch die Waschanlage fährt, sollten hartnäckige Schmutzpartikel mit einem Hochdruckreiniger entfernt werden, da diese sonst wie Schmirgelpapier wirken können. Sind nach der Wäsche Steinschläge oder kleine Beschädigungen des Lacks sichtbar, kann die Behandlung mit einem Lackstift der Korrosion vorbeugen. Gegen Frühjahrssonne und Blütenpollen hilft außerdem eine Lackkonservierung. Zudem sollten die gesamte Beleuchtung überprüft und die Radkästen gereinigt werden.

Weitere Pflichtaufgaben: Alle Scheiben auch innen reinigen, die Scheibenwischer auf Risse und Brüche prüfen und gegebenenfalls austauschen, den Fußraum gründlich reinigen und trocknen.

Nicht nur sauber, sondern leicht, lautet die Frühlingsdevise beim Auto. Denn nach dem Ende der Skisaison gehören Dachboxen und Skiträger nicht mehr auf Autos, sondern in Keller oder Garage. Jedes Kilo an Bord kostet Kraftstoff, pro 100 Kilogramm sind es bis zu 0,3 Liter mehr Sprit auf 100 Kilometer. Auch zusätzliche Ladung wie zum Beispiel Schneeketten, Streusplit, Eiskratzer und Abkehrbesen hat jetzt Sommerpause.

Ein Blick unter die Motorhaube verrät, wie die Technik den Winter überstanden hat. Da die Elektronik empfindlich ist, sollte diese nicht mit dem Dampfstrahler gereinigt werden. Weiter gilt es Motoröl, Kühlwasser und die Scheibenwaschanlage zu kontrollieren und gegebenenfalls Flüssigkeit nachzufüllen. In der frostfreien Zeit empfiehlt sich ein Scheibenreinigerzusatz. Allerdings lässt sich dieser nicht immer mit Frostschutzzusatz mischen.

Nach dem letzten Aufbäumen des Winters haben nun Sommerreifen Saison. Wichtig: vor der Montage die Profiltiefe prüfen. Bei weniger als drei Millimetern sollten die alten Reifen durch neue ersetzt werden. Winterreifen am besten sauber, trocken und dunkel lagern. Nach dem Räderwechsel sollten die Radschrauben nach etwa 100 bis 200 Kilometern mit einem Drehmomentschlüssel nachgezogen werden.

Scheint die Sonne, gibt es Stau

am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

Kamener Kreuz im Jahr 2014 - (C) KamenWeb.deADAC-Stauprognose für das lange Wochenende 28. April bis 1. Mai

Wegen des bundesweiten Feiertags am 1. Mai besteht auf Deutschlands Straßen wieder erhöhte Staugefahr. Das verlängerte Wochenende werden vor allem bei schönem Wetter viele Autofahrer für einen Kurztrip oder Ausflug nutzen. Besonders die Zufahrtsstraßen in die Naherholungsgebiete der Großstädte können deshalb zeitweise überlastet sein. Für Freitag und Montagnachmittag erwartet der ADAC die meisten Staus. Auch viele neue Baustellen halten den Verkehr stellenweise auf.

Die Staustrecken:

• Großräume Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, München
• A 1 Köln - Bremen - Hamburg - Lübeck
• A 2 Berlin - Hannover - Dortmund
• A 3 Oberhausen - Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau
• A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz - Dresden
• A 5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel
• A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
• A 7 Flensburg - Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte
• A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
• A 9 München - Nürnberg - Berlin
• A 10 Berliner Ring
• A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
• A 93 Inntaldreieck - Kufstein
• A 95 /B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
• A 99 Umfahrung München

Am Montag, 1. Mai, gilt für Lkw über 7,5 Tonnen in Deutschland zwischen 0 und 22 Uhr ein Fahrverbot. Auch in anderen europäischen Ländern wie Österreich, der Schweiz und Italien ist der 1. Mai ein Feiertag und damit reges Verkehrsaufkommen zu erwarten. Auch dort gelten Fahrverbote für schwere Brummis.

Update: Sperrung Kreuzung Mittelstraße/Märkische Straße – VKU-Schulbus 191 +192 fährt Umleitung

am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

haltestellebpKamen. Der Schulbus 191 +192 kann bis voraussichtlich Freitag, 05.05.2017, aufgrund von Baumaßnahmen die Haltestellen „Heeren, Mittelstraße“ und „Heeren, Sparkasse“ nicht bedienen. Auf der Mittelstraße in Höhe Pröbstingstraße und auf der Westfälischen Straße in Höhe Parkplatz sind Ersatzhaltestellen eingerichtet.
 
Weitere Auskunft zum Thema Bus und Bahn gibt es bei der kreisweiten ServiceZentrale fahrtwind unter Telefon 0 800 3 / 50 40 30 (elektronische Fahrplanauskunft, kostenlos) oder 0 180 6 / 50 40 30 (personenbediente Fahrplanauskunft, pro Verbindung: Festnetz 20 ct / mobil max. 60 ct) oder im Internet www.vku-online.de.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen