Anzeigen

jacoby500

johnelektro500

brumbergxxl500

johnelektro500

JC18 500

 

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 02

 

johnelektro500

jacoby500

Venencenter19

 

zwk2020 500

jacoby500

Einsatz zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität und Hauptunfallursachen auch im Kreis Unna

am . Veröffentlicht in Blaulicht

pol un einsatz417Einsatz zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität und Hauptunfallursachen -Ergebnisse des Fahndungs- und Kontrolltages im Kreis UnnaKreis Unna. Die Polizei Unna hat sich am Mittwochnachmittag, bis in die Nacht auf Donnerstag (05./ 06.04.2017) mit zahlreichen mobilen und stationären Kontrollen an den E30 Fahndungs- und Kontrolltagen, einem länderübergreifenden Einsatz mit dem Land Niedersachsen und dem LKA beteiligt.

Ziele des Einsatzes waren die Bekämpfung der Eigentumskriminalität, insbesondere auch begangen durch überregional agierende Täter und von Hauptunfallursachen.

In dem Schwerpunkteinsatz hatte die Polizei mobile und stationäre Verkehrskontrollen mit zivilen und uniformierten Beamten in den Städten des Kreises und an den Zufahrstraßen, besonders im Bereich von Autobahnen bis in die Nacht hinein durchgeführt. Diese Kontrollen wurden eng mit den Maßnahmen zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität verknüpft.

Im Rahmen der Geschwindigkeitskontrollen wurden an der Münsterstraße (B54) in Werne in der Zeit zwischen 16:40 Uhr und 19:10 Uhr insgesamt 733 Fahrzeuge gemessen. Zu schnell unterwegs waren 19 Fahrzeuge (2,6%). Der Schnellste wurde mit 74 km/h bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h gemessen. An der Hörder Straße in Schwerte wurden in der Zeit zwischen 20:30 Uhr und 23:15 Uhr insgesamt 857 Fahrzeuge gemessen. Davon waren 121 Fahrzeuge (14%) zu schnell unterwegs! Der Schnellste wurde innerhalb der geschlossenen Ortschaft mit 104 km/h bei zulässigen 50 km/h gemessen. Gegen ihn sowie 21 weitere Fahrzeugführer wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet. 3 der Fahrzeugführer müssen sich auf ein Fahrverbot einstellen. Zudem wurden an der Kontrollstelle insgesamt 99 Verwarnungsgelder erhoben.

Am Bahnhof Kamen nahmen Zivilkräfte der Polizei gegen 16:40 Uhr einen 32jährigen Mann fest, gegen den ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Dortmund zur Vollstreckung einer 122-tägigen Restfreiheitsstrafe bestand. Der Mann versuchte zunächst in Richtung Parkhaus zu flüchten, konnte jedoch von einem Polizeibeamten überwältigt werden. (ots)

Wohnungseinbruch - Uhren und Schmuck gestohlen

am . Veröffentlicht in Blaulicht

polizei dummy14Kamen. Am Mittwoch, den 05.04.2017 sind Unbekannte zwischen 15.00 und 15.45 Uhr in ein Einfamilienhaus im Roseneck eingebrochen. Sie hebelten zunächst eine Tür des Wintergartens und anschließend die Verbindungstür zu den Räumlichkeiten auf. Innen durchsuchten die Unbekannten sämtliche Zimmer und öffneten Schränke und Schubladen. Gestohlen wurden Uhren und Schmuck. Verdächtig kam der Geschädigten vor, dass kurz zuvor, gegen 12.00 Uhr eine junge Frau bei ihr geschellt hatte und sich erkundigte, ob die Geschädigte alte Bücher zu verschenken oder zu verkaufen hätte. Da sie zu dem Zeitpunkt keine Zeit hatte, sagte sie der Frau, dass sie am Abend wiederkommen soll. Beschrieben werden kann sie als etwa 20 - 30 Jahre, längere dunkelbraune Haare, ungefähr 1,65 bis 1,70 m groß und ein mitteleuropäisches Erscheinungsbild. Sie sprach akzentfrei deutsch. Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0. (ots)

Abschlussmeldung zum Verkehrsunfall auf der A 1: Drei Fahrzeuge beteiligt, vier Leichtverletzte

am . Veröffentlicht in Blaulicht

FWW A1 2 5417Dortmund. Bei einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der A 1 sind am Mittwochmorgen (5. April) vier Personen leicht verletzt worden. Für knapp über eine Stunde musste die Autobahn an der Unfallstelle komplett gesperrt werden.

Ersten Erkenntnissen und Zeugenangaben zufolge war eine 29-jährige Münsteranerin zum Unfallzeitpunkt (8.15 Uhr) zwischen den Anschlussstellen Hamm-Bockum/Werne und Hamm/Bergkamen unterwegs. Sie befuhr demnach den linken Fahrstreifen, als plötzlich das Auto eines 43-jährigen Münsteraners vor ihr auf die linke Spur wechselte. Dabei kam es offenbar zum Zusammenstoß. Fahrerin und Fahrer verloren dadurch die Kontrolle über ihre Autos.

Der Wagen des 43-Jährigen geriet ins Schleudern und kollidierte mit der Leitschutzplanke. Schließlich kam er auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Die 29-Jährige konnte ein Auffahren auf ihren "Vordermann", den Wagen einer 59-jährigen Frau aus Hamm, nicht mehr verhindern.

Bei dem Unfall wurden alle Fahrerinnen bzw. Fahrer ebenso wie die 36-jährige Beifahrerin der 59-Jährigen (ebenfalls aus Hamm) leicht verletzt. Rettungswagen brachten sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Gegen 9 Uhr war die A 1 an der Unfallstelle wieder einspurig befahrbar, ab ca. 9.30 Uhr floss der Verkehr wieder störungsfrei.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro. (ots)

Papiercontainer gerät wiederholt in Brand

am . Veröffentlicht in Blaulicht

FW container417Papiercontainer am Containerstellplatz Unnaer Straße/Schöner Fleck. Foto: KamenWeb.deKamen. Zum dritten Mal innerhalb nur eines Monats brannte am Sonntagnachmittag (02.04.2017) am Containerstellplatz Unnaer Straße/Schöner Fleck der Inhalt eines Papiercontainers. Der Brand wurde durch die Kräfte der hauptamtlichen Wache und der Löschgruppe Südkamen mit einem C-Rohr abgelöscht. Der Einsatz war nach ca. 45 Minuten beendet.

Zuletzt wurden die Einsatzkräfte am 26.03.2017 (23:40 Uhr) und am 11.03.2017 (20:30 Uhr) zum Containerstellplatz Unnaer Straße/Schöner Fleck alarmiert.

 

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen