Anzeigen

jacoby500

Roettgerbis130120

bft2021 500

Clubhaus Kamen 500

bft2021 500

brumbergxxl500

jacoby500

reweahlmann517
wolff 2016 web
RZ Anzeige WEB 2019 4 GROSS
 

bft2021 500

VOS1120 500

alldente17 500
 

VBTerminvereinbarung Online 500X280

bannerbecher516

Verkehrsunfall auf der A 1 bei Schwerte - Fahrer gestorben

am . Veröffentlicht in Blaulicht

polizei dummy14Dortmund. Am Montagabend (10. April) hat sich auf der A1 bei Schwerte ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein 82-jähriger Wittener fuhr auf das Heck eines vorausfahrenden Sattelzugs.

Wie wir im Nachhinein erfuhren, erlitt der Mann lebensgefährliche Verletzungen. Er starb am gestrigen Mittwoch in einer Klinik.

Zwischen dem Rasthof Lichtendorf und dem Autobahnkreuz Dortmund-Unna fuhr der Mercedes des 82-Jährigen gegen 20:15 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache gegen das Heck eines vorausfahrenden Lkw. Nach dem Aufprall schleuderte der Pkw nach links, drehte sich um 180 Grad und stieß gegen die Mittelleitplanke.

Rettungskräfte brachten den Mann, der bei Eintreffen der Beamten noch bei Bewusstsein war, in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Die Autobahn in Richtung Bremen musste für die Dauer der Unfallaufnahme- und Bergungsarbeiten bis 21.45 Uhr gesperrt werden.

Die Polizei schätzt den entstanden Sachschaden auf rund 20.000 Euro. (ots)

Anschlag auf BVB-Bus: 3 Explosionen in der Nähe des Mannschaftsbusses des BVB

am . Veröffentlicht in Blaulicht

bvbbusBVB Mannschaftsbus. Foto: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaAAnschlag auf den BVB

Dortmund. Im Vorfeld der Champions-League Begegnung des BVB gegen den AS Monaco hat es am Mittwochabend um kurz nach 19 Uhr drei Explosionen in der Nähe des BVB Mannschaftsbusses gegeben. 

Bei dem Ereignisort handelt es sich um die Wittbräucker Straße / Schirrmannweg in Dortmund-Höchsten. 

Nach jetzigem Kenntnisstand sind die Scheiben des Busses (ganz oder teilweise) geborsten und zwei Personen wurde verletzt. 

Bei den Detonationen erlitt ein Polizeibeamter ein Knalltrauma und einen Schock. Er ist derzeit nicht mehr dienstfähig. Der Beamte auf seinem Motorrad war für die Begleitung des Busses zum Stadion eingesetzt. Zum Zeitpunkt der Explosionen befand er sich vor dem Mannschaftsbus.

BVB Spieler Marc Bartra hat bei der Explosion einen Speichenbruch sowie Fremdkörper-Einsprengungen am rechten Handgelenk erlitten und wurde operiert.

Um was es sich bei der Explosion genau gehandelt hat oder wo genau etwas explodiert ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. 

Ein weiterer verdächtiger Gegenstand der in Tatortnähe gefunden wurde, entpuppte sich bei genauerer Untersuchung als Unrat.

Das Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem AS MONACO wurde abgesagt. Neuansetzung: Mittwoch, 12.04. 18.45 Uhr. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Die Motive der Tat bleiben weiterhin unklar. Ein mögliches Bekennerschreiben werde auf seine Echtheit geprüft, sagte Staatsanwältin Sandra Lücke am Dienstagabend. Die Behörden ermitteln

Für Hinweise von Zeugen, hat die Polizei ein Servicetelefon unter der Rufnummer 0234 / 9095035 eingerichtet.

Das bereits heute Morgen bekannt gegebene Bürgertelefon wird gut angenommen. Unter der Rufnummer 0231/132-5555 können weiterhin Fragen rund um das Einsatzgeschehen "Champions League Begegnung am heutigen Abend" gestellt werden.

Vermisster aus Lünen tot aufgefunden

am . Veröffentlicht in Blaulicht

Dortmund. Wie bereits berichtet, wurde seit dem 27. Februar ein 53-jähriger Mann aus Lünen vermisst. Seit dem Wochenende (8. April) ist nun klar, dass die Suche nicht weiter erforderlich ist. Der Mann wurde im Bereich eines Naturschutzgebiets an der Lippe tot aufgefunden.

Die Polizei geht nach den ersten Ermittlungen von einem Suizid aus. (ots)

Einbruch in Rathaus - bisher keine Angaben zu möglichem Diebesgut

am . Veröffentlicht in Blaulicht

rathauskamen RHKamen.  In der Zeit von Freitagnachmittag (07.04.2017) bis Sonntagabend (09.04.2017) haben unbekannte Täter sich durch ein Rolltor zur Tiefgarage Zutritt zum Rathaus verschafft. Sie zerstörten eine Glastür in der 3. Etage und durchwühlten ein Büro. In der 4. Etage versuchten sie erfolglos eine Fluchttür aufzuhebeln.

Angaben zu möglicher Beute liegen bislang nicht vor.

Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0. (ots)

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen