Anzeigen

Roettgerbis130120

bft2021 500

JC18 500

 

VOS1120 500

Clubhaus Kamen 500

Clubhaus Kamen 500

Clubhaus Kamen 500

johnelektro500

brumbergxxl500
reweahlmann517

Venencenter19

 

bft2021 500

jacoby500

Löschzug 1 der Kamener Feuerwehr übt Gefahrgutunfall

am . Veröffentlicht in Blaulicht

fwk220317Einheiten der Feuerwehr Kamen haben gestern (22.03.2017) auf dem Gelände der Feuer- und Rettungswache im Mersch einen Gefahrgutunfall simuliert. Foto: Feuerwehr KamenKamen. Einheiten der Feuerwehr Kamen haben am Mittwoch (22.03.2017) auf dem Gelände der Feuer- und Rettungswache im Mersch einen Gefahrgutunfall simuliert. An der Übung beteiligt waren der Löschzug Kamen-Mitte sowie die Löschgruppe Südkamen. Angenommen wurde, dass ein Behälter mit einer flüssigen und gefährlichen Chemikalie leckgeschlagen ist der Gefahrstoff unkontrolliert austritt.

Nach großräumiger Absperrung des Gefahrenbereiches fand eine erste Erkundung des leckgeschlagenen Behälters unter Einsatz von Chemikalien-Schutzanzügen statt. Der Behälter wurde sodann notdürftig abgedichtet. Im weiteren Verlauf der Übung wurde die Chemikalie unter Einsatz von Pumpen in einen anderen Behälter umgefüllt.

Nachdem die vorgehenden Trupps den Gefahrenbereich verlassen haben, wurden auf einem eingerichteten Dekontaminationsplatz anhaftende Verunreinigungen beseitigt.

Die Ausbilder zogen zum Ende der etwa anderthalbstündigen Übung ein positives Resümee: Das Übungsziel wurde erreicht. Etwa dreißig Ehrenamtliche der Feuerwehr Kamen waren an der Übung beteiligt.

Zum Einsatzgebiet der Feuerwehr Kamen zählen weitreichende Autobahnabschnitte rund um das Kamener Kreuz sowie eine Eisenbahnstrecke, auf der ebenfalls Güter transportiert werden. Insofern ist das Üben solcherart Gefahrenlagen notwendig, um im Ernstfall gerüstet zu sein. (fwk)

Gans viel Glück gehabt und mehr...

am . Veröffentlicht in Blaulicht

PDO 210317 gansGans und ihre zehn Küken - Foto: Polizei DortmundDortmund. Glück im Unglück hieß es am Dienstagmorgen (21.3.) für eine Gans und ihre zehn Küken. Im Bereich des Stadewäldchens drohten sie auf die Straße zu laufen, konnten jedoch mit vereinten Kräften daran gehindert werden.

Ein aufmerksamer Tierfreund meldete sich gegen 9.40 Uhr bei der Polizei. Im Bereich Landgrafenstraße, Ecke Friedenstraße konnte er die elfköpfige Familie gerade so daran hindern, ohne Rücksicht auf jegliche Verkehrsregeln über die Straße zu laufen.

Als die Beamten vor Ort waren, gelang es zwar, die Küken einzufangen, doch sie trafen auch auf erhebliche Gegenwehr durch Mama-Gans. Vollkommen unkooperativ widersetzte diese sich den Maßnahmen und holte sogar ihrerseits noch Verstärkung herbei: Papa-Gans, seinerseits ebenfalls komplett beratungsresistent.

Doch sämtliche Gegenwehr half nichts: In Kooperation mit der Arche 90 konnte auch das erwachsene Duo eingefangen werden. Und obwohl sich die beiden als äußerst schlechte Vorbilder darstellten, brachten sie die Arche-Mitarbeiter mitsamt des Nachwuchses schließlich zu einem sicheren Teich.

Übrigens nicht der einzige Einsatz, bei dem die Kollegen vor Ort heute im Auftrag für Fell und Federn unterwegs waren: Gegen 12.10 Uhr waren es nämlich Ziegen, die im Bereich Goymark/Berghofer Straße auf der Fahrbahn herumlaufen sollten.

Und tatsächlich trafen die Beamten vor Ort auf zwei kleine Ziegen. Das dreiste Duo nutzte zuvor offenbar Lücken im Zaun ihrer nahegelegenen "Wohnparzelle" und drohte nun ebenfalls auf die Straße zu laufen. Auch hier hieß es am Ende Glück im Unglück: Der mutmaßliche Besitzer erschien vor Ort und übernahm die Flüchtigen.

Und somit zeigt sich erneut: Polizei, dein Freund und Helfer - und das für jeden! (ots)

Wohnungseinbruch - mehrere Gegenstände aus Wohnung in der 7. Etage entwendet

am . Veröffentlicht in Blaulicht

polizei dummy14Kamen. In der Zeit von Samstagnachmittag (18.03.2017) bis Montagabend (20.03.2017) haben Unbekannte sich Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Karl-Arnold-Straße verschafft. Sie drangen in eine Wohnung in der 7. Etage ein und entwendeten daraus u.a. eine Kühl-Gefrierkombination, einen Fernseher und Bargeld.

Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0. (ots)

Schwerer Verkehrsunfall bei Kamen auf der A1 - Zwei Fahrzeuginsassen schwer und ein Fahrer leichtverletzt

am . Veröffentlicht in Blaulicht

fwk170317Kamen. Am Montagmittag (20.03.2017, 13:54 Uhr) wurde der Löschzug 1 zusammen mit der hauptamtlichen Wache und dem Rettungsdienst auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung „Köln“ gerufen. Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass es zu einem Unfall zwischen einem Sattelzug, einem PKW und einem Kleintransporter gekommen war. Der Beifahrer des PKW war dabei in seinem PKW eingeklemmt und schwerverletzt worden. Die Fahrerin des PKW war ebenfalls schwerverletzt, konnte aber bereits von Ersthelfern befreit werden. Der Fahrer des Kleintransporters hatte leichte Verletzungen erlitten. Die eingeklemmte Person wurde noch im PKW medizinisch erstversorgt und anschließend durch die Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug befreit. Die übrigen Verletzten wurden ebenfalls versorgt und anschließend mit Rettungswagen in Krankenhäuser eingeliefert. Nach erfolgter Rettung der eingeklemmten Person streute die Feuerwehr noch ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbindemittel ab und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei.

Bis ca. 16:45 Uhr mussten drei der fünf Fahrstreifen für die Unfallaufnahme gesperrt werden. Während der Unfallmaßnahmen und der Landung eines Rettungshubschraubers bildeten sich circa drei Kilometer Rückstau, auf der A 2 staute sich der Verkehr vor dem Kamener Kreuz ebenfalls zurück.

Die beiden Fahrzeuginsassen des Micras kamen mit Rettungswagen zur intensivmedizinischen Behandlung in Krankenhäuser. Lebensgefahr kann zum derzeitigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Der Fahrer des Ducato kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Einsatz der Feuerwehr Kamen war nach ca. 1 Stunde beendet. 

 

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen