Anzeigen

VBTerminvereinbarung Online 500X280

Roettgerbis130120

kamende500
brumbergxxl500
RZ Anzeige WEB 2019 4 GROSS
 

Roettgerbis130120

VOS1120 500

JC18 500

 

sporty 500 9

reweahlmann517

Venencenter19

 

sporty 500 9

165 Verstöße bei Kooperationseinsatz zur Bekämpfung der Unfallursachen Geschwindigkeit und Ablenkung

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

Kreis Unna. Bei einem kreisweiten Kooperationseinsatz zur Bekämpfung der Unfallursachen Geschwindigkeit und Ablenkung hat die Kreispolizeibehörde Unna am Dienstag (31.08.2021) insgesamt 165 Verstöße festgestellt. Mitgewirkt an diesem Sondereinsatz haben auch Kräfte der Kreispolizeibehörden Hamm und Soest.

Die Bilanz:

- 27 Ordnungswidrigkeitenanzeigen Handybenutzung
- 14 Ordnungswidrigkeitenanzeigen Geschwindigkeit
- 120 Verwarnungsgelder Geschwindigkeit
- 2 Verwarnungsgelder Sonstige
- 1 Sicherheitsleistung
- 1 Strafanzeige Fahren ohne Fahrerlaubnis
Trauriger Spitzenreiter bei den Temposündern war ein Logistiktransporter, beladen mit Paketen, den die Einsatzkräfte mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf der B 233 anhielten. Das Lasergerät der Polizei zeigte 129 Stundenkilometer bei erlaubten 60 km/h an.

"Nicht nur, dass wir wieder mal zu viele Verkehrsteilnehmer erfasst haben, die zu schnell unterwegs waren - besorgniserregend ist auch die Tatsache, dass immer noch zu viele Menschen ihr Handy während der Fahrt benutzen. Wegen genau dieser bitteren Bilanz führen wir regelmäßig und unangekündigt Einsätze dieser Art durch", sagt Polizeihauptkommissar Dino Tönnies, stellvertretender Leiter des Verkehrsdienstes bei der Kreispolizeibehörde Unna.

Mülltonnenbrände - Holzverschlag ebenfalls beschädigt

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

polizeimeldung18KWKamen. In der Nacht zu Dienstag (31.08.2021) wurde gegen 2.45 Uhr der Brand mehrerer Mülltonnen, die von einem Holzzaun umgeben waren, an der Helene-Lange-Straße gemeldet. Nachdem das Feuer durch die Feuerwehr gelöscht worden war, konnten insgesamt 13 beschädigte Müllgefäße und ein beschädigter Holzverschlag festgestellt werden.

Da Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann, bittet die Polizei um Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen unter 02307 921-3220 oder 921-0.

Schwarzer Range Rover in Kamen gestohlen: Zeugen gesucht!

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

rangeroverAHK821Foto: Autohaus Kamen

Kamen. Den Diebstahl eines Range Rover im Wert von 70.000 Euro musste am heutigen Dienstagmorgen das Autohaus Kamen im Hemsack feststellen. Im Laufe der Nacht hatten Unbekannte den auf dem Firmengelände abgestellten Gebrauchtwagen gestohlen. Trotz der am heutigen Morgen sofort durch die Polizei eingeleiteten Fahndung nach dem Pkw haben sich bislang keine Hinweise auf den Verbleib des schwarzen Range Rover ergeben. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die im Bereich des Tatorts verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben und Hinweise auf die Autodiebe geben können.

Die Tatzeit des Autodiebstahls lässt sich bisher auf den Zeitraum zwischen Montagabend (30.08.2021), 21:20 Uhr und 21:30 Uhr eingrenzen.

Die Polizei bittet um Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen unter 02307 921-3220 oder 921-0 oder an das Autohaus Kamen unter 02307 7718.

Sportwagen überschlägt sich auf der A 1 - zwei Verletzte

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

rtw19KWDortmund. Auf der A 1 hat sich am späten Sonntagabend (29. August) kurz vor der Anschlussstelle Kamen-Zentrum ein Sportwagen überschlagen. Dabei wurden die beiden Insassen leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 22.55 Uhr in Fahrtrichtung Bremen. Den ersten Zeugenangaben zufolge war ein 29-Jähriger aus Bergkamen mit seinem Sportwagen auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, als er auf regennasser Fahrbahn aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Dies kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit der Schutzplanke und überschlug sich. Auf dem Dach blieb der Wagen schließlich liegen.

Der 29-Jährige und seine 30-jährige Beifahrerin (ebenfalls aus Bergkamen) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Rettungswagen brachten sie ins Krankenhaus.

Der mittlere und rechte Fahrtstreifen der A 1 waren bis ca. 0.05 Uhr gesperrt. Anschließend wurde der mittlere Fahrstreifen freigegeben, bevor der Verkehr gegen 0.45 Uhr wieder fließen konnte.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mehr als 60.000 Euro. (ots)

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen