Kellerbrand in der Adenauerstraße

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

fwk130618KKamen. Kurz vor dem Beginn des regulären Übungsdienstes wurde der Löschzug 1 am Mittwochabend zusammen mit der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr Kamen zu einem Realeinsatz alarmiert. Die Meldung lautete "Kellerbrand in der Adenauerstraße". Da viele Feuerwehrkameraden bereits an der Wache waren konnte diesmal noch schneller als sonst ausgerückt werden. Bei Eintreffen am Einsatzort bestätigte sich die Meldung. Im Kellergeschoß eines Mehrfamilienwohnblocks war es zu einem Brand gekommen. Ein Großteil der Hausbewohner hatte das Gebäude bereits unverletzt verlassen. Die weiteren noch im Haus befindlichen Personen reagierten vorbildlich und blieben in ihren Wohnungen. Da die Tür zum Keller geschlossen war konnte sich der gefährliche Brandrauch nicht bis in den Treppenraum oder gar in die Wohnungen ausbreiten. Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff auf und ging auf Grund der Größe des Objektes gleich mit mehreren Trupps unter Atemschutz und unter Vornahme von 2 C-Rohren zur Brandbekämpfung in den Keller vor. Nach kurzer Suche konnte die Brandstelle gefunden werden. In einem Kellerraum brannte Sperrmüll. Der Brand konnte durch die Trupps rasch gelöscht werden. Westentlich problematischer gestaltete sich im Anschluß die Entrauchung des weit verzweigten Kellers, da es keinerlei Fenster gab. So war der Einsatz gleich mehrerer Belüftungsgeräte erforderlich. Um den Bedarf an Atemschutzträgern sicherzustellen wurde im Verlauf des Einsatzes auch die Löschgruppe Westick nachalarmiert. Die Hausbewohner wurden derweil durch den Rettungsdienst betreut. Sie blieben aber glücklicherweise unverletzt. Nach Abschluß der umfangreichen Belüftungs- und Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben. Der Einsatz war nach ca. 3,5 Stunden beendet.

13062018 3

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen