Frühling Wintereinbruch in Kamen: Zwei schwere Verkehrsunfälle

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

vnnrw24 1304Foto: VN24.nrw

fwk130419Schnee- und Graupelschauer hatten heute (13.04.2019) zwei schwere Verkehrsunfälle im Zuständigkeitsbereich der Freiwilligen Feuerwehr Kamen zur Folge. Foto: Feuerwehr KamenKamen. Schnee- und Graupelschauer hatten heute (13.04.2019) zwei schwere Verkehrsunfälle im Zuständigkeitsbereich der Freiwilligen Feuerwehr Kamen zur Folge:
Um 19:33 Uhr wurde der Löschzug 1 der Feuerwehr Kamen zunächst auf die BAB 1 - Fahrtrichtung Köln - alarmiert. Kurz hinter dem Kamener Kreuz waren auf glatter Fahrbahn fünf Fahrzeuge ineinander gefahren. Insgesamt 13 Personen wurden leicht verletzt und rettungsdienstlich versorgt.
Die Feuerwehr klemmte Batterien ab und stellte den Brandschutz sicher. Glücklicherweise wurde keine Person in einem Fahrzeug eingeklemmt.

Noch während der Aufräumarbeiten auf der BAB 1 wurde die Feuerwehr Kamen zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall auf die Derner Straße alarmiert. In Höhe des Seseke-Radweges war ein Fahrzeug - ebenfalls auf glatter Fahrbahn - mit der Fahrerseite vor einen Baum geprallt.
Der Löschzug 3 - Kamen-Heeren - wurde nachalarmiert.

Der Fahrer des verunfallten Fahrzeuges wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er befand sich bei Eintreffen der Feuerwehr bereits außerhalb seines Fahrzeuges und wurde umgehend notärztlich versorgt. Die Feuerwehr klemmte auch an dieser Einsatzstelle die Batterie ab und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf.

21jähriger Fahrzeugführer lebensgefährlich verletzt

Einsatzbericht der Polizei: Am 13.04.2019 (Sa.), gegen 20.10 Uhr, befuhr ein 21jähriger Fahrzeugführer aus Kamen die Derner Straße in Kamen in Fahrtrichtung Kamen. Gemäß Zeugenangaben überholte er in Höhe der dortigen Sesekebrücke mit überhöhter Geschwindigkeit ein vor ihm fahrendes Fahrzeug. Nach dem Überholvorgang brach dann plötzlich das Heck des Fahrzeug auf der aufgrund des eingesetzten Schneefalls winterglatten Fahrbahn aus, sodaß der 21jährige Fahrzeugführer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Von dem Baum prallte das Fahrzeug auf die Fahrbahn zurück, wo es quergestellt zur Fahrtrichtung zum Stillstand kam. Durch Ersthelfer konnte der nicht mehr ansprechbare 21jährige zunächst aus seinem Fahrzeug geborgen werden. In der Folge musste der 21jährige einem Krankenhaus zugeführt werden. Es besteht Lebensgefahr. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden, auslaufende Betriebsmittel wurden durch die Feuerwehr abgestreut. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Derner Straße in Höhe der Sesekebrücke für etwa 1 Stunde gesperrt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 35.400 Euro. (ots)

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen