Anzeigen

Rohrbombe in Fahrkartenautomat am Bahnhof Kamen-Methler legt Verkehr lahm

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

bahnM25 0920CVDie Bundespolizei hat am Dienstagabend eine Rohrbombe in einem Fahrkartenautomaten am Bahnhof in Methler kontrolliert gesprengt.

von Christoph Volkmer | Fotostrecke >>>

bahnM08 0920CVKamen-Methler. Ein Fahrscheinautomat am südlichen Bahnsteig des Bahnhofs in Methler ist am Mittwochabend kontrolliert gesprengt worden. Schon seit dem frühen Nachmittag war die Bahnstrecke Dortmund-Hamm gesperrt, erst gegen 21 Uhr rollte der Verkehr wieder in beide Richtungen. Bis zur Sprengung, die um 18.35 Uhr erfolgte, war auch die L821 gesperrt.

Um 13.55 Uhr erreichte die Nachricht einer möglichen Sprengung am Bahnhof Methler die Kreispolizei in Unna. Da war die Bundespolizei Dortmund - verstärkt durch einige Beamte aus Gelsenkirchen - bereits vor Ort. Offenbar war versucht worden, den Automat mit zwei Rohrbomben zu sprengen. „Der Automat ist mit Hilfe der Feuerwehr geöffnet worden. Dabei bei stellte sich heraus, dass eine der Rohrbomben detoniert ist, die andere nicht“, so ein Sprecher der Polizeibehörde am Dienstagabend auf Anfrage.

Zwei Sprengstoff-Entschärfer aus Düsseldorf erreichten gegen 16 Uhr den Bahnhof und erkundeten die Lage erst mit Hilfe eines ein Roboters, bevor die Experten den Automaten selbst untersuchten. Auch Bürgermeisterin Elke Kappen war mittlerweile von dem Polizei- und Feuerwehreinsatz informiert worden und erkundigte sich vor Ort bei den Ermittlern und Stadtoberbrandrat Rainer Balkenhoff über die Situation. Die Feuerwehr lieferte zudem Sandsäcke an, sodass der Fahrscheinautomat um 18.35 Uhr kontrolliert gesprengt werden konnte.

Kurz danach konnten Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger die bis dahin gesperrte Brücke über die Gleise wieder benutzen. Bahnreisende mussten jedoch noch mehr Geduld aufbringen, denn die Kriminalpolizei musste vor Ort am Gleis noch die Spuren sichern, bevor der Bahnverkehr wieder in beide Richtungen rollte.

Für Donnerstag hat die Kreispolizeibehörde einen Bericht angekündigt. Fotostrecke >>>

bahnM22 0920CVBis zum Einbruch der Dunkelheit sicherten die Ermittler am Gleis Spuren. Erst danach konnte die Bahnstrecke Dortmund-Hammwieder in Betrieb genommen werden.

 

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen