SPD-Kandidat Oliver Kaczmarek: Kampf gegen Bildungsungleichheit als Schwerpunkt

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Bundestagswahl 2021

wahl 2021Oliver KacmarekmdbSpd0221Oliver Kaczmarek will sein Bundestagsmandat in diesem Wahljahr zum dritten Mal verteidigen.Kamen. (AG) Er ist 51 Jahre alt und bereits seit zwölf Jahren Mitglied des Bundestags: der Kamener Oliver Kaczmarek (SPD) tritt am 26. September erneut an, um seinen Wahlkreis zu halten und sein Mandat mit in die nächste Legislaturperiode zu nehmen.

Nach seinem Abitur an der Kamener Carlo-Schmid-Gesamtschule und absolviertem Zivildienst begann Kaczmarek ein Studium der Geschichts- und Sozialwissenschaft auf Lehramt an der Uni Bochum. Ab 1990, dem Jahr seines Beitritts in den Ortsverein Kamen-Mitte, war er neun Jahre lang Vorsitzender der Kamener Jusos und stellvertretender Juso-Bezirksvorsitzender Westliches Westfalen. Erste berufliche Sporen erwarb er sich nach Studienabschluss bei der Revierarbeitsgemeinschaft für kulturelle Bergmannsbetreuung Revag e.V., bevor er als Jugendbildungsreferent der nordrhein-westfälischen Jungsozialisten das Landesbüro leitete. 2005 wurde er zum Vorsitzenden des SPD-Unterbezirks Kreis Unna gewählt, ein Jahr später in den Landesvorstand. Die Karriereleiter im öffentlichen Dienst stieg er bis zum Oberregierungsrat im NRW-Schulministerium hinauf, bevor er 2009 sein erstes Direktmandat holte und in den Bundestag einzog. Seit vier Jahren ist Kaczmarek auch als Beisitzer im SPD-Bundesvorstand tätig. Bei den letzten beiden Bundestagswahlen 2013 und 2017 verteidigte er sein Direktmandat mit einem Ergebnis von 46,7 Prozent beziehungsweise 38,8 Prozent. Im Bundestag ist Oliver Kaczmarek Sprecher für Bildung und Forschung für die SPD-Bundestagsfraktion und Obmann im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technologiefolgenabschätzung. Des Weiteren ist er stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und im Petitionsausschuss sowie Mitglied im SPD-Fraktionsvorstand und im Vorstand der Landesgruppe der SPD-Bundestagsabgeordneten aus Nordrhein-Westfalen. Eines seiner wichtigsten politischen Themen in den kommenden vier Jahren sei die Bekämpfung der Bildungsungleichheit, welche sich durch die Corona-Pandemie noch verschärft habe. Diesem Missstand müsse "schon im Kindergarten entgegengewirkt werden", so Kaczmarek. "Unabhängig vom Einkommen oder Bildungsgrad der Eltern muss jedes Kind die gleichen Chancen haben. In den kommenden vier Jahren kämpfe ich dafür, dass kein Kind von der Gesellschaft zurückgelassen wird", erklärt Kaczmarek, der selbst Vater ist und in seiner Freizeit gerne mit seiner Familie in den Bergen wandert. Außerdem engagiert er sich ehrenamtlich in zahlreichen überregionalen und lokalen gemeinnützigen Vereinen.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen