Corona-Update: Verschärfungen in NRW wegen steigender Zahlen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in "Darf ich?"

von Julian Eckert

darf ich500Titel "Darf ich?" enthält Datei: #166484651 | © pixelkorn / Fotolia.comKamen/Düsseldorf. Die Zahl der Neuinfektionen nimmt seit geraumer Zeit landes- und bundesweit wieder zu. In der Folge steigt auch die NRW-7-Tages-Inzidenz. Ab Montag (26.07.) gelten deshalb NRW-weit einige Verschärfungen der Anti-Corona-Maßnahmen.

Maskenpflicht in Innenräumen

Im ÖPNV und beim Einkaufen galt es bereits bisher, ab Montag nun ganz grundsätzlich in Innenräumen: die Pflicht, eine medizinische oder FFP2-Maske zu tragen. Betroffen sind zum Beispiel öffentliche Gebäude, Museen, Zoos, bei Bildungs- oder Religionsveranstaltungen, generell bei allen Innenräumen mit Kundenverkehr. Während Veranstaltungen, bei denen den Teilnehmenden feste Plätze zugewiesen sind, kann die Maskenpflicht für Geimpfte, Getestete und Genesene entfallen.

Gastronomie und Einzelhandel

Mitarbeitende in der Gastronomie mit Kundenkontakt müssen wieder regelmäßig einen Corona-Test machen und eine Maske tragen. Im Einzelhandel gilt wieder eine Personenobergrenze von einem Kunden pro angefangene 10 Quadratmeter Ladenfläche. Weiterhin gilt im Einzelhandel die Pflicht, mit einer Maske Mund- und Nase zu bedecken.

Veranstaltungen

Veranstaltende sind verpflichtet, die einfache Rückverfolgbarkeit der Teilnehmenden sicherzustellen. Volks- Schützen- und andere Feste oder Tagungen mit mehr als 1.000 Teilnehmenden sind bis mindestens zum 27.08. verboten. Gleiches gilt für den Betrieb von Diskos, Clubs und ähnlichen Betrieben.

Weitere Aussichten

Ab Montag gilt landesweit die „Inzidenzstufe 1“ mit den oben genannten geänderten Regelungen. Bei Überschreiten eines Inzidenzwertes von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnende in 7 Tagen gilt unabhängig von den Landesregeln kreisweit die „Inzidenzstufe 2“. Dann ist z.B. ein Besuch den Innengastronomie nur für Geimpfte, Getestete oder Genesene möglich. Die NRW-weite Inzidenz liegt aktuell bei etwa 16, die kreisweite Inzidenz beträgt etwa 6. Mit der Delta-Variante des Coronavirus haben sich kreisweit bisher 40 Personen infiziert.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen