Sonderimpfung gegen das Corona-Virus

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Gesundheit

Impfung Hoehe721CVAm Freizeitzentrum Lüner Höhe wird am Donnerstag, 22. Juli, bis 18 Uhr geimpft. Die Spritze gegen das Virus gibt es spontan und ohne Terminvereinbarung. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. Am Freizeitzentrum Lüner Höhe wird am Donnerstag, 22. Juli, bis 18 Uhr geimpft. Die Spritze gegen das Virus gibt es spontan und ohne Terminvereinbarung.

Schon um 13.30 Uhr warteten die ersten Interessenten vor dem Stadtteilzentrum Lüner Höhe, dessen erste Etage für den Tag zum temporären Impfzentrum umfunktioniert worden ist. Hinweisschilder in verschiedenen Sprachen weisen auf die Aktion hin.

„Bei der Einteilung ist darauf geachtet worden, dass immer ein Impfarzt oder ein Medizinisch-technischer Assistent vor Ort ist, der auch die Sprache spricht, die in der jeweiligen Wohngegend gesprochen wird“, erklärt Impfarzt Karam Mousa. Ebenso wie beim jüngsten Termin auf dem Bergkamener Wochenmarkt sind daher zudem einige Mitarbeiter des Kreises mit Migrationshintergrund vor Ort.

Wie viele Menschen die spontane Einladung zur Impfung wahrnehmen, weiß das Team von  der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) und dem Kreis Unna vorher nicht. „Wir lassen uns einfach überraschen. Mal sind es 50, aber mal auch 200 Personen“, berichtet der Impfarzt. Geimpft wird mit dem Impfstoff BioNTech. Der Personalausweis und, wenn vorhanden, der Impfpass, sind mitzubringen. Geimpft werden Personen ab 16 Jahre. Diese Minderjährigen sollten eine formlose Einwilligungserklärung eines Erziehungsberechtigten und eine Kopie dessen Personalausweises mitbringen.

Am Samstag, 24. Juli, findet bei IKEA von 12 bis 18 Uhr eine weitere Sonderimpfung statt.

Langzeitpatienten werden im Klinikum Westfalen geimpft

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Gesundheit

Dortmund/Kamen/Lünen. Im Klinikum Westfalen wird ab sofort Patienten, die besondere Voraussetzungen erfüllen, während des Klinikaufenthaltes ein Impfangebot gegen Covid-Erkrankungen gemacht. Diese Möglichkeit richtet sich an Langzeitpatienten und stützt sich auf eine Verordnung des Gesundheitsministeriums des Landes NRW. Diese Verordnung ermöglicht es in Abstimmung mit den Kommunen den Krankenhäusern Impfstoff für ein solches aufsuchendes Impfangebot zur Verfügung zu stellen. Das Klinikum Westfalen setzt diese Option um. Dabei wird der Impfstoff von Johnson & Johnson genutzt, mit dem eine einmalige Impfung ausreicht. Das Klinikum Westfalen geht davon aus, dass so Personen, denen krankheitsbedingt die Nutzung eines anderen Impfangebotes erschwert ist, zu entsprechender Immunität verholfen werden kann. Impfstoff steht an den vier Häusern des Klinikums Westfalen in Dortmund, Lütgendortmund, Lünen und Kamen ab sofort für dieses Angebot zur Verfügung. Bisher durften in Krankenhäusern nur eigene Mitarbeiter geimpft werden. Das ist im Klinikum Westfalen bereits bei sehr hoher Beteiligung geschehen.

Weitere Impf-Aktionen vor Ort: Geimpft wird spontan und ohne Termin – unter anderem auch bei IKEA

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Gesundheit

vkuimpfbus7121

Kreis Unna. Rund 1.050 Menschen haben den Corona-Schutz bei zwölf Vor-Ort-Terminen in sechs Städten und Gemeinden in der vergangenen Woche erhalten. In dieser und der kommenden Woche werden die Impf-Aktionen fortgesetzt, sodass es Angebote in jeder Stadt und Gemeinde gibt.

Mit unkomplizierten und niedrigschwelligen Angeboten will der Kreis Unna zusammen mit der KVWL und weiteren Partnern auch diejenigen erreichen, die bisher unentschlossen sind oder sich nicht um einen Termin bemüht haben. Geimpft wird spontan und ohne Termin – unter anderem auch bei IKEA. Die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna stellt übrigens spontan Busse als Impfmobile zur Verfügung.

Wichtig für alle, die sich eine Erstimpfung abholen: Der Kreis Unna plant, alle Orte, die seit der "Woche des Impfens" angefahren wurden, exakt vier Wochen später erneut zu besuchen. Die genauen Termine werden später bekannt gegeben. Eine Zweitimpfung ist entweder dann möglich, alternativ natürlich auch im Impfzentrum in Unna oder in den Arztpraxen vor Ort.

Impfangebote im Überblick:

Dienstag, 20. Juli:

Bergkamen, Parkplatz Nordbergcenter (12 bis 18 Uhr)
Lünen, Bahnhof Lünen (14 bis 19 Uhr)

Mittwoch, 21. Juli:

Selm, Ehrenamtscafé, Alter Kirchplatz 1 (10 bis 14 Uhr)
Holzwickede, ALDI-REWE-Parkplatz, Stehfenstraße 8 (12 bis 18 Uhr)

Donnerstag, 22. Juli:

Fröndenberg, Wochenmarkt (10 bis 14 Uhr)
Kamen, Freizeitzentrum Lüner Höhe, Ludwig-Schröder-Straße 18 (14 bis 18 Uhr)

Freitag, 23. Juli:

Werne, Wochenmarkt (9 bis 13 Uhr)
Selm, Quartier Auenpark, (genauer Termin und Uhrzeit wird noch bekannt gegeben)

Samstag, 24. Juli:

Werne, Markt (9 bis 13 Uhr)
Kamen, IKEA (12 bis 18 Uhr)

Dienstag, 27. Juli:

Lünen, Schulhof Wittekindschule in Brambauer, Diesterwegstraße 20 (12 bis 18 Uhr)

Donnerstag, 29. Juli:

Bergkamen, Wochenmarkt (genauer Termin und Uhrzeit wird noch bekannt gegeben)


Notwendige Unterlagen für die Impfung sind neben dem Personalausweis auch die Versichertenkarte und, sofern vorhanden, der Impfausweis. Falls der Impfausweis nicht vorhanden ist, aber eine Zweitimpfung durchgeführt werden soll, muss die Erstimpfung anders nachgewiesen werden (Bescheinigung). Minderjährige (geimpft werden Personen ab 16 Jahre) sollten eine formlose Einwilligungserklärung eines Erziehungsberechtigten und eine Kopie dessen Personalausweises mitbringen. PK | PKU

Archiv: Weitere Sonderimpfung im Freizeitzentrum Lüner Höhe

Weitere Sonderimpfung im Freizeitzentrum Lüner Höhe

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Gesundheit

fzkamen 21KW

Kamen. Nach den beiden Sonderimpfterminen am Kamener Bahnhof in der vergangenen Woche wird am Donnerstag 22. Juli im Freizeitzentrum an der Lüner Höhe ein weiterer Termin angeboten.

In der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr können alle Interessierten erneut ohne Terminanmeldung unkompliziert und direkt eine Impfung mit dem Impfstoff BioNTech erhalten. Mitzubringen ist nur der Personalausweis und, wenn vorhanden, der Impfpass.

Durchgeführt wird die Aktion von einem mobilen Impfteam des Impfzentrums Unna.

Vom Kreis auf eine weitere Unterstützung von Impfungen direkt in Wohnquartieren angesprochen war die Stadt Kamen sofort bereit, sich in den Dienst der guten Sache zu stellen und mit dem Freizeitzentrum an der Ludwig-Schröder-Straße 18 einen zentralen Anlaufpunkt als kurzfristiges Impfzentrum zu öffnen.

Nach dem guten Erfolg trotz des strömenden Regens in der letzten Woche ist sich Dezernentin Hanna Schulze sicher, dass auch in dieser Woche wieder zahlreiche Kamener Bürgerinnen und Bürger vom Angebot Gebrauch machen werden.

Fürs Gesundheitszeugnis: Online-Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Gesundheit

Kreis Unna. Wenn es um Lebensmittel und deren Verarbeitung geht, muss hygienisch alles einwandfrei sein. Deshalb benötigt, wer eine gewerbsmäßige Tätigkeit im Lebensmittelbereich aufnimmt, vor Aufnahme der Tätigkeit eine Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz. Und die bietet das Veterinäramt des Kreises Unna online an.

Vor der Corona-Pandemie konnten alle, die in der Gastronomie oder im lebensmittelverarbeitenden Gewerbe arbeiten, zweimal in der Woche ohne Anmeldung ins Gesundheitsamt kommen und unkompliziert an der Belehrung teilnehmen. Im Anschluss daran wird das Gesundheitszeugnis ausgestellt. Seit dem vergangenen Jahr wird die Belehrung ausschließlich online angeboten.

"Aus Infektionsschutzgründen können wir die Belehrungen derzeit leider nicht mehr bei uns im Haus anbieten, machen aber das Online-Angebot", erklärt Dr. Anja Dirksen, Sachgebietsleiterin Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung beim Kreis Unna.

Informationsfilm und Wissenstest
Und das geht so: Die Online-Belehrung erfolgt in Form eines Informationsfilms und eines Wissenstests. Hierfür müssen dem Nutzer ein PC, ein Notebook oder ein Tablet sowie eine Internetverbindung zur Verfügung stehen. Darüber hinaus werden ein Smartphone und ein gültiges Ausweisdokument benötigt.

Die Terminreservierung für die Online-Belehrung erfolgt über ein Anmeldeportal auf der Internetseite des Kreises Unna www.kreis-unna.de/ifsg. Termine stehen wochentags von 9 bis 19 Uhr und samstags von 9 bis 15 Uhr zur Verfügung. Nach erfolgter Anmeldung werden die Daten an das Technologiezentrum Glehn übertragen. Zu dem gebuchten Termin erfolgt eine telefonische Kontaktaufnahme mit der zu belehrenden Person durch das Technologiezentrum.

Gesundheitszeugnis per Post oder E-Mail
Das Gesundheitszeugnis wird den Nutzer*innen, ebenso wie ein Gebührenbescheid per E-Mail zugeschickt. Für die Belehrung wird eine Gebühr in Höhe von 25 Euro erhoben. Auch Zweitschriften für bereits vom Kreis Unna ausgestellte Bescheide können beim Veterinäramt beantragt werden. Weitere Informationen unter www.kreis-unna.de/ifsg oder in der Kreis-Veterinärbehörde unter Tel. 0 23 03 / 27-15 39. PK | PKU

Dauerregen: VKU-ImpfBus springt im Kreis Unna ein

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Gesundheit

vkuimpfbus7121

Kreis Unna. Es geht voran beim mobilen Impfen im Kreis Unna. Der Kreis Unna möchte die Corona-Impfquote weiter zu erhöhen. Deshalb führt der Kreis Unna mobile Impfaktionen an zentralen Orten in den Innenstädten und Gemeinden durch. Nur das Wetter spielt nicht leider mit. Das geplante Auf- und Abbauen der mobilen Impfzelte ist bei Regen problematisch. Spontan hat sich die VKU deshalb entschlossen hier einzuspringen. Und hat den Einsatz von zwei Impfbussen auf den Weg gebracht. „Als kommunaler Dienstleister möchten wir uns daran beteiligen, dass sich unsere Bürger ortsnah und unkompliziert impfen lassen können. Gerne unterstützen wir den Kreis Unna dabei“, so Klaus Matthies, Betriebsleiter der VKU.

Geimpft wird im VKU-ImpfBus bis Samstag, 17. Juli. Spontan und ohne Termin. Geimpft wird mit dem mRNA-Impfstoff von BioNTech.

14.07.2021

Unna, Fußgängerzone, Marktplatz 12-18 Uhr
Kamen, Bahnhof 15-19Uhr

15.07.2021

Unna, Fußgängerzone, Marktplatz, 12-18 Uhr
Kamen, Bahnhof 15-19Uhr

16.07.2021

Schwerte, Postplatz 12- 18 Uhr

17.07.2021

Schwerte, Postplatz 8-14 Uhr
Bönen, Parkplatz Lidl 10-14 Uhr

Folgende Unterlagen sind für die Impfung notwendig: Personalausweis, Versichertenkarte und, sofern vorhanden, der Impfausweis. Ist kein Impfausweis vorhanden, muss für eine Zweitimpfung, die Erstimpfung anders nachgewiesen werden (Bescheinigung). Minderjährige brauchen eine formlose Einwilligungserklärung eines Erziehungsberechtigten und eine Kopie von dessen Personalausweises.

Weitere Auskunft zum Thema Bus und Bahn gibt es bei der kreisweiten Servicezentrale fahrtwind unter Telefon 0 800 3 / 50 40 30 (elektronische Fahrplanauskunft, kostenlos) oder 0 180 6 / 50 40 30 (personenbediente Fahrplanauskunft, pro Verbindung: Festnetz 20 ct / mobil max. 60 ct) oder im Internet www.fahrtwind-online.de oder über die fahrtwind App (kostenloser Download im Google Play Store oder im App Store).

Impfen ohne Termin: Angebot bis Ende Juli verlängert

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Gesundheit

Kreis Unna. Bürgernah, unkompliziert und ohne lange Wartezeiten: Das am vergangenen Donnerstag eingeführte Impfen ohne Termin klappt prima, wie eine Zwischenbilanz zeigt. An den ersten Tagen haben sich rund 2.000 Impfwillige spontan im Impfzentrum in Unna ihre erste oder zweite Dosis abgeholt. Jetzt hat der Kreis Unna entschieden, das Impfen ohne Termin bis Ende Juli zu verlängern.

Am Donnerstag, 8. Juli, waren es exakt 623 Menschen ohne Termin, am Freitag, 9. Juli, 499, am Samstag, 10. Juli, 358 und am Sonntag, 11. Juli, 329, die sich haben impfen lassen. Hinzu kamen 414 (Donnerstag), 508 (Freitag), 547 (Samstag) und 408 (Sonntag) Bürgerinnen und Bürger, die mit Termin an der Platanenallee 20a in Unna geimpft wurden.

Ohne lange Wartezeiten
Lange warten musste niemand: In aller Regel dauert es von der Anmeldung bis nach der Nachbeobachtung rund eine Dreiviertelstunde.

"Wir freuen uns sehr, dass das Angebot so gut angenommen wird", sagt Josef Merfels, Leiter des Fachbereichs Gesundheit und Verbraucherschutz des Kreises Unna. "Denn jetzt ist ausreichend Impfstoff da. Es liegt an jedem einzelnen, diese Chance schnell zu nutzen."

Auch wer noch unentschlossen sei, ob er sich impfen lassen möchte, sei herzlich eingeladen, unterstreicht Merfels. "Die Impf-Aufklärung wird bei uns großgeschrieben."

Mindestalter im Impfzentrum: 16 Jahre
Wer sich ohne Termin impfen lassen möchte, kann dies bis Samstag, 31. Juli, täglich von 8 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr im Impfzentrum Unna, Platanenallee 20a, tun – und zwar auch an den Wochenenden. Mindestalter ist 16 Jahre.

Notwendige Unterlagen für die Impfung sind neben dem Personalausweis auch die Versichertenkarte und, sofern vorhanden, der Impfausweis. Falls der Impfausweis nicht vorhanden ist, aber eine Zweitimpfung durchgeführt werden soll, muss die Erstimpfung anders nachgewiesen werden (Bescheinigung). Minderjährige sollten eine formlose Einwilligungserklärung eines Erziehungsberechtigten und eine Kopie dessen Personalausweises mitbringen. PK | PKU

„Woche des Impfens“ des NRW-Gesundheitsministeriums: Sonderimpfaktion am Kamener Bahnhof

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Gesundheit

Kamen. Im Rahmen der „Woche des Impfens“ des NRW-Gesundheitsministeriums sollen möglichst niedrigschwellig Impfangebote ohne Terminvergabe z.B. an viel frequentierten Orten wie Einkaufsstraßen, Sportstätten oder Shopping-Centern angeboten werden.

Am Kamener Bahnhof wird dazu am Mittwoch (14.07.2021) dieser Woche in der Zeit zwischen 15:00 und 19:00 Uhr eine Sonderimpfaktion durchgeführt.

Verimpft wird das Serum von BioNTech und die Aktion ist für jeden offen, der Interesse hat. Mitbringen muss man nur seinen Personalausweis und, wenn vorhanden, den Impfpass.

Durchgeführt wird die Aktion vom Impfzentrum Unna

Die Kamener Dezernentin Hanna Schulze begrüßt diese Aktion ausdrücklich und ruft alle in Kamen zu einer aktiven Teilnahme auf. „Mit jeder Impfung gewinnen wir ein Stückchen Freiheit zurück und schützen unsere Mitmenschen. Ich finde es toll wie viele Kamener sich haben impfen lassen und freue mich, dass es nun noch schneller und unkomplizierter geht“, so Hanna Schulze.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen