Reinigungsmaschinen aus Kamen in aller Welt: Backstage bei Kareima

am . Veröffentlicht in Kamen Backstage

KareimaL 316KWvon Julian Eckert.
Kamen. Im Juni wird das fast 300 Meter lange Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 6“ von TUI Cruises in See stechen. Das 32-Personen starke Unternehmen Kareima aus Kamen sorgt dafür, dass es an Bord immer sauber sein wird. Auch das ZDF-Traumschiff, die Filialen des Möbelhändlers Poco, das Kamen Quadrat und die Stadt wurden mit Kareima-Reinigungsmaschinen ausgestattet. Im Rahmen unserer Serie „Kamen Backstage“ haben wir das Unternehmen im Firmensitz an der Herbert-Wehner-Straße besucht.

„Es ist ein sehr schnelllebiges Geschäft“, sagt Sandra Oelgeklaus, Geschäftsführerin des seit 27 Jahren in Kamen beheimaten Unternehmens. Kareima 117JE„Ganz aktuell haben wir einen Auftrag reinbekommen, der am 1. Februar beim Kunden sein soll.“ Das Produktsortiment des Handelsunternehmen umfasse etwa 500 Artikel, darunter ca. 80 verschiedene Maschinentypen. Somit sei es möglich, schnell und individuell auf die Anforderungen der Kunden zu reagieren: „Wir schauen uns gemeinsam mit dem Kunden die Situation vor Ort an und entwickeln einen Plan, wie die optimale Reinigung aussieht“, so Oelgeklaus. Die Maschinen Evo Hyper und Picco S seien die absoluten Topseller, da sie sehr variabel und individuelll einsetzbar seien. 

Kareima2117JE„Von Industrie über Kommunen und Gebäudedienstleister bis hin zu Lebensmitteleinzelhändlern werden unsere Maschinen eingesetzt“. Auch das ZDF Traumschiff und das „Mein Schiff 6“ seien mit Kareima-Reinigungsmaschinen aus Kamen ausgestattet. Sandra Oelgeklaus, die nach dem Studium eine zeitlang im Ausland auf einem Kreuzfahrtschiff als Shore Excursion Managerin gearbeitet hat, knüpfte in dieser Zeit ein Netzwerk, von dem das Unternehmen heute profitieren kann. „Ich habe gelernt, welche Hygienevorschriften und Bedürfnisse es auf Kreuzfahrtschiffen gibt, schließlich muss die ganze Reinigung teilweise nachts, immer einfach und leise erfolgen“. Mittlerweile seien 29 Schiffe mit der Reinigungstechnik von Kareima ausgestattet. Im Juni wird nun das sechste Schiff von TUI Cruises in See stechen, das Kamener Reinigungstechnik an Bord hat. Damit stelle diese Sparte eine neue und wichtige Kundengruppe im Unternehmen dar.

„Unser Stärke ist die persönlich und individuelle Beratung - von großen Firmen bis hin zu Privatpersonen können uns unsere Kunden auch nach dem Kauf stets bei uns um Rat oder Tipps fragen“, so Oelgeklaus. „All unsere Service-Mitarbeiter sind speziell geschult.“ Das stelle einen Unterschied zu Mitbewerbern dar, die häufig mit zentralen Callcentern arbeiten würden. „Zudem haben wir Kundendienstmitarbeiter, die unsere Kunden auch vor Ort besuchen und gerne behilflich sind oder Tipps geben und bei Problemen helfend zur Seite stehen“. Bei Schulungen in der Kamener Firmenzentrale würde zudem die Anwendung und optimale Benutzung der Maschinen anschaulich erklärt, so die Geschäftsführerin. Ein besonderes Merkmal lege das Unternehmen zudem auch auf die Qualität seiner Produkte.

„Wir beziehen unsere Ware aus Norditalien, ein traditionell auf Reinigungsmaschinen spezialisiertes Gebiet.“ In Kamen würden die Maschinen dann endmontiert und unter anderem auch in einem 800 Quadratmeter großen Showroom dem Kunden präsentiert. Von hieraus werden die Kamener Maschinen mit den Namen Sigma, Tau, Kron oder Kabizzo dann in alle Welt verkauft.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen