Sanitäter - Blutspende - Katastrophenschutz: Backstage beim Deutschen Roten Kreuz Kamen

am . Veröffentlicht in Kamen Backstage

DRKBackstage21809Sanitäter - Blutspende - Katastrophenschutz: Backstage beim Deutschen Roten Kreuz Kamen. Foto: DRK Kamen / Jens Aschhoff

von Julian Eckert | Fotostrecke >>>

Kamen. Der Ortsverein Kamen des Deutschen Roten Kreuzes hat 75 ehrenamtlichen Mitarbeitern. Sie organisieren Blutspenden und führen diese durch, sind Teil einer Einsatzeinheit des Katastrophenschutzes NRW und sind bei Veranstaltungen über das Stadtgebiet hinaus präsent – zum Beispiel der SimJü in Werne. KamenWeb.de hat das DRK backstage besucht.

„Neben unseren etwa 75 ehrenamtlichen Mitarbeitern haben wir auch noch eine starke Jugendrotekreuz-Truppe“, erzählt Pressesprecher Jens Aschhoff. Teil der Aufgaben des Kamener Ortsvereins seien beispielsweise auch ein Betreuungsdienst oder die Seniorenarbeit. „Aufgrund der verschiedenen Arbeitsbereiche gibt es bei uns keinen typischen Arbeitstag“, so Aschhoff. Dies liege auch an der ausschließlich ehrenamtlichen Tätigkeit aller Mitarbeiter. „Beim Sanitätsdienst etwa trifft man sich vor Dienstbeginn, bespricht und verteilt die Aufgaben, baut das Material auf, führt Wachrundgänge durch und ist gewappnet, die kleinen und großen Hilfeersuchen der Besucher zu versorgen.“ Im Arbeitsbereich der Blutspende werde zunächst die Verpflegung für die Spender vorbereitet bevor nach dem Besetzen von Essensausgabe und Anmeldung die ersten Spender erscheinen.

Einen typischen Tagesablauf gebe es erst Recht nicht im Gebiet der Katastrophenhilfe. Hier passiere nach der Anforderung durch die Kreisleitstelle Unna alles sehr schnell. „Die Maßnahmen werden dann mit dem Einsatzleiter oder Notarzt abgesprochen und dann nach einem eingeübten Schema jeweils ausgeführt“, erklärt der stellvertretende Leiter des DRK Kamen, Frank Schemme. Für die Tätigkeit im Rahmen der Katstrophenhilfe werde das DRK Kamen vom Land Nordrhein-Westfalen bezahlt. „Das Land finanziert auch die Ausrüstung, die von Gerätewagen bis zu Anhängern reicht.“ Neben der Bezahlung für die Katastrophenhilfe bekomme der Kamener Ortsverein jedoch keinerlei staatliche Zuschüsse und sei daher stark auf einmalige Spenden oder die Mitgliedsbeiträge der Fördermitglieder angewiesen. „Diese werden jedoch aufgrund der demografischen Struktur immer weniger, da insbesondere die Senioren noch aus Krieg und Vertreibung einen direkten Bezug zum DRK hatten, der bei den jüngeren Menschen oftmals nicht so gegeben ist“, so Pressesprecher Aschhoff.

DRKBackstage21803Sanitäter - Blutspende - Katastrophenschutz: Backstage beim Deutschen Roten Kreuz Kamen - Foto: DRK Kamen / Jens AschhoffEinen kleinen Teil der Finanzierung mache auch der Verleih von eigenem Material für Feste oder Veranstaltungen aus. „Wir haben neben essentiellem Material wie z.B. einem Rettungswagen, Einsatzwagen, Zelten, Mannschaftstransportfahrzeugen oder einer Feldküche auch Bierzeltgarnituren oder eine Hüpfburg, die bei verschiedenen Veranstaltungen wie dem Weltkindertag zum Einsatz kommt“, so Schemme. Letztere beiden könne man beim DRK Kamen auch für private Feiern gegen ein geringes Entgelt ausleihen und den Verein so unterstützen. Eine weitere Möglichkeit der Unterstützung sei ein Einkauf über Amazon Smile. „Bei diesem Bonusprogramm wird bei jedem Einkauf, bei dem der Kunde unseren Verein als Spendenempfänger angibt, 0,5% des Kaufpreises von Amazon an uns gespendet“, erzählt Jens Aschhoff. Für den Kunden entstünden hierdurch keinerlei Mehrkosten.

„Wer sich aktiv in einem oder mehreren Bereichen ehrenamtlich engagieren möchte ist gerne eingeladen, mit unserer Rotkreuzleitung Gisbert Duttke und Frank Schemme in Kontakt zu treten. Wer das Deutsche Rote Kreuz OV Kamen regelmäßig finanziell unterstützen möchte, kann dieses durch eine Fördermitgliedschaft tun, Ansprechpartner sind dafür Simone Sander und Sandra Bartsch. Auch einmalige Spenden können dort gerne getätigt werden“, ergänzt Aschhoff abschließend.

Update (28.02.2018): Eine weitere eigenständige und dennoch mit dem DRK Kamen fest verankerte Organisation ist das Jugendrotkreuz. In der Jugendorganisation, die von Michelle Hopp geleitet wird, lernen junge Menschen, wie wichtig ehrenamtliche Hilfe ist und wie diese beim DRK funktioniert. Bundesweit sind über 113.000 Menschen Mitglied der DRK-Jugendorganisation. Gemeinsame spannende Aktivitäten, in denen den Mitgliedern Hilfsbereitschaft und tolerantes Denken beigebracht werden, stehen hier im Mittelpunkt. Auch die Auslandsarbeit bildet einen wichtigen Bestandteil der Tätigkeit der Jugendorganisation. Internationale Begegnungen werden genauso organisiert, wie die Unterstützung von zahlreichen Hilfsprojekten in Krisenregionen. Doch auch auf die mögliche Hilfe im Alltag werden die Mitglieder des Jugendrotkreuz Kamen vorbereitet. In Gruppenstunden werden die Kinder und Jugendlichen an die wichtige erste Hilfe herangeführt und lernen, auf welches Verhalten es im Falle eines Falles ankommt.

Fotostrecke >>>

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen