„DICKE LIPPE – COMEDY SHOW“ zum 6. Mal im Freizeitzentrum Kamen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

fzdicke920

Kamen. Bereits zum 6. Mal präsentiert das Freizeitzentrum Lüner Höhe eine neue Comedy Mixed Show mit dem Titel „Dicke Lippe Comedy Show“. Am Freitag, den 25.09.2020 um 20:00 Uhr betreten wieder gleich drei erfahrene bekannte Comedians die Bühne des FZ. „Lachen geht auch am Hellweg“ – das beweist die Comedy Show „Dicke Lippe“.

Gastgeber und Moderator Mario Siegesmund verspricht auch für die neueste Ausgabe wieder einen lustigen und frischen Mix mit Comedians, die dabei sind durchzustarten und ihr Können bereits in bekannten Formaten wie dem Quatsch Comedy Club, Nightwash, TV Total oder dem NDR Comedy Contest beweisen konnten.

In jeder Show stellen drei Comedians und ihr Moderator die Lachmuskeln der Zuhörer auf eine harte Probe und riskieren dabei natürlich auch mal die sprichwörtlich „Dicke Lippe“.

Aber egal ob bissig, böse, hintergründig, aufklärend oder einfach nur albern – am Ende macht jede und jeder einfach nur Spaß!

Freuen darf man sich diesmal auf folgende Gäste:

Thomas Schmidt (Quatsch Comedy Club, Nightwash, EinsLive)

Der Mann ist eineEin physiologisches Wunder. Denn Thomas Schmidt sieht jünger aus, als er schon ist. Sein Dilemma: Er sieht viel jünger aus.

Der Kölner Comedian weiß nur zu gut, wie es sich anfühlt, weniger Bartwuchs zu haben als Flipper. Er weiß, was es bedeutet, auf dem Pausenhof der neunjährigen Nichte als Mitschüler gehänselt zu werden.

Und an der Kasse im Supermarkt den Ausweis zücken zu müssen. Alltägliche Absurditäten, die er jedoch genüsslich aufsaugt, originell verarbeitet und in seinem neuen Live-Programm „ALLES KANN, NICHTS MUSS!“ mit einer beeindruckenden Gelassenheit präsentiert. Er ist das personifizierte Trockendock der Deutschen Comedy. Cool, souverän und dabei wohltuend bodenständig. Die brachte ihm unter anderem bis ins Finale des RTL Comedy Grand Prix 2017.

Oli Hilbring (Nightwash)

Wo andere eine Nase für den Witz haben, hat er einen Zinken – oder, besser gesagt, seine Figuren, die er in aberwitzigen Cartoons zum Leben erweckt, tragen ihn im Gesicht.

Flache Kalauer, fiese Bilder und Fußball-Cartoons sind dabei das Spielfeld des Bochumer Zeichners. Hilbrings Cartoons erscheinen regelmäßig im RevierSport, aber auch andere alltägliche Themen bieten ihm Stoff für seine Zeichungen. Im Netz ist der „flache Freitag“ bei seinen über 125.000 Facebook-Fans mittlerweile der Weckruf zum Wochenende. Einige dieser Cartoons wird er sicher auch in Kamen während seiner Multimedia-Show mit Projektor, Musik und locker erzählt zum Besten geben.

Dennis Grundt (NDR Comedy Contest)

Dennis Grundt stellt die Fragen die manchmal weh tun, aber immer mit einem zwinkernden Auge. Mit viel Wortwitz, gerade heraus gesprochen, etwas Non-Charmant aber eigentlich immer doch ganz lieb, berichtet der Wahl-Hamburger von informativen und absurden Erlebnissen. Er schafft es bestimmte Situationen, die er erlebt hat, in den Köpfen der Zuschauer zu Bildern entstehen zu lassen.

Egal ob Paare, Friseure, stabile Bärte, Kinder plus Eltern, Frauen und/oder Männer beim Friseur – diverse Alltagssituationen wie stressige Saunabesuche, nüchtern auf Technopartys, Fotos bei Rossmann ausdrucken, Spielabende unter Cannabiseinfluss – alle tragen dazu bei, das Dennis einen Grundt hat, auf die Bühne zu gehen. Schonungslos, authentisch, lustig.

Dicke Lippe – Comedy Show

25. September, 20:00 Uhr

Freizeitzentrum Lüner Höhe

Eintritt: 10,00 € nur Online-Tickets, keine Abendkasse!

Ticketwunsch per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Info-Tel.: 02307 12552

www.facebook.com/DickeLippeComedy/

Karten zum Preis von 10,00 € gibt es aufgrund des Hygienekonzeptes des Freizeitzentrums nur online per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Eine Abendkasse wird es nicht geben, die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt.

Weitere Informationen über diese und weitere Aktionen finden sich ebenfalls auf der Internetseite des Hauses unter www.jfz-kamen.de oder über die Homepage der Stadt Kamen, Fachbereich Jugend, Soziales, Schule und Sport

Auftakt der Theatersaison in der Konzertaula Kamen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

aula19kwKamen. Nachdem das Kulturbüro Kamen in einem ersten aufwendigen Auswahlverfahren Eintrittskarten zur ersten Spielzeithälfte der Konzertaula Kamen (bis zum Neujahrskonzert am 01.01.) an interessierte Abonnenten verlost hatte, gibt es nun für fast alle Veranstaltungen noch Karten im freien Verkauf. Bei dieser ersten vorsichtigen Nachfrage nach Karten spielten Sorgen und Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem allgegenwärtigen Thema Corona bei vielen Abonnenten eine so große Rolle, dass die Kartennachfrage eher zurückhaltend verlief. Die Entscheidung des Kulturbüros, die Anzahl der Karten für die Konzertaula nur stark eingeschränkt anzubieten und so eine Abstandswahrung zwischen Besuchern sicherzustellen - es ergibt sich hieraus eine maximale Besucherzahl von bis höchstens 200 -, wurde allerdings von den Kulturinteressierten als wohltuend im Sinne eines sorgenfreien Theaterbesuches gewertet. Das bestätigten Gespräche mit den Kartenkäufern im Kulturbüro der Stadt Kamen, aber auch Aussagen von Aulabesuchern nach der ersten gelungenen Konzertveranstaltung am 09. September (Sinfonische Reihe). Viele Besucher hatten sodann dieses erste Konzert in der Konzertaula als Privileg betrachtet. Als Privileg, endlich wieder Kultur genießen zu können, aber auch als Vorteil, im Rahmen dieser weitläufigen Platzbelegung eine wundervoll freie Sicht auf die Bühne genießen zu können. Auch profitierten die Besucher bei dieser ersten Veranstaltung von einer entspannten Parkplatzsituation im Umfeld der Konzertaula.

Mit einem nun anstehenden freien Kartenverkauf - jedoch nicht für alle Stücke gleichzeitig, sondern jeweils 14 Tage vor den einzelnen Veranstaltungsterminen - möchte das Kulturbüro die nach der Abonnentenabfrage noch zur Verfügung stehenden Plätze auch Nicht-Abonnenten anbieten. Auch bei diesem Kartenverkauf sind ausschließlich Sitze mit ausreichenden Abständen zu anderen Besuchern erhältlich. Die 14-Tagesfrist wurde in dieser Konzeption der Spielzeitorganisation gewählt, damit bei jedem Kartenverkauf die allgemeine Gesundheitssituation als auch die sich immer wieder anpassenden rechtlichen Regelungen Berücksichtigung finden können. Sollte dann doch ein erneuter Lockdown die Kultur zwingen, Veranstaltungen abzusagen, erhielten die Kartenkäufer selbstverständlich ihr Geld zurück.

Das Kulturbüro bittet, schon einmal die anstehenden Termine zu notieren, an denen man per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), telefonisch (02307 – 1483512 /3513) oder auch persönlich im Kamener Rathaus nach Terminabstimmung Karten für die nachstehend genannten Veranstaltungen reservieren bzw. erwerben kann - sollte „Corona“ das zulassen:

Bernd Stelter (02.10.20), Kartenverkauf ab 18.09.20

Zwei wie Bonnie & Clyde, Komödie mit Ralph Morgenstern (30.10.20), Kartenverkauf ab 16.10.20

Mein Blind Date mit dem Leben, Tragikkomödie mit Ursula Buschhorn (14.11.20) Kartenverkauf ab 26.10.20

Komplexe Väter, Komödie mit Balder und Busse (21.11.20) AUSVERKAUFT

Die große Weihnachtsshow „Ein Weihnachtstraum“ (04.12.20) Kartenverkauf ab 20.11.20

Dinner for One - „etwas anders“ (11.12.20) Kartenverkauf ab 27.11.20

Neujahrskonzert (01.01.21) Kartenverkauf ab 18.12.20

Ein Kindertheaterstück wird ebenfalls angeboten, bei dem allerdings der Kartenvorverkauf schon 4 Wochen vor der Aufführung beginnt.

Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch (03.12.20) Kartenverkauf ab 05.11.20

Ticketshop der Stadtverwaltung Kamen >>>

Lokales Wochenende im Minigolfpark

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

Kai Magnus Sting920CVKabarettist Kai Magnus Sting - Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.devon Christoph Volkmer

Kamen. Seit Anfang September läuft im Minigolfpark die erste Serie an Kulturveranstaltungen unter freiem Himmel. Nachdem bisher Künstler aus der gesamten Region und darüber hinaus aufgetreten sind, wird es am kommenden Wochenende total lokal.

Das dritte Open Air-Wochenende steht unter dem Motto „Kamen-Kultur“. Am Freitag, 18. September, ist Lucas Rieger, bekannt aus der neunten Staffel der Gesangsshow „The Voice of Germany“ zu Gast. Am Samstag, 19. September, bringt dann das Chorprojekt Terz 30 Jahre Kamener Musikgeschichte auf die Bühne. Für beide Konzerte gibt es Eintrittskarten für je 10 Euro.

Der frühere Bezirksbeamte Bernhard Büscher liest am 20. September aus seinem ersten Gedichtband vor, in dem er Begebenheiten und Begegnungen mit Menschen in seiner Heimatstadt verarbeitet hat. Das Piano-Vocal-Projekt Berndman & Robin, hinter dem Gastgeber Bernd Böhne und Chorleiter Robin Lindemann stehen, wird an dem Abend für die passende Musik sorgen. Der Eintritt für diese Veranstaltung ist frei.

Die Reihe am Postpark läuft bisher überaus erfolgreich. Auch das Wetter hat bisher mitgespielt, noch kein einziges Mal mussten Besucher ihre Regenschirme zücken. Am vergangenen Wochenende waren mit Bruno Knust, bekannt unter dem Pseudonym „Günna“, und Kabarettist Kai Magnus Sting gleich zwei Herren am Start, die das Publikum humorvoll unterhielten. Letzter testete auf der Kleinkunstbühne sein neues Programm „Hömma, so isset“, das erst am Donnerstag in Oberhausen offiziell Premiere feiert. Dabei erklärte Sting anhand urkomischer Geschichten und der unnachahmlichen Ruhrpott-Sprache, wie der Mensch im Ruhrgebiet denkt und tickt. Ganz nach dem Motto: „Dat gibbet nur bei uns im Pott“.

Archiv: Kulturelle Open Air-Saison am Minigolfpark startet

 

Kamener City erstrahlt: Stadtleuchten als Brücke zwischen Lichtkunst, Kultur, Musik und Gastronomie

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

Stadtleuchten1020-Anzeige-Kamen. Das abstrakte, ausdrucksvolle Plakat zur Veranstaltung „Seseke-Stadt-Park-Lichter“ zeigt dynamische bunte Linien, die vor einem Nachthimmel „tanzen“. Eine wasserblaue Linie „mäandert von links nach rechts, diese symbolisiert die Seseke. Gemeinsam mit den Gemeinschaftsstadtwerken und dem Lippeverband als Partner ist es der Stadt Kamen gelungen, das „Stadtleuchten“ zu realisieren.

Die Organisatoren werden mit diesem Format  eine Brücke zwischen Lichtkunst, Kultur, Musik und Gastronomie zu schlagen. Vom 2. bis 4. Oktober werden ab Einbruch der Dunkelheit um ca. 19 Uhr der Sesekepark, der Telgmann-Brunnen auf dem Alten Markt und die Platane in der Fußgängerzone an der Weststraße durch unterschiedliche faszinierende Lichtinstallationen in den Fokus gerückt. Die Besucher sind aufgefordert, sich bei einem individuellen Rundgang im Veranstaltungszeitraum von den Lichtkunstobjekten verzaubern zu lassen. Leuchtende Wasserwesen weisen den Besuchern den Weg in die Innenstadt. Zwischen 19.00 Uhr und 22.00 Uhr sorgen Live-Musiker und ein Comedian abwechslungsreiche Unterhaltung. Wer sich einen Tisch reserviert, erlebt garantiert drei „Acts“.  

Der Sonntag stellt die Familien mit Kindern in den Fokus. Mit Hochdruck wird in der Stadtverwaltung entsprechend des Antrages der KIG/Kamener Originale an der Zulassung eines Verkaufsoffenen Sonntages gearbeitet. Der Antrag ist für die Stadt Kamen schlüssig, weil die beiden mit Veranstaltungen verbundenen Verkaufsoffenen Sonntage, die bereits per Ratsentscheid genehmigt waren, wegen der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden konnten.

Mit einem Verkaufsoffenen Sonntag wird den Besuchern der Aktion ein zusätzliches Shoppingerlebnis geboten, was gleichzeitig zu einer Belebung der Innenstadt führt.

Das Thema „Licht“ wird auch am Sonntag aufgegriffen. Ab 13.00 Uhr sind Walkacts in der Innenstadt unterwegs. Live Musiker bewegen sich spielend durch die Stadt. Am Nachmittag wird ein Mitmach-Spaß-Programm für Kinder an festen Stationen angeboten.

Ein Veranstaltungsflyer mit näheren Angaben zum Programmablauf und zu den beteiligten Betrieben ist in Vorbereitung und wird in Kürze veröffentlicht.

Mit dieser dynamischen Veranstaltung bringen die Veranstalter die Vorgaben der Corona-Schutzverordnung mit den Wünschen der Bürgerinnen und Bürger in dieser Stadt nach mehr öffentlichem kulturellem Angebot in Einklang. „Ich hoffe, dass dieses neue Format den Kamenern gefällt und sie die Gelegenheit nutzen werden, schöne Stunden in ihrer Heimatstadt unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln zu verbringen“, betont die Beigeordnete Ingelore Peppmeier.

Archiv: Stadt bereitet verkaufsoffene Sonntage vor

sesekepark220918openJAFoto: Jens Aschhoff / Archiv KamenWeb.de

Kamener Kanzel mit Altbundespräsident Joachim Gauck weiter verschoben

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

pauluskirche1119KWKarten werden zurückgenommen

Kamen. Die Kamener Kanzel mit dem besonderen Gast Altbundespräsident Joachim Gauck war bereits auf den 28. Oktober verlegt worden, nachdem sie im März schon nicht durchgeführt werden konnte. Nun ist auch der Termin abgesagt. Für 450 Menschen, so viele Karten wurden verkauft, wird auch dann mit Abstandsregelungen nicht genügend Platz in der Kirche sein.

Die Ev. Kirchengemeinde Kamen und der Ev. Kirchenkreis Unna stehen in Kontakt zu Gauck. Er hat angeboten, den Termin nachzuholen. Dennoch haben sich die Veranstalter entschieden, nun die Karten zurückzunehmen und für einen möglichen neuen Termin dann den Vorverkauf neu zu starten. Damit ist gewährleistet, dass auch nur so viele Karten erhältlich sind, wie Menschen in der Pauluskirche sicher Platz finden. Dies könnte im nächsten Frühjahr gelingen.

Daher verlieren alle Karten für die Kamener Kanzel mit Joachim Gauck ihre Gültigkeit und können zum Kaufpreis an den Vorverkaufsstellen zurück gegeben werden.

- Gemeindebüro der Ev. Kirchengemeinde Kamen, Schwesterngang 1 in Kamen möglichst an folgenden Tagen je zwischen 8.30 und 14 Uhr: 15., 17., 24. und 25.09. oder nach Vereinbarung: 02307-10049

- Haus der Kirche, Mozartstr. 18-20 in Unna: ab dem 14.9. zwischen 8 und 12.30 Uhr.

Archiv: Altbundespräsident Joachim Gauck zu Gast auf Kamener Kanzel

Kamener Kanzel mit Joachim Gauck wird verschoben

Kulturreihe am Postpark ist erfolgreich gestartet

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

Open Air 01 920CVGut besucht war der Auftakt der neuen Kulturreihe auf der Minigolfanlage am Postpark am Freitagabend. Fotos: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. Ein erfolgreicher Auftakt ist der neuen Veranstaltungsreihe „Kultur Open Air“ im Minigolfpark an der Dürerstrasse gelungen. Rund 60 Zuschauer ließen sich am Freitagabend von „Murzarella“, einer höchst unterhaltsamen Bauchrednerin und Bauchsängerin, stimmungsvoll unterhalten.

Die Gastgeber auf der Anlage, Bernd und Christina Böhne, hatten vor dem Auftritt von Sabine Murza „Bauchsingerei in Perfektion“ angekündigt, und die Künstlerin, die in Kamen schon im Rahmen der „Woman in Rock“-Revue zu sehen gewesen ist, bestätigte dies, indem sie ihre Puppen - Kanalratte Kalle, Kakadu Dudu und Managerin Adelheid - quer durch die unterschiedlichsten Genres singen ließ.

Der stellvertretende Bürgermeister Manfred Wiedemann lobte am Rande des Auftaktes den Einsatz der Organisatoren, schließlich sei es nicht einfach, in dieser Zeit etwas neues anzufangen. Auch Kulturausschuss-Vorsitzender Daniel Heidler bedanke sich für das Engagement und lies durchblicken, dass man bei der Stadt weiter auf der Suche nach Anregungen sei. „Die Kulturpolitik ist offen für neue Ideen, wenn Ihnen etwas fehlt, sprechen Sie uns an, wir kümmern uns darum.“

Die Kulturreihe am Minigolfpark läuft bis zum 27. September an jedem Wochenende weiter. Der Auftritt von Bruno „Günna“ Knust am 13. September ist bereits ausverkauft. Weitere Infos zum Programm und dem Vorverkauf gibt es unter https://postpark-open-air.de/

Open Air 02 920CVSabine Murza unterhielt das Publikum als „Murzarella“ mit Rock, Pop und Chansons.

 

 

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen