Interesse an Eintrittskarten der Konzertaula Kamen nach wie vor ungebrochen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

Wunschzettelaktion SK0221Frau Maruhn vom Kulturbüro mit den „Wunschzetteln“. Foto: Stadt KamenKamen. Mit seinen regelmäßigen Wunschzettel-Aktionen für die Abonnenten der Spielreihen der Konzertaula Kamen ist das Kulturbüro der Stadt seit November des letzten Jahres bemüht, das Interesse der Stammbesucher an Veranstaltungen in der Aula abzufragen. Nachdem zu Beginn der Spielzeit im Oktober Veranstaltungen noch gut besucht waren, allerdings eingebettet in ein umfassendes Hygiene- und Infektionsschutzkonzept, fielen danach bekannterweise alle Veranstaltungen bis heute aus. Trotz fortwährender gesetzlicher Veranstaltungsverbote sind die Kulturverantwortlichen der Stadt seitdem durchgehend bemüht, das Kulturgeschehen den gesundheitlichen Bedingungen anzupassen und für den Fall einer Veranstaltungsfreigabe unverzüglich wieder zu beleben. Jörg Höning vom Kulturbüro Kamen: „Es geht hierbei nicht nur um Bedürfnisse der Kulturinteressierten, auch hängen an dem Kulturangebot der Konzertaula Arbeitsplätze, vom Garderobenpersonal, der Gastronomie, den Aufbauhelfern, den Technikern bis hin zum Schauspiel- oder Musikerensemble. Darüber hinaus wurde ein Veranstaltungstermin in der Konzertaula gerne mit einem Besuch der Kamener Gastronomie verbunden, so dass es mit in diesem Bereich, der ja aktuell ebenfalls durch die aktuelle Situation stark betroffen ist, ein sehr positives Miteinander von Kultur und Stadtleben gab.“

Und auch bei der neuen Kartenabfrage für Veranstaltungen im März und April zeigen sich die Abonnenten der Spielreihen in Kamen zuversichtlich, dass das Haus auch bald wieder besucht werden kann. Zahlreiche Kartenwünsche legen hierüber Zeugnis ab. Laut aktueller Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen ist neben vielen weiteren Einschränkungen ein Spielbetrieb zuerst einmal bis zum 21. Februar untersagt. Gleichwohl ist es aber zu erwarten, dass aufgrund der nach wie vor aula19kwbesorgniserregenden Situation durch das Corona-Virus Lockerungen sicherlich nicht zu allererst im Bereich der Kultur fest gemacht werden. So geht das Kulturbüro der Stadt Kamen davon aus, dass auch die Stan & Olli Show am 27. Februar nicht stattfinden wird. Welche der für März und April angesetzten Veranstaltungen, von der „Tanzstunde“ mit Oliver Mommsen, der Lesung mit einem der momentan wohl bekanntesten Fernsehgesichter Sky du Mont, der großen Musical-Gala, dem Gastbesuch des Mondpalast-Theaters mit dem „Phantom vom Oppa“ oder den zwei Kindertheater-Aufführungen Mama Muh (März) und die Olchis (April) stattfinden können, wird das Kulturbüro zeitnah vor den Terminen bekanntgeben und auch auf seiner Internetseite darüber informieren.

Archiv: Veranstaltungen in Kamen wegen Corona-Pandemie bis Ende Juni abgesagt

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen