Mahnmal zum 50jährigen Bestehen des Staates Israel

am . Veröffentlicht in Kunst & Gestaltung

mahnmalKamen98RK

mahnmaleilatRKBen-Gurion Universität/Eilat, Israel 2018 | Fotos: Yaakov Yardeni und Yaniv Belhassen

Kamen. Anlässlich des 50. Jahrestages des Staates Israel im Jahr 1998 hat der Kamener Künstler Reimund Kasper ein Kunstwerk für eine Gedenkstätte geschaffen, die aus 50 großformatigen Holzstelen besteht. Das Kunstwerk, ein Mahnmal zum 50jährigen Bestehen des Staates Israel, wurde am 15. Juni 1998 im Rathaus der Stadt Kamen präsentiert und anschließend in Kamens Partnerstadt Eilat in Israel in einem zentralen Gebäude der Ben-Gurion Universität als Vermächtnis für zukünftige Generationen installiert.

Am 15. Juni 2018 feiert das Mahnmal sein 20jähriges Bestehen und der Staat Israel nach dem jüdischen Kalender im April 2018 den 70. Geburtstag seiner Staatsgründung. David Ben-Gurion, der Namensgeber der Universität, war der erste Ministerpräsident des modernen Staates Israel, der am 14. Mai 1948 die Unabhängigkeit seines Landes proklamierte.

Das Kunstwerk ist eines der herausragendsten Werke des Künstlers Reimund Kasper und hat darüber hinaus eine große interkulturelle Bedeutung, ist es doch ein Zeichen deutsch-israelischer Freundschaft und fördert es, besonders in der heutigen Zeit, die eine neue Welle des Antisemitismus erlebt, einen immens wichtigen Dialog zwischen zwei Ländern und Kulturen, der niemals enden darf.

Prof. Rivka Carmi, die Präsidentin der Ben-Gurion Universität, mit der Reimund Kasper 2018 in Kontakt getreten ist, hat die besondere Bedeutung des Mahnmals hervorgehoben und das Werk als ein wunderschönes und einzigartiges Kunstwerk für Israel bezeichnet.

Weitere Informationen zum Kunstwerk und Fotos von 1998 (Kamen) und 2018 (Eilat) finden interessierte Leserinnen und Leser auf der Internetseite des Künstlers: www.kunsthaus-kasper.de/mahnmal-israel/

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen