Vorstellung: ART KAMEN 2018 - Teil 2

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kunst & Gestaltung

AK08 Käse

Liebe Kunst- und Kulturfreunde!

Auch heute stellen wir Ihnen Teilnehmer der internationalen Kunstmesse ART KAMEN 2018 vor, die am 29. und 30. September 2018 in der Kamener Stadthalle stattfindet. Ein Vorgeschmack auf dieses kulturelle Highlight im Kreis Unna und in unserer Stadt. Die Künstlerinnen und Künstler reisen Ende September aus dem gesamtdeutschen Raum und dem europäischen Ausland nach Kamen, um ihre Messestände mit ihren neuesten Arbeiten zu bestücken. Beginnen möchten wir heute mit einer jungen Künstlerin aus dem Kreis Soest.

Anna Käse lebt und arbeitet in Werl, wo sie ihr Atelier, die Anna Käse Druckwerkstatt betreibt. Spezialisiert hat sich die Künstlerin auf die Drucktechnik der Radierung. "Meine Radierungen zeigen meinen Blick auf die Welt. Sie sind so etwas wie Fotos aus meiner Fantasie. Nur weniger modern, denn die Radierung ist eine sehr alte Tiefdrucktechnik", erläutert Anna Käse, die Malerei und Druckgrafik an der Freien Akademie der bildenden Künste in Essen studierte. "Ich bin ein nachdenklicher Mensch mit viel Fantasie. Eine Kombination, die man im Griff haben muss.
Deshalb bin ich nicht nur Künstlerin, sondern auch Dompteurin."

Hermann Köhler, der seit 1999 als freiberuflicher Fotograf in Münster arbeitet, führt regelmäßig freie Fotoprojekte durch und nimmt an Ausstellungen und Messen teil. "Die Themen meiner Arbeiten finde ich in Münster, in Berlin und anderen Großstädten sowie auf Reisen in Ferienregionen in und auch außerhalb der Saison. In Städten interessiert mich, wie sich Verkehrswege, Plätze und Architektur sowie natürliche Gegebenheiten zu charakteristischen Stadtlandschaften zusammenfügen und wie sich die Menschen darin bewegen", so der Fotograf.
Unter dem Titel 'Out of Season' hat Köhler im Winter Strand- und Feriengebiete in Dänemark fotografiert, und im Winter und im Hochsommer ist er nach Venedig gereist, um zu sehen, wie sich Architektur und Landschaft mit und ohne Touristen zeigen. Die Resultate präsentiert Köhler in Kamen.AK09 Köhler

 

AK10 Le One Ami

Wayne Le One, geboren in Louisiana, malte erste Starpoträts im Alter von 10 Jahren und studierte in Oakland/Kalifornien. Seine Bilder waren zuletzt u.a. auf der ART Karlsruhe, der Art Expo New York oder der ART SYLT zu sehen. Da Le One in den USA eine Tanzausbildung abschloss, ist er einerseits Körperkünstler und als Maler zugleich bildender Künstler. So gesehen, ist das künstlerische Arbeiten für den Wayne Le One dem Tanzen sehr ähnlich. Das Thema seiner Malerei ist das Individuum. Er porträtiert populäre Stars und Prominente und verleiht seinen Arbeiten eine ganz eigene Dynamik: Starke Bewegungen des Duktus korrespondieren mit kontrastreicher Farbgebung. Wayne zieht seine Inspiration aus dem Leben selbst, aus dem Tanz, der Musik, dem Sport und den Menschen.

AK11 Wasserme

Tattoos sind Spiegel der Mode ihrer Zeit. Johannes Wassermé, der seit 1994 an diversen
nationalen und internationalen Tattoo-Conventions in Europa und den USA teilnimmt, ist ein erfahrener Tättowierer und weiß um die Bedeutung dieser Erkenntnis. Nach dem Studium an der Fachhochschule Düsseldorf mit dem Schwerpunkt Illustration absolvierte er in Dortmund eine Ausbildung zum Tättowierer und betreibt seit 2009 mit Olaf Lobe das Studio „True Love Tattoo“.
Johannes Wassermé wird auf der ART KAMEN persönlich anwesend sein und wird von der Galerie Lewerentz aus Kamen vertreten.

AK12 Meinel Furchen im Abendlicht

Mathias Meinel richtet den Blick in seiner Malerei nach unten, auf die Erde, auf Ackerfurchen und spielt mit der Bildoberfläche. Das in den Furchen gesammelte Wasser spiegelt den Himmel, so dass oben und unten vereint sind. Aus scheinbar unästhetisch anmutenden Motiven – grauer Himmel, Pfützen, zerfurchter Boden – wird bildnerische Schönheit gewonnen. Meinel schloss sein Designstudium an der Kunsthochschule Kassel mit dem Diplom ab und betreibt seit 2011 ein Atelier in Hamburg-Bergedorf. 2018 erhielt er das Uwe Lüders Kunststipendium der Sparkassenstiftung Lüneburg.

Michael H. Rohde aus Berlin sieht sich selbst als Maler, nicht als Fotograf. Seine Werke bestechen durch ihre Bildkomposition, Farbigkeit, Detailreichtum und Größe, angelehnt an die alte holländische Malerei, doch zeigen sie gleichzeitig eine Strenge, Reduzierung und Klarkeit des Minimalismus. Die meisten Arbeiten des Meisterschülers von B. J. Blume (HfbK Hamburg ) sind mit einer extremen Farbigkeit wie in der Pop-Art komponiert. Inhaltlich wie kompositorisch sind die Spuren der Auseinandersetzung mit den Malern Caspar-David Friedrich, Jan Vermeer, sowie Giorgio de Chirico enthalten.

AK13 Rohde theater macht staat

AK14 Warter Selfie

Hubert Warter aus Kassel studierte Visuelle Kommunikation an der Kunsthochschule in Kassel
und ist seither als freiberuflicher Illustrator für Magazine, Verlage und Agenturen im In- und Ausland tätig. Zudem ist er seit 2014 Dozent für Freies Zeichnen an der Akademie für Visuelle Kommunikation in Freiburg im Breisgau. "Als Illustrator versuche ich die Bilder zu finden,
die sich zwischen den Textzeilen entwickeln - quasi auf einer Metaebene und möglichst
auch als eigenständiges, vom sprachlichen Kontext losgelöstes Motiv funktionieren", so Warter. Ein wichtiges Instrument hierfür ist für Hubert Warter seine satirische geistige Brille, durch welche er als Künstler die Welt gerne betrachtet.

ART KAMEN 2018 Topslider 200 x 280 PixelAnzeige: ART KAMEN 2018Weitere Teilnehmer der Kunstmessse ART KAMEN 2018 werden in der nächsten Woche vorgestellt. Bleiben Sie dran!

ART KAMEN 2018
Kamener Stadthalle, Rathausplatz 1, 59174 Kamen
Laufzeit: Samstag, 29. September 2018, 16-22 Uhr
Sonntag, 30. September 2018, 10-18 Uhr
Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zur ART KAMEN 2018: http://www.reflex-nw.de/
Facebook-Seite zur ART KAMEN 2018: https://www.facebook.com/ARTKAMEN2018

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen