Kulturbüro lädt zum ersten Flashmob mit Musik ein

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

Musik Flashmob621CVInstrumente aus dem Koffer und los geht es! Im Rahmen der neuen Standby Kultur- und Veranstaltungsreihe soll am 17. Juni ein Musik-Flashmob auf dem Willy-Brandt-Platz stattfinden. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. So ist die Pandemie verantwortlich dafür, dass die Bedeutung eines Flashmobs umgekehrt wird. Denn statt einer überraschenden Aktion einer Personengruppe, die sich vorher anonym verabredet hat, erfolgt die Planung für den ersten musikalischen Flashmob auf dem Willy-Brandt-Platz am 17. Juni ganz offiziell per Anmeldung über das Internet.

„Als wir vor annähernd zwei Monaten die Standby-Kulturreihe planten und zu dieser Zeit eigentlich noch gar nicht absehbar war, dass es aufgrund der Infektionslage überhaupt eine Möglichkeit für die Realisierung der verschiedenen Programmpunkte geben könnte, waren diese Veranstaltungskonzepte fast schon illusorisch“, so Jörg Höning vom Kulturbüro der Stadt. Nun purzeln die Inzidenzwerte immer weiter und die eine oder andere Veranstaltung ist wieder durchführbar. „Bis zum geplanten Termin des Flashmobs am 17. Juni um 16 Uhr ist allerdings noch viel Zeit für positive, aber auch negative Entwicklungen“, gibt der Kulturplaner zu bedenken.

Doch wenn die Zahlen weiter sinken, soll mit frischer Luft, instrumentengerechten Abständen, Vernunft und Vorsicht bei Musikern und Publikum das musikalische Zusammenkommen nicht nur für Spaß sorgen, sondern ebenso für ein wenig Normalität. Mitmachen kann jeder, der ein Instrument spielt und die Lieder "Aber bitte mit Sahne", "Freude schöner Götterfunken", "Leave her Johnny", "Oh when the saints" und das "Steigerlied" spielen kann. Die erforderlichen Noten und die musikalischen Vorlagen stehen den Teilnehmern nach der Anmeldung auf der Internetseite zur Verfügung. Textsicherheit ist nicht erforderlich, denn bei diesem Flashmob soll nicht gesungen werden.

Geplant ist, den Flashmob in der Innenstadt auf dem Willy-Brandt-Platz durchzuführen. „Gleichwohl müssen wir vom Kulturbüro und auch die Teilnehmer vermutlich sehr flexibel sein. Sollte eine Durchführung in der Innenstadt rechtlich nicht möglich sein, wird auf jeden Fall eine zeitliche Verlegung des Termins oder eine Verlegung der Örtlichkeit überdacht“, kündigt Höning an. Zusammen mit dem Kamener Chorleiter und Musiker Robin Lindemann, der vor Ort die Betreuung der Teilnehmer organisieren wird, ist Höning gespannt, ob es überhaupt ausreichend Musiker gibt, die bei einem solchen Flashmob mitmachen wollen. „Wir wollen den Flashmob auf jeden Fall durchführen - selbst wenn das auch erst im Spätsommer oder im Herbst möglich wäre“, bekräftigt Höning.

Auf der Internetseite www.stadt-kamen.de/leben-und-mehr/kultur/2957-kamen-together-der-musik-flashmob sind nicht nur weitere Infos abrufbar, auch eine Anmeldung hier möglich.

Acht Hände und acht Füße - Gottesdienst und Konzert zum Westfälischen Orgeltag

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

evkkamen621Mit bis zu fünf Kameras wurden die Organistinnen und Organisten, wie hier Kirsten Schweimler-Kreienbrink, für den Gottesdienst und das Konzert zum Westfälischen Orgeltag aufgenommen. Foto: Evangelischer Kirchenkreis Unna

Kreis Unna. Der zweite Westfälische Orgeltag findet am 13. Juni statt. Insgesamt 120 Veranstaltungen stellen an diesem Tag das Instrument des Jahres 2021 in den Mittelpunkt. Auch im Evangelischen Kirchenkreis Unna sind an diesem Tag Orgeln zu hören – sowohl in einem Gottesdienst wie in einem Konzert. Beide Veranstaltungen sind online zu sehen und zu hören.

Hört, so werdet ihr leben – so lautet das Motto des Gottesdienstes. Der findet in der kreiskirchlichen Reihe „lebenszeiten“ statt und kommt aus gleich vier Kirchen. Zu hören sind Klänge der Orgeln aus der Stadtkirche Unna, der Pauluskirche in Kamen, der Stiftskirche in Fröndenberg und der Friedenskirche in Bergkamen. Die Predigt hält Superintendent Dr. Karsten Schneider.

Von den gleichen Orten und Musizierenden wird auch das Orgelkonzert gestaltet. Die Organistinnen Hannelore Höft, Kirsten Schweimler-Kreienbrink und Ramona Timmermann und Organist Dr. Hans-Christian Tacke spielen Musik aus vier Jahrhunderten, sozusagen mit acht Händen und acht Füßen. „Damit bilden wir die ganze Breite ab, von dem, was diese herrlichen Instrumente darstellen können. Aber auch die Vielfalt der Instrumente und der Musizierenden in unserem Kirchenkreis wird dabei deutlich“, so Kirchenmusikdirektorin Hannelore Höft. Von barocken Klängen Dietrich Buxtehudes bis zur Bearbeitung eines Stückes der Band Nightwish spannt sich der musikalische Bogen im etwa halbstündigen Konzert.

Sowohl der Gottesdienst wie auch das Konzert sind ab dem 13. Juni auf der Seite www.evangelisch-in-unna.de wie auch auf dem Youtube-Kanal des Evangelischen Kirchenkreises Unna zu sehen (https://www.youtube.com/channel/UChZ_I9NChuzgJM7sZPBvpEQ). Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Westfälischen Orgeltages finden sich unter www.orgeltag-westfalen.de.

Auch in Gemeinden finden an dem Tag mit und an den Orgeln Veranstaltungen statt, so zum Beispiel in der Martin-Luther-Gemeinde in Bergkamen. Dort ist in der Christuskirche Rünthe ab 16 Uhr die Ausstellung „Die Rünther Orgel“ geöffnet. Ebenfalls ab 16 Uhr findet ein offenes Singen statt und ab 20 Uhr eine Konzertandacht. In der Ev. Kirchengemeinde Fröndenberg findet um 11.30 Uhr in der katholischen Kirche St. Marien eine ökumenische Orgelmatinée statt. Unter dem Motto „Drei OrganistInnen - drei Epochen“ gibt es abwechslungsreiche Orgelmusik aus Barock, Romantik und Moderne zu hören.

DJ Dauki lässt die Achtziger Jahre auferstehen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

dauki kuempers521orderAnzeige

von Alex Grün

Kamen. DJ Dauki feiert weiter unbeirrt seine Online-Streams - und zwar bis er es wieder bei Kümper's oder sonstwo darf, was hoffentlich bald der Fall sein wird. Vorher haut er aber noch die besten Hits der Achtziger auf seiner Streamingplattform 'raus: am Samstag (29.05.2021) um 20 Uhr geht's los.

Genauso spontan wie seine 90er-Onlineparty vor einer Woche öffnet DJ Dauki am Samstag auf vielfachen Wunsch der Stream-Community seine digitale Eighties-Plattenkiste und gräbt aus ihr die Sounds des bunten Jahrzehnts heraus. Auf der Setliste stehen jetzt schon querbeet die Hits von A-ha, The Police, Queen, Depeche Mode und ihren Zeitgenossen. Darüber hinaus können die Online-Partygäste sich aber auch diesmal ihre Lieblingstitel wünschen - und dem DJ bei der Gelegenheit ein kühles Blondes spendieren. Auch sonst darf die Interaktion mit dem Publikum auch diesmal nicht fehlen, deshalb wird sich auch wieder das bewährte Glücksrad drehen. "Ich habe einfach noch 'mal Bock, bevor das Wetter besser wird und man abends vielleicht nicht mehr unbedingt so häufig vor dem PC oder Fernseher sitzt, einen Stream zu machen", erklärt Dauki die Idee zu seiner neuerlichen Spontan-Aktion. Und: "Ich habe noch einige Ereigniskarten, die ich in den vergangenen Streams noch nicht ziehen musste", sagt Dauki - man darf gespannt sein. Es warten also wieder jede Menge Musik, Spaß und Überraschung auf die Zuschauer. Los geht es wie immer ab 20 Uhr live auf www.twitch.tv/daukiii. Burger, Bier und Cocktails gibt es auch diesmal wieder vom Lieferdienst des Restaurants Kümper's (siehe Karte!). Bestellungen unter Tel. 02307/9702777.

Das Juicy Beats Festival 2021 ist abgesagt, das passiert mit den Tickets

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

JuicyBeats2907 JA105Foto: Jens Aschhoff Archiv KamenWeb.deDortmund. Bis zuletzt haben die Veranstaltenden versucht, Möglichkeiten zu schaffen, 2021 das Festival realisieren zu können, allerdings muss nun auch das Juicy Beats Festival in diesem Jahr coronabedingt abgesagt werden. Demnach gibt es keinen nachgeholten Festivalgeburtstag am 23. und 24. Juli im Westfalenpark. Allerdings steht das Datum für 2022 schon fest und dieses Mal sind die Zuständigen sehr zuversichtlich, dass das Festival wie gewohnt stattfinden wird.

Fast genau ein Jahr ist es her, dass alle Festivals in Deutschland, aber auch dem Rest der Welt absagen mussten. Eins der ersten, das damals die Lage in Deutschland erkannt und daraufhin abgesagt hat, war das Juicy Beats Festival, was kurzerhand die Juicy Beats Park Sessions als Alternativkonzept auf die Beine stellte und im Rahmen dessen über 60 Einzelveranstaltungen im Dortmunder Westfalenpark ausrichtete. Gleichzeitig plante das Team das große Comeback 2021, doch leider geben es die aktuellen Fallzahlen noch nicht her, dass das Festival, was sonst 50 000 Besuchende vor die Bühnen lockt, stattfinden kann. Eine politische Entscheidungsgrundlage gibt es dazu nicht, was dazu führt, dass die Kulturbranche seit über einem Jahr ohne jegliche Planungssicherheit agieren muss. Für die Veranstaltenden sei es zum einen finanziell zu risikoreich, vor allem aber sei es den Fans gegenüber momentan nicht zu verantworten, ein Festival so stattfinden zu lassen, wie es alle kennen und lieben. 

Ein klarer Strich - das passiert mit den Tickets

Anders als die meisten anderen Festivals zieht das Team um Festivalleiter Carsten Helmich nun einen klaren Strich. Die Tickets, die viele treue Fans vom letzten Jahr in dieses mitgenommen haben, werden nun alle zurückgenommen. Eine Mitnahme wird nicht möglich sein. Dies hat laut den Veranstaltenden verschiedene Gründe: „Das Line-Up wird sich sicherlich verändern, wodurch einfach andere Acts auf der Bühne stehen werden als beim Ticketkauf 2019 angenommen.“ Darüber hinaus dürfe man nicht vergessen, dass Festivaltickets nicht günstig sind, und in so prekären Zeiten möchte das Festivalteam nicht, dass Menschen drei Jahre auf so einen Betrag verzichten müssen. „Es ist am Ende auch eine Entscheidung für die Fans“, so Carsten Helmich. Die Tickets können wie im letzten Jahr über die eigene Refundplattform zurückgegeben werden und nachdem die Retour geprüft wurde, sollen alle Ticketinhabenden innerhalb von vier Wochen ihr Geld zurückerhalten haben. Auch hier habe man sich im Gegensatz zum allgemeinen Trend der großen Festivals gegen eine Gutscheinlösung entschieden. Lediglich bei einem Kauf über eine CTS-Vorverkaufsstelle bzw. Eventim müsse man sich direkt an den Ticketanbieter wenden, da in diesen Fällen dieser verantwortlich ist.

Ein wenig Musik am Horizont

Doch das Juicy Beats Festival wäre wohl nicht mehr es selbst, wenn es nicht doch noch ein paar hoffnungsvolle Nachrichten gäbe: Das Juicy Beats Festival wird am 29. und 30. Juli 2022 wie gewohnt im Westfalenpark stattfinden. Die erste große Ankündigungswelle wird bald kommen und mit ihr startet dann auch der Vorverkauf früher als sonst. Als Dankeschön für das Vertrauen werden die Fans belohnt, die ihr Ticket für 2021 mitgenommen oder ein neues gekauft haben. Sie werden über einen exklusiven Vorverkaufsstart vor allen anderen und mit Treuerabattierung Tickets kaufen können. Außerdem haben die Veranstaltenden wie bereits im letzten Jahr für die Sommermonate ihre Reihe der Juicy Beats Park Sessions angekündigt, die Mitte Juni starten soll. Dort werden neben Bands wie Von Wegen Lisbeth, Provinz, Leoniden, Grossstadtgeflüster, Drangsal und Blond viele weitere spielen. Am ursprünglichen Festivalwochenende holen die Initiatoren dann noch mal die richtig großen Kaliber raus und bringen am 24. Juli die Kölner Brasskapelle Querbeat sowie am 25. Juli die elfköpfige Techno-Marching-Band Meute auf die Bühne.

Alle Infos zum Refund sind hier zu finden. https://refund.juicybeats.net/

Bis zuletzt haben die Veranstaltenden versucht, Möglichkeiten zu schaffen, 2021 das Festival realisieren zu können, allerdings muss nun auch das Juicy Beats Festival in diesem Jahr coronabedingt abgesagt werden. Demnach gibt es keinen nachgeholten Festivalgeburtstag am 23. und 24. Juli im Westfalenpark. Allerdings steht das Datum für 2022 schon fest und dieses Mal sind die Zuständigen sehr zuversichtlich, dass das Festival wie gewohnt stattfinden wird.

Fast genau ein Jahr ist es her, dass alle Festivals in Deutschland, aber auch dem Rest der Welt absagen mussten. Eins der ersten, das damals die Lage in Deutschland erkannt und daraufhin abgesagt hat, war das Juicy Beats Festival, was kurzerhand die Juicy Beats Park Sessions als Alternativkonzept auf die Beine stellte und im Rahmen dessen über 60 Einzelveranstaltungen im Dortmunder Westfalenpark ausrichtete. Gleichzeitig plante das Team das große Comeback 2021, doch leider geben es die aktuellen Fallzahlen noch nicht her, dass das Festival, was sonst 50 000 Besuchende vor die Bühnen lockt, stattfinden kann. Eine politische Entscheidungsgrundlage gibt es dazu nicht, was dazu führt, dass die Kulturbranche seit über einem Jahr ohne jegliche Planungssicherheit agieren muss. Für die Veranstaltenden sei es zum einen finanziell zu risikoreich, vor allem aber sei es den Fans gegenüber momentan nicht zu verantworten, ein Festival so stattfinden zu lassen, wie es alle kennen und lieben. 

Ein klarer Strich - das passiert mit den Tickets

Anders als die meisten anderen Festivals zieht das Team um Festivalleiter Carsten Helmich nun einen klaren Strich. Die Tickets, die viele treue Fans vom letzten Jahr in dieses mitgenommen haben, werden nun alle zurückgenommen. Eine Mitnahme wird nicht möglich sein. Dies hat laut den Veranstaltenden verschiedene Gründe: „Das Line-Up wird sich sicherlich verändern, wodurch einfach andere Acts auf der Bühne stehen werden als beim Ticketkauf 2019 angenommen.“ Darüber hinaus dürfe man nicht vergessen, dass Festivaltickets nicht günstig sind, und in so prekären Zeiten möchte das Festivalteam nicht, dass Menschen drei Jahre auf so einen Betrag verzichten müssen. „Es ist am Ende auch eine Entscheidung für die Fans“, so Carsten Helmich. Die Tickets können wie im letzten Jahr über die eigene Refundplattform zurückgegeben werden und nachdem die Retour geprüft wurde, sollen alle Ticketinhabenden innerhalb von vier Wochen ihr Geld zurückerhalten haben. Auch hier habe man sich im Gegensatz zum allgemeinen Trend der großen Festivals gegen eine Gutscheinlösung entschieden. Lediglich bei einem Kauf über eine CTS-Vorverkaufsstelle bzw. Eventim müsse man sich direkt an den Ticketanbieter wenden, da in diesen Fällen dieser verantwortlich ist.

Ein wenig Musik am Horizont

Doch das Juicy Beats Festival wäre wohl nicht mehr es selbst, wenn es nicht doch noch ein paar hoffnungsvolle Nachrichten gäbe: Das Juicy Beats Festival wird am 29. und 30. Juli 2022 wie gewohnt im Westfalenpark stattfinden. Die erste große Ankündigungswelle wird bald kommen und mit ihr startet dann auch der Vorverkauf früher als sonst. Als Dankeschön für das Vertrauen werden die Fans belohnt, die ihr Ticket für 2021 mitgenommen oder ein neues gekauft haben. Sie werden über einen exklusiven Vorverkaufsstart vor allen anderen und mit Treuerabattierung Tickets kaufen können. Außerdem haben die Veranstaltenden wie bereits im letzten Jahr für die Sommermonate ihre Reihe der Juicy Beats Park Sessions angekündigt, die Mitte Juni starten soll. Dort werden neben Bands wie Von Wegen Lisbeth, Provinz, Leoniden, Grossstadtgeflüster, Drangsal und Blond viele weitere spielen. Am ursprünglichen Festivalwochenende holen die Initiatoren dann noch mal die richtig großen Kaliber raus und bringen am 24. Juli die Kölner Brasskapelle Querbeat sowie am 25. Juli die elfköpfige Techno-Marching-Band Meute auf die Bühne.

Alle Infos zum Refund sind hier zu finden. https://refund.juicybeats.net/

DJ Dauki lädt am Freitag zum digitalen Tanz in die Neunziger ein

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

dauki0221Kamen. (AG) Nach seinem Vatertags-Special lädt der Kamener DJ Dauki spontan zu einem erneuten Partystream ein: Am Freitag gibt es eine musikalische Zeitreise in die Neunziger.

Seit Daukis Streamingstudio - das gleichzeitig sein Wohnzimmer ist - fertig eingerichtet ist, packt den Kult-DJ immer öfter die Lust, sein musikalisches Portfolio online auf die Zuschauer abzufeuern. Das war auch am letzten Wochenende der Fall, als er den Beschluss fasste, am kommenden Freitag die digitale Neunziger-Schublade aufzumachen und ein entsprechendes Special mit den besten Hits von Dr. Alban, den Spice-Girls, DJ Bobo und den anderen Chart-Giganten dieses bunten Jahrzehnts zu feiern. Die Show wird im bewährten Schema gehalten, angereichert mit interaktiven Aktionen wie Glücksrad, Titelwünschen und neuen Überraschungen. Auch diesmal kann sich Daukis virtuelle Gästeschar über jitsi live dazuschalten und mitfeiern.

Die gastronomische Versorgung der Home-Partys liegt auch bei diesem Event in den bewährten Händen von Kümper's-Wirt Michael Wilde und seinem Team, die wieder ihren Lieferdienst anbieten. Auf der Kümper'schen Spezialkarte steht erneut ein sattes Homemade-Burger-Angebot, wahlweise zusammen mit Cocktails oder Bierfässchen geliefert. Telefonische Vorbestellungen unter Tel. 02307/9702777. Übrigens: DJ Dauki arbeitet mit Hochdruck an weiteren Streamingterminen. "Ich werde das auch noch weiter durchziehen bis ich wieder im Kümpers auf Partys auflegen darf", kündigt er zur Freude seiner digitalen Party-Community jetzt schon an.

Los geht es am Freitag um 20 Uhr live aus Daukis Wohnzimmer auf www.twitch.tv/daukiii, Zuschauen und -hören ist kostenlos, ein Account ist für die Teilnahme nicht notwendig.

-Anzeige-

dauki210521

Party-Band "4YOU" feiert mit "Homeoffice-Konzert" in den Vatertag hinein

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

4you521Die Coverband "4YOU" macht heute Abend aus der Not eine Tugend und rockt gemeinsam auf ihrem Youtube-Kanal. Foto: privatKamen. (AG) Nicht "in concert", aber trotzdem live: die überregional bekannte Coverband "4YOU" rockt am heutigen Abend auf ihrer Online-Plattform für alle, die dabei sein wollen.

Die Corona-Pandemie setzt Musikern von nah und fern weiterhin einen mächtigen Dämpfer auf: Keine Konzerte, Clubgigs oder Festivals - und natürlich keine Gagen. Das ist für Julia Trinies, Jorge Rodrigues, Henrique Silva und Peter Reinhold von der Party-Band "4YOU" Grund genug, um jetzt erst recht mit einem Live-Event in den Vatertag zu starten. Im Rahmen einer spontanen Aktion nutzen sie ihre Online-Plattform sozusagen für ein "Homeoffice-Konzert": Jeder spielt sein Instrument von zuhause aus, über den bandeigenen Youtube-Kanal sieht und hört man dann die komplette Kapelle. Dies ermöglicht den Musikern von "4YOU", ihre Fans zu einem hygienisch einwandfreien Live-Konzert einzuladen und mit ihnen in den Vatertag hineinzufeiern. Gecovert werden wie immer tanzbare Hits der jüngeren und älteren Rock- und Popgeschichte, das Publikum "vor den Geräten" erwartet eine bunte Mischung aus mitsingbaren Gute-Laune-Songs von Abba, Brian Adams, Jennifer Lopez, Ed Sheeran und vielen anderen. Los geht's um 20.30 Uhr unter https://youtu.be/3R-cE4dpKac

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen