5. Sinfoniekonzert der Spielzeit - Liebe und Leidenschaft in Kamen

am . Veröffentlicht in Musik

Kreis Unna. Es geht nicht gut aus für Romeo und seine Julia – das dürfte längst bekannt sein. Dass die Tragödie jetzt auch Stoff für die Neue Philharmonie Westfalen (NPW) liefert, ist neu: Vier Stücke rund um die Liebe verpacken die Musiker im fünften Sinfoniekonzert am 17. Januar in der Konzertaula Kamen. Los geht es um 19.30 Uhr. Die Einführung startet um 19 Uhr.

Kartenverkauf mit Happy End
Ein Happy End gibt es für diejenigen, die rechtzeitig die Karten vorbestellen. Sie sind im Fachbereich Kultur des Kreises Unna unter Tel. 0 23 03 / 27-14 41 und per E-Mail bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich. Sie kosten zwischen 12 und 24 Euro (ermäßigt 9 bis 21 Euro). Weitere Informationen zum Konzert gibt es unter www.neue-philharmonie-westfalen.de. PK | PKU

Schwungvolle Klassiker begeistern

am . Veröffentlicht in Musik

KamenKlassik118cvDie Begeisterung an klassischer Musik zeigte sich beim Neujahrskonzert in der Konzertaula auch an den gut aufgelegten Protagonisten auf der Bühne. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

Kamen/Bergkamen. Das Neujahrskonzert in der Konzertaula ist schon traditionell ein Erfolgsgarant, bei dem ein volles Haus nahezu garantiert ist. Das war auch zum Auftakt des neuen Jahres nicht anders, als die Philharmonie Lemberg unter dem Motto "Pariser Leben" mit einer Mischung aus Operette und unterhaltsamer Klassik die Zuschauer begeisterte.

Das geschah mit Werken von Komponisten wie Jaques Offenbach, Émile Waldteufel, Georges Bizet, Carl Millöcker und Wolfgang A. Mozart überaus schwungvoll und unterhaltsam. Die 1902 gegründete Philharmonie Lemberg erwies sich dabei als Glücksgriff, denn unter der Leitung von Taras Krysa bewiesen die spielfreudigen Musiker, warum sie zu einem der renommiertesten Orchester der Ukraine gezählt werden.

BergkamenKlassik118cvDirigent Martin Panteleev und die „M:LW Festival Philharmonie“ kamen in Bergkamen gut an. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.deArien und Couplets aus Opern und Operetten interpretierten Sopranistin Sonja Maria Westermann und Bariton Patrick Rohbeck, der zudem das Programm moderierte und nicht nur dabei, sondern auch bei seinen Gesangseinlagen mit viel Stimme sowie Mimik und Humor überzeugte.

Während das Neujahrskonzert in Kamen schon seit Jahren als heimlicher Höhepunkt der Spielzeiten gilt, gab es in der Nachbarstadt Bergkamen am letzten Tag des Jahres eine Premiere. Im studio theater spielten die Musiker der „M:LW Festival Philharmonie“ auf, die es sich zum Ziel gesetzt haben, klassische Musik an Orte zu bringen, in denen diese normalerweise nicht präsent ist. Vorbild für die Neujahrstournee des Orchesters sind die jeweils zum Jahreswechsel stattfindenden Konzerte der Wiener Philharmoniker, die durch die Übertragung im Fernsehen ein Millionenpublikum erreichen.

So war es keine Überraschung, dass in Bergkamen viele Klassiker der Strauss-Dynastie auf dem Programm standen. Natürlich durfte bei einem Neujahrskonzert am Silvesterabend neben Wiener Walzern zudem Musik von Johannes Brahms nicht fehlen. Ebenso selbstverständlich komplettierte der dem Feldmarschall Josef Wenzel Graf Radetzky von Radetz gewidmete Marsch das Programm, der auch dank der Animation von Dirigent Martin Panteleev seinen „Mitklatsch-Effekt“ nicht verfehlte. Dank der guten Resonanz von 240 Zuschauern bei der Premiere soll das unter anderem von den Gemeinschaftsstadtwerken (GSW) gesponserte Event Silvester 2018 wiederholt werden.

Offenes Singen in der Innenstadt

am . Veröffentlicht in Musik

Singen1217cv Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. Dass das Singen in Gemeinschaft mehr Spaß bereitest, als allein, wurde am Freitag mal wieder beim Adventsingen deutlich. Rund 100 Bürgerinnen und Bürger trafen sich vor der Bäckerei Grobe, um die Vorfreude auf das Fest musikalisch darzubieten.

Ob Klassiker wie „Macht hoch die Tür“, „Lasst uns froh und munter sein“, „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ oder „Fröhliche Weihnacht überall“ - die Einladung von der Gruppe, die sonst das Marktgespräch anbietet und zu großen Teilen mit Protagonisten vom Männerforum bestückt ist, wurde wieder gern angenommen.
Pastor Karl-Ulrich Poth bezog sich in einer kurzen Andacht auf den Advent, die Zeit der Erwartung. „Wir erwarten nicht nur besseres Wetter und viele Geschenke, sondern unsere Erwartung richtet sich noch mehr auf positive Nachrichten. Wir sehnen uns nach Gerechtigkeit im Kleinen wie im Großen. Wir erwarten Gesundheit, Frieden und stabilere Verhältnisse - sprich eine heilere Welt“.

5. Sinfoniekonzert der Spielzeit - Liebe und Leidenschaft in Kamen

am . Veröffentlicht in Musik

183513P

Kreis Unna. Es geht nicht gut aus für Romeo und seine Julia – das dürfte längst bekannt sein. Dass die Tragödie jetzt auch Stoff für die Neue Philharmonie Westfalen (NPW) liefert, ist neu: Vier Stücke rund um die Liebe verpacken die Musiker im fünften Sinfoniekonzert am 17. Januar in der Konzertaula Kamen.

Los geht es an der Hammer Straße 19 um 19.30 Uhr mit dem großen Orchesterwerk von Peter Tschaikowsky. Zu hören ist die Kernidee des Dramas von Shakespeare: Ein Auf und Ab der Gefühle mit tragischem Ende. Etwas anders verpackt Prokofjew seine Suite aus "Romeo und Julia". Das zweite Stück, das die Musiker spielen, ist "wohl die ideale Ballettmusik schlechthin", so steht es im Programmheft der NPW: melodisch, kraftvoll und mit tänzerischer Vitalität.

Stück drei und vier
Stück drei ist eine Oper von Delius. Er schrieb sie nach der Novelle von Gottfried Keller. Sie heißt "Romeo und Julia auf dem Dorfe". Daraus ist das Zwischenspiel "The Walk to the Paradise Garden" zu hören und entführt die Hörer in einen kurzen idyllischen Moment.

Dieser Moment wird dann von Bernsteins sinfonischen Tänzen durchdrungen, der ein ganz anderes Bild eröffnet: Bandenkriege und Rassenkonflikte aus dem New York der 1950er Jahre. Mächtige Emotionen und auch hier wieder kein Happy End. Eine Einführung in den Abend findet ab 19 Uhr statt. Eine halbe Stunde vor Konzertbeginn da zu sein lohnt sich also.

Kartenverkauf mit Happy End
Ein Happy End gibt es dafür für diejenigen, die rechtzeitig die Karten vorbestellen. Sie sind im Fachbereich Kultur des Kreises Unna unter Tel. 0 23 03 / 27-14 41 und per E-Mail bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich. Sie kosten zwischen 12 und 24 Euro (ermäßigt 9 bis 21 Euro). Weitere Informationen zum Konzert gibt es unter www.neue-philharmonie-westfalen.de. PK | PKU

Weihnachtskonzert 2017 der Musikklassen und Bigband der Gesamtschule mit vielen „Bekannten“

am . Veröffentlicht in Musik

gesamt1217Weihnachtskonzert 2017 der Musikklassen und Bigband der Gesamtschule mit vielen „Bekannten“. Foto: Sonja HillebrandKamen. Viele Kinder kamen. Aber auch die Hirten, die Engel, Rudolph, der „Little Drummer Boy“, der Nussknacker und weitere weihnachtliche Prominenz waren, zumindest musikalisch, zu Gast beim Weihnachtskonzert 2017 der Musikklassen und Bigband der Gesamtschule.

Und da auch viele Eltern, Geschwister und Verwandte das Konzert in der Studiobühne der Gesamtschule Kamenbesuchten, mussten leider einige wenige Gästeden jungen Musikern stehend zuhören. Die Musikklassen der Jahrgänge 5 bis 8 und die Bigband der Gesamtschule überzeugten mit der stilistischen Vielfalt, mit der sie traditionelle Weihnachtsliteratur präsentierten.

Bemerkenswert war sicher eine Darbietung der Musikklasse 7 F, die den Kollegen Dominik Schilling begleitete, der auf seinem schottischen Dudelsack die bekannte Melodie „Auld Lang Syne“ präsentierte.
Und weil sich die Eltern der Musikklassen auch in diesem Jahr wieder mit großem Einsatz um das leibliche Wohl der Gäste kümmerten, ging nach zwei Stunden ein gelungener vorweihnachtlicher Abend zu Ende. Dann bis zum nächsten Jahr!

(Text: Reinhard Kreutzkamp; Fotos: Sonja Hillebrand)

Archiv: Gesamtschule Kamen: Weihnachtskonzert der Musikklassen am 13.12.2017

Kamens eigene YouTube-Show: “Band Brothers” aus dem 82 West

am . Veröffentlicht in Musik

bb1217von Julian Eckert

Kamen. Ende Januar wird im 82 West eine Show für YouTube aufgezeichnet. In “Band Brothers” geht es darum, bisher weniger bekannte Bands und Musiker einem Live-Publikum vorzustellen, dass in Spielen mit in die Show mit integriert wird. Die Moderatoren Tobias Leidecker und Hendrik Fellerhoff haben uns Details verraten.

“Wir beide haben uns mit einem völlig neuem Show Konzept gedanklich bereits seit Jahren befasst und können nun endlich zur Tat schreiten”, freut sich Tobias Leidecker. “Wir beide haben gemeinsame Hobbies, die Musik und Videoproduktion lauten.”
Leidecker, selber aktiver Kamener Musiker und Fellerhoff, Musikproduzent, ergänzen sich bei der Produktion der Show. Seit Jahren beschäftigen sich beide mit der Kamener Amateurmusik und suchen immer wieder nach Lösungen für Bands und Musiker, die vielleicht noch nicht so bekannt sind, eine geeignete Bühne zu finden, die gut besucht ist. Diese Bühne wurde nun im 82 West gefunden. Bei regulärem Betrieb wird dort am Samstag, 20. Januar 2018 ab 20:15 Uhr die Show aufgezeichnet. “Bei Band Brothers wird pro Abend eine Band gastieren, die neben diversen Interviews natürlich auch live auftreten wird”, erklärt Leidecker. Dazu wird das 82 West in ein echtes Studio verwandelt: mit Scheinwerfern, Kameras und natürlich beiden Moderatoren. Auch das Studiopublikum wird aktiv an der Show beteiligt sein, wenn es zwischendurch kleine Minispiele zu absolvieren gilt. Zum Gelingen der Show tragen neun Personen bei, eine davon wird Lea Engel sein, die als Backstage- und Außenmoderatorin unterwegs sein wird. Außerdem arbeiten Kameraleute, Bild und Tontechniker und Redakteure mit im Team. “Die treibende Kraft war Hendrik”, sagt Tobias Leidecker. “Ohne ihn würde das alles nicht so laufen.”

In der ersten Ausgabe von Band Brothers wird die Musikgruppe Anni Hilation's Arms auftreten, die auch bereits auf der Kamener Winterwelt aufgetreten ist. Wer live dabei sein möchte, kann am 20. Januar einfach im 82 West vorbeikommen, eine Reservierung ist jedoch auch möglich.

Wer sich als Band für eine der nächsten Shows, die einmal im Quartal stattfinden soll, bewerben möchte, kann das über die Facebook-Seite von Band Brothers oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! tun.

Zum Band Brothers Youtube-Kanal >>>

Anzeigen

kamenlogo 

stiftungslogo rot200

hintergrund entfernen