Überzeugende Hommage an Bob Dylan und Eric Clapton

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

Till218cvÜberzeugten in der Stadthalle: Till Hoheneder & The Slowhand All Stars. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.devon Christoph Volkmer

Kamen. Vor dem Beginn der Tribute-Show mit vielen Klassikern aus der Feder der beiden Gitarren- und Songwriter-Ikonen Bob Dylan und Eric Clapton musste Stadthallen-Mitarbeiter Jens Betke auf Wunsch etlicher Besucher weitere Sitzmöglichkeiten in den Konzertsaal rankarren - allerspätestens nach den zwei unterhaltsamen Stunden wollte darauf kaum noch jemand sitzen - das kurzweilige und stimmungsvolle Programm von Till Hoheneder & The Slowhand All Stars hatte die Besucher im wahrsten Sinne des Wortes von den Stühlen gerissen.

Für den Großteil der leider nur rund 80 Besucher stellte der Abend eine musikalische Reise in die eigene Vergangenheit dar. Auf dem Programm standen vom Literatur-Nobelpreisträger Dylan unter anderem Klassiker wie „Like a rolling stone“, „Maggie´s Farm“ und „I shall be released“. Auch die Fans von Eric Patrick „Slowhand“ Clapton sollten bei Hits wie „Lay down Sally“, „I shot the sheriff“ und dem finalen „Cocaine“ nicht zu kurz kommen.

Der Abend lebte besonders davon, dass sich die sechs erfahrenen Musiker nicht auf bloßes Nachspielen der Titel beschränkten, sondern bei ihren Adaptionen durchaus eigene Akzente setzten. Bestes Beispiel dafür war der Einsatz von Akkordeon-Spieler Peter Jureits, der gewohnte das Klangbild der Bluesrock-Klassiker hörenswert erweiterte. Till Hoheneder deutete dazu bei seinen Kommentaren immer wieder sein komödiantisches Talent an: „Ich müsste eigentlich einen Teleprompter hier haben, weil die Texte von Dylan immer so viele Strophen haben“.

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen