Erstes „Rudelsingen“ macht Lust auf mehr

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

Rudel1718cvDer Fachbereich Kultur der Stadt hat am Freitag im Rahmen der Sommerkulturreihe SUMMERlife zum „Rudelsingen“ eingeladen. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. Das erste Mitsing-Open Air unter dem Motto „Rudelsingen“ im Rahmen der städtischen Sommerkulturreihe SUMMERlife kann als voller Erfolg verbucht werden. Am Freitagabend versammelten sich gut 400 aktive Teilnehmer an der Adenauerstraße, um - animiert von David Rauterberg, dem Begründer der Aktion - gemeinsam zu singen.

„Das Ganze klingt nur dann am schönsten, wenn man sich selber nicht mehr hört, also kommt ein bisschen weiter nach vorn!“ - der Empfehlung von David Rautenberg kamen die vielen Gäste gern nach. Zum Mitsingen brauchten die Besucher indes keine zusätzliche Aufforderung, so dass schon beim Auftakt mit dem Ärzte-Klassiker „Westerland“ und dem John Denver Evergreen „Country Roads“ die Stimmung einen ersten Höhepunkt erreichte.

Insgesamt drei stimmungsvolle Blöcke mit Musik von ABBA, den Beatles bis hin zu Herbert Grönemeyer und Nena hatte David Rauterberg, der am Piano von Philip Ritter begleitet wurde, mit zur Premiere in Kamen gebracht.

Wer nicht komplett textsicher war, konnte die Texte auf einer großen LED-Wand ablesen. Der große Mitsingfaktor und der noch größere Jubel nach rund drei Stunden lassen vermuten, dass das erste Gastspiel des „Rudelsingens“ nicht das letzte in der Sesekestadt gewesen sein dürfte.

Rudel2718cvDavid Rauterberg, Erfinder des „Rudelsingens“ animierte erfolgreich zum Mitsingen. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen