"After Work Session" im En Place startet am 1. Juli nächste Runde ihres "Corona-Comebacks"

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

enplace20 obenKWKamen. (AG) Die Veranstaltungsreihe "En Place - live!" ist zu ihrem angestammten Termin im monatlichen Kamener Kulturkalender zurückgekehrt: Am Donnerstag, 1. Juli, um 19 Uhr, geht sie in die zweite Runde ihres "Corona-Comebacks".

Den bekanntesten Hits aus Rock, Pop, Soul, Blues und aktuellen Charts wird auch bei dieser "After Work Session" wieder mit viel Spontaneität und Improvisationsfreude der Staub aus den Klüngeln gejammt. Dass der "Haus-Bandleader" und seine Mitstreiter in der Corona-Zwangspause nichts verlernt haben, haben sie bereits beim lang ersehnten "Restart" am 16. Juni unter Beweis gestellt. Immer wieder verblüffen die wechselnden Ensembles um Schlagzeuger Michael Meier mit Coverversionen, die man erst auf den zweiten Blick - beziehungsweise auf den zwanzigsten Takt - erkennt. Dass etwa der Modern Talking-Klassiker "Cherry Cherry Lady" auch für eine groovende Funkversion im Unplugged-Gewand gut sein kann, muss man erst selbst einmal gehört haben. Die Gelegenheit haben die Kamener am 1. Juli wieder, diesmal mit Luke Dylong (Gitarre und Gesang), Daniel Sok (Keyboards), John de Silva (Bass und Gesang) und natürlich Stamm-Drummer Michael Meier. En Place-Wirt Arjan Gjini serviert auch diesmal nicht nur die bewährte Portion Partyatmosphäre mit "Unplugged-Sound", sondern auch die aus dem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken - live, im Freien und wie immer mit Gratis-Eintritt! (Reservierung empfohlen!)

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen