Virtuoser Gitarrist und Rockröhre begeistern im En Place mit klassischen Rock- und Popnummern

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

en place live122AGFoto: Alex Grün für KamenWeb.de

Kamen. (AG) Liebhaber des elektrischen Gitarrensounds kamen am Donnerstagabend im Rahmen der Livemusik-Reihe im gut besuchten En Place am Markt genauso auf ihre Kosten wie Fans weiblicher Rockröhren. Mit den Special Guests Sean Athens und Jenny Wegener (beide Foto) an Gitarre und Mikrophon hatte Drummer und Hausbandleader Michael Meier wieder einmal ins Schwarze getroffen. Mit deren Hilfe vermochte er eine stilistische Bandbreite abzudecken, die nur wenige Coverbands in solcher Perfektion hinkriegen. Ausnahmegitarrist Athens ist deutlich anzuhören, dass seine Wurzeln tief in Blues liegen. Dementsprechend glänzte er insbesondere von Klassikern von Cream (beziehungsweise Robert Johnson) oder Jimi Hendrix. Dass er genauso locker mit dem eigentümlichen Gitarrensound von Police klarkommt, stellte er gemeinsam mit Gastsänger Renée unter Beweis, der die virtuose Jenny Wegener für ein Intermezzo mit Sting-Titeln am Mikro ablöste und dafür begeisterten Applaus vom Publikum erntete. Dieses störte sich wenig daran, dass keine Bassgitarre am Start war, denn die ersetzte Keyboarder Daniel Sok auf seiner Tastatur so gekonnt, dass man schon sehr genau hinhören musste, um einen Unterschied zur "Affengitarre" mitzubekommen. Auf die nächste Ausgabe der En Place Live-Reihe im Februar darf man jetzt schon gespannt sein.

 

Anzeigen

kamenlogo 

stiftungslogo rot200

hintergrund entfernen