6. Sinfoniekonzert: Engel und Dämonen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

aula19kwKreis Unna. Von dämonischen Geistern heimgesucht, inspiriert vom Engel der Liebe, beeinflusst von Paradies und dämonischer Versuchung – im 6. Sinfoniekonzert der Neuen Philharmonie Westfalen dreht sich alles um Engel und Dämonen. Unter der Leitung von Pavel Baleff, Chefdirigent der Philharmonie Baden-Baden und designierter Musikdirektor in Nordhausen und Limoges, finden sich die Musiker der NPW in der Konzertaula Kamen am Mittwoch, 16. Februar um 19:30 Uhr ein.

Den Auftakt macht Robert Schumanns Ouvertüre zu "Manfred op. 115": Der heimgesuchte Held aus Lord Byrons dramatischem Gedicht "Manfred", leidenschaftlich und ruhelos, bildgewaltig beschrieben – perfekt für Schumanns Klänge. Ganz anders ist Felix Mendelssohn Bartholdys "Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 g-moll op. 25" entstanden, in Widmung an seine Liebe zu einer jungen Pianistin. Als ausgewiesener Mendelssohn-Spezialist interpretiert Matthias Kirschnereit das Konzert am Klavier. Engel und Dämonen aus Paradies und Inferno finden auch in der mächtigen "Sinfonie Nr. 2 c-moll WAB 102" des tiefreligiösen Anton Bruckner ihren Platz und bilden den Abschluss des sechsten Sinfoniekonzerts.

Tickets im Online-Vorverkauf
Das Konzert am 16. Februar beginnt um 19:30 Uhr. Karten gibt es über den Online-Ticketshop unter: https://ticketservice.kreis-unna.de/. Als Ansprechpartnerin steht Doris Erbrich vom Kulturbereich des Kreises entweder telefonisch unter Tel. 0 23 03 / 27 - 14 41 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung. Das Konzert findet unter der 2G-Regel statt, ein Impf- oder Genesenennachweis ist mitzuführen. Mehr Infos gibt es auch unter neue-philharmonie-westfalen.de. PK | PKU

Anzeigen

kamenlogo 

stiftungslogo rot200

hintergrund entfernen