Bücher für tierisch starke Kinder

am . Veröffentlicht in Wort & Buch

mayersche1216von Andreas Milk
Kamen. Wozu bis Heiligabend warten - eine schöne Bescherung macht doch jeden Tag Spaß: In der Mayerschen Buchhandlung nahm Julia Stoeckmann heute einen Haufen Bücher und Spiele in Empfang. Stoeckmann und ihre Schwester Sybille führen in der Nachbargemeinde Bönen den "Speckenhof", eine pädagogische Einrichtung auf einem Bauernhof. Und wenn dort an diesem Samstag (17. Dezember) Advent gefeiert wird, freuen sich Kinder und Jugendliche über den Bücherstapel.

Der ist natürlich nicht einfach mal so vom Himmel gefallen. Vielmehr ist er Kunden der "Mayerschen" zu verdanken. Die waren aufgerufen worden, entweder ausgediente Kinderbücher zu spenden - oder neue zu kaufen. Motto: "Wünsche werden wahr!". Das professionelle Einpacken übernahmen dann die Mitarbeiterinnen der Buchhandlung. Die Resonanz auf die Aktion war groß: Gut 400 Spenden habe es gegeben, sagt Chefin Meike Westermann. Zu viel für den "Speckenhof" allein - drum wird ein Teil der Bücher nach Werne gehen, ans Kinderheim St. Josef.

Und wer mal gucken möchte, was mit den "Speckenhof"-Spenden passiert ist: kein Problem - einfach hin fahren, sagt Julia Stoeckmann. Zur Feier am Samstag sind Gäste willkommen; Beginn ist um 17 Uhr. Die Einrichtung an der Bönener Speckenstraße will Jungen und Mädchen "tierisch stark machen", wie es auf der Homepage heißt: Die Arbeit mit Tieren dient der Förderung junger Persönlichkeiten. Das geschieht unabhängig von der Herkunft oder einer möglichen Behinderung; Stichwort: Inklusion.

Mehr Einzelheiten auf www.speckenhof.de

Mayersche sammelt Buchspenden für Kinder und Jugendliche

am . Veröffentlicht in Wort & Buch

Weihnachtspäckchen-Aktion zugunsten des Jugend- und Kinderbauernhofs Speckenhof

Kamen. Gibt es etwas Schöneres als die leuchtenden Augen eines Kindes, das unter dem Weihnachtsbaum ein Geschenk auspacken darf?
Um diesen besonderen Moment auch Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, die sich momentan in einer schwierigen Lage befinden, hat die Mayersche Buchhandlung eine Weihnachtspäckchen-Aktion ins Leben gerufen. Mit der Aktion ruft die Mayersche ihre Kundinnen und Kunden dazu auf, Bücher – neu oder gebraucht und gut erhalten – in der Mayerschen Buchhandlung in Kamen (Weststraße 75) abzugeben. Anschließend werden die Bücher von Mitarbeitern der Mayerschen festlich verpackt. Darüber hinaus werden den Spenderinnen und Spendern weihnachtliche Karten für persönliche Grüße zur Verfügung gestellt.
Die gespendeten Bücher kommen dem Jugend- und Kinderbauernhof Speckenhof zugute.
„Wir würden uns sehr über zahlreiche Buchspenden freuen, damit möglichst vielen Kindern und Jugendlichen eine Freude gemacht werden kann“, sagt Meike Westermann, Leiterin der Mayerschen Buchhandlung in Kamen.

Kinderbuch-Premiere: „Geschichten aus dem Dustertal“

am . Veröffentlicht in Wort & Buch

Pressefoto 02 Michael Wrobel Buchpremiere 041116Kinderbuch-Premiere am Freitag, den 04.11.16 um 17:30 Uhr in der Stadtbücherei Kamen

Kamen. Seit 2015 geht der Kamener Autor Michael Wrobel mit seinen  „Geschichten aus dem Dustertal“ auf ganz besondere Mitmach-Hörspiel-Lesereisen für Kinder. In seiner 20 jährigen Laufbahn als Theaterpädagoge und Sozialarbeiter hat er Unmengen an tollen Spiel- und Theateraktionen entwickelt. Hieraus entstanden die „Dustertal – Geschichten“, von denen die erste Geschichte „Torca, Winny und die Diebe des Lichtes“ im Mai 2016 als Hörbuch produziert  wurde und bereits erfolgreich in verschiedenen Einrichtungen im Kreis Unna live präsentiert. Nun steht die nächste spannende Geschichte an. Am Freitag, den 04.11.16 stellt Michael Wrobel um 17:30 Uhr seine  zweite Geschichte „Calla Lun´s Weihnachten in Dustertal – Ein Dustertal –Krimi“ als Buch -Premiere in der Stadtbücherei Kamen vor. Gelesen wird diese Geschichte wieder auf ganz außergewöhnliche Weise: als Mitmach-Hörspiel im Dunkeln! Vorgelesen wird mit Taschenlampe im abgedunkelten Raum. Angereichert wird das Ganze mit tollen Licht- und Soundeffekten, die die Kinder passend zur Geschichte teils selbst erzeugen. Schwarzlicht, Stimmungslichter und selbst erzeugte spannende Geräusche sorgen für Spannung. Kostenlose Eintrittskarten sind ab sofort in der Stadtbücherei Kamen erhältlich. Die Geschichte ist geeignet für Kinder und Erwachsene ab 6 Jahre. Bilder und Infos hierzu finden Sie auf der Internetseite: www.dustertal.de

Die Geschichte:
Sonderbare Dinge geschehen in Dustertal und das ein paar Tage vor Weihnachten! Dinge verschwinden und tauchen woanders wieder auf? Wer steckt dahinter? Noch nie gab es Einbrüche in Dustertal, noch nie! Gemeinsam mit ihrem Freund Sunero macht sich Calla Lun auf, das Geheimnis zu lüften!

Weitere Termine:
30.11.16     17:00 Uhr     Bürgerhaus Methler
01.12.16     17:00 Uhr     Ev. Jugendheim Kamen Heeren Werve
08.12.16     17:00 Uhr     Ev. Jugendtreff Johannes Buxtorff - Haus

Klaus Goehrke schreibt Geschichten zwischen Lippe und Ruhr - Lesung in der Mayerschen Buchhandlung Kamen

am . Veröffentlicht in Wort & Buch

Der Kamener Autor Klaus Goehrke liest in der Mayerschen Buchhandlung Kamen. (Foto: Ventura Verlag)Kamen. Der ehemalige Kamener Lehrer Klaus Goehrke hat ein Buch mit Kurzgeschichten zwischen Lippe und Ruhr herausgebracht. „Flussopfer“ lautet sowohl der Titel der Geschichtensammlung, die im Ventura Verlag in Werne erschienen ist, als auch der Name des titelgebenden Kurzkrimis, der in Kamen, Werne und an der Marina Rünthe spielt. Überhaupt erzählt Goehrke kurze Storys mit viel Lokalkolorit und siedelt sie zu einem großen Teil in der westfälischen Heimat an. Es geht um aktuell bewegende Themen wie Flüchtlinge und Ausländer, Jugend und Alter, Heimat und Fremde, Fußball und Liebe. Er schlägt aber auch die Brücke zur Geschichte in Erzählungen über historische Begebenheiten und reichert diese gekonnt mit Fiktion an. Zu den Motiven passend hat er Gedichte verfasst, die dem Leser als Einleitung in die Thematiken dienen sollen.

Einige ausgewählte Geschichten und Gedichte sowie Auszüge aus seinen anderen Werken (Romane, Kinderbücher) liest er am Samstagmorgen, den 8. Oktober 2016 ab 11 Uhr in der Mayerschen Buchhandlung Kamen. Alle Literaturinteressierte sind eingeladen, in der Buchhandlung vorbeizukommen und sich ein paar lesenswerte Geschichten anzuhören. Als Dramatiker hat Klaus Goehrke auch Bezug zum Theater und weiß, seine Lesungen lebhaft und fesselnd zu gestalten.
Der Eintritt ist frei.

Gerd Puls liest aus seinen Büchern

am . Veröffentlicht in Wort & Buch

Foto: Gerd PulsKamen. In der Stadtbücherei liest am Donnerstag, 22.09 um 19.30 Uhr der Kamener Autor Gerd Puls aus neuen Büchern. Puls verspricht ein abwechslungsreiches Programm mit spannenden und humorvollen Geschichten der letzten Jahre.
„Ich habe immer parallel geschrieben und gezeichnet und die Ergebnisse regelmäßig veröffentlicht und ausgestellt. Seit meiner Pensionierung habe ich natürlich viel mehr Ruhe und Zeit für die Literatur und die Kunst“, so der frühere Kamener Schulleiter, der bereits 1971 seine erste überregionale Veröffentlichung und zeitgleich seine erste Kunstausstellung in Hagen hatte.
„Das Ruhrgebiet und seine Menschen war ebenso wie meine unmittelbare westfälische Umgebung häufig Gegenstand meiner Literatur. Dabei finde ich es auch wichtig, mit gestalteten Texten zu dokumentieren, zu bewahren und zu erinnern“, so Gerd Puls. Und er fügt hinzu: „Klar, dass dabei ganz besonders auch verrückte Konstellationen, menschliche Eigenheiten, Schwächen oder Abgründe in den Fokus zu rücken und Spannung und Humor nicht zu kurz kommen sollen.“
In diesem Jahr schrieb Puls vor allem Kriminalgeschichten, die er zu einem neuen Band zusammenstellte. Außerdem veröffentlichte er mehrere Essays über die Werke der Schriftsteller Max von der Grün und Josef Reding, so in dem Band „Vom Heimatroman zum Agit Prop“ der Westfälischen Literaturkollission Münster, der sich der Literatur von 1945 bis 1975 widmet. Für die Kölner Nyland-Stiftung stellte er zudem ein Lesebuch zu Josef Reding zusammen und schrieb dafür das Nachwort.
Im Spiegelsaal des Hauses Opherdicke läuft darüber hinaus z.Zt. eine kleine Ausstellung seiner Farbzeichnungen.

Buchtipp: Schlafende Hunde IV: Politische Lyrik

am . Veröffentlicht in Wort & Buch

Thomas Bachmann (Hrsg.): Schlafende Hunde IV. Politische Lyrik. Verlag am Park BerlinDer Leipziger Lyriker und Musiker Thomas Bachmann arbeitet beharrlich daran, auch der (im weitesten Sinne) politischen Lyrik eine Plattform im Literarturmarkt zu bieten. „Schlafende Hunde“ nennt er seine Lyrikreihe, in der pünktlich zur Leipziger Buchmesse Band IV erschienen ist. Aus dem Ruhrgebiet, zu dem Bachmann über seine Freundschaft mit Heinrich Peuckmann eine besondere Beziehung hat, sind gleich mehrere Autoren in dem vielfältigen Band vertreten. Außer Peuckmann sind noch Gedichte des Kamener Autors Gerd Puls enthalten, aber auch die Dortmunder Josef Krug und Thomas Kade. Die Gedichte zeigen allesamt, dass Sensibilität, ästhetischer Formenreichtum, Bildhaftigkeit und politischer Inhalt einander nicht ausschließen. Ganz hervorragend sind die Illustrationen von Frank Hauptvogel.

Thomas Bachmann (Hrsg.): Schlafende Hunde IV. Politische Lyrik. Verlag am Park Berlin

Taschenbuch: 240 Seiten, Auflage: 1 (16. März 2015), ISBN: 3945187214

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen