Indiaca-WM: Mixed erreicht als erstes Team das Finale

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

wmindiaca8225
Luxemburg / Kamen. In einem hochklassigen Match hat die deutsche Mixedmannschaft soeben das Finale bei der Indiaca-WM erreicht. Das Team von Bundestrainer Matthias Vollmer besiegte Gastgeber Luxemburg glatt in zwei Sätzen mit 25:17 und 25:17. Im Finale treffen die Deutschen morgen auf Estland, die sich im anderen Halbfinale knapp mit 2:1 gegen die Schweiz durchsetzen.

Indiaca-WM: Vorrunde ist abgeschlossen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

indiacaWM822WM2

Luxemburg / Kamen. Der zweite Wettkampftag bei der Indiaca-WM in Luxemburg ist am Donnerstag zu Ende gegangen. Team Deutschland hat sowohl im Mixed als auch bei den Männern 40+ alle Spiele gewonnen und damit jeweils das Halbfinale erreicht. Ausgeschieden sind dagegen nach nur einem Sieg und drei Niederlagen die deutschen Frauen 40+.

Das deutsche Mixed-Team erwischte zu Beginn keinen guten Start und verlor den ersten Satz gegen Luxemburg. Danach steigerte sich die Mannschaft von Bundestrainer Matthias Vollmer und konnte die nächsten beiden Sätze für sich entscheiden. Nach einem glatten 2:0 gegen die Schweiz wurde es gegen Belgien noch einmal eng, ehe man sich in 3 Sätzen durchsetzen konnte. Im abschließenden Spiel gegen Estland ließen die Deutschen nichts mehr anbrennen und sicherten sich Platz 1 in der Vorrunde. Gegner im Halbfinale ist morgen Gastgeber Luxemburg 
 
Die Männer 40+ siegten souverän gegen Luxemburg und Estland. Gegen die Schweiz musste man doch noch einen Satz abgeben, siegte am Ende aber verdient mit 2:1 und trifft damit morgen erneut auf die Schweiz.
 
Die Halbfinalspiele starten um 13:00 Uhr. Als letztes findet um 20 Uhr das Halbfinale der deutschen Männer gegen Belgien statt.

Indiaca-WM: Männer und Mixed 40+ souverän durch die Vorrunde

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

indiacaWM822CVJM3
 
Luxemburg / Kamen. Auch die Vorrunde bei den Männern ist nunmehr beendet. In beiden Spielklassen setzten sich die deutschen Mannschaften souverän durch. 
Die Senioren siegten jeweils glatt mit 2:0 gegen Estland und die Schweiz. Lediglich beim 2:1 gegen Luxemburg machte es das deutsche Team spannend und setzt sich im dritten Satz knapp mit 25:23 durch. Im Halbfinale trifft man am Freitag auf die Mannschaft der Schweiz.
 
Auch die deutschen Männer blieben in ihrer Vorrunde ohne Niederlage. Mit jeweils 2:0 setzten sie sich gegen Belgien, die Schweiz und Luxemburg durch. Gegen Estland drehte man nach verlorenem ersten Satz das Spiel und siegte am Ende deutlich. Im Halbfinale am Freitag heißt der Gegner Belgien. 
 

Indiaca-WM: Vorrunde der Frauen beendet - Deutschland auf Platz 3

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

indiacaWM CVJM822 2
Luxemburg / Kamen. Soeben wurde bei der Indiaca-WM in Luxemburg die Vorrunde bei den Frauen beendet.  Deutschland belegt nach glatten Siegen gegen Belgien und Luxemburg,  einer 1:2 Niederlage gegen die Schweiz und einem knappen 0:2 gegen Estland Platz 3 und trifft am Freitag im Halbfinale auf Estland. Das andere Halbfinale bestreiten die Schweiz und Luxemburg.
 
Die Vorrunde der Männer wird erst gegen 21:30 beendet. Die Vorrunde der Mixed 40+ startet um 17:30 Uhr.
 

Peter Schmidt und Toni Roßdeutscher sind die Sieger des 1. Seseke-Cup

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

Seseke Cup 2022Das Foto zeigt die Siegerehrung, von links: Patric Lichte, Yvonne Lichte, Peter Schmidt, Toni Roßdeutscher und Stellvertretender Bürgermeister Manfred Wiedemann

Kamen. Peter Schmidt und Toni Roßdeutscher sind die Sieger des 1. Seseke-Cup, den der 1. Pétanque Club 99 Kamen am vergangenen Sonntag als A/B/C/D – Turnier erstmalig auf seiner Anlage, dem „Boulodrome“ auf der Lüner Höhe, durchführte.

Insgesamt nahmen nach der Begrüßung des stellvertretenden Bürgermeister Manfred Wiedemann und des 1. Vorsitzenden Tobias Ungermann 35 Doublette-Teams aus NRW an diesem neu eingeführten Turnier teil.

Nach zum Teil sehr spannenden Begegnungen konnte der stellvertretende Bürgermeister Manfred Wiedemann die Siegerehrung vornehmen. Die Sieger im Einzelnen: Gruppe A: 1. Platz Peter Schmidt und Toni Roßdeutscher PC Kamen, Platz 2: Yvonne und Patric Lichte Essen Kettwig, Gruppe B: 1. Platz: Peter Skotnik und Heiko Nandelstädt Recklinghausen-Suderwich, Platz 2: Tobias Ungermann und Birgit Schmidt PC Kamen, Gruppe C: Platz 1: Andreas Kaminski und Jürgen Müller Geseke, Platz 2: Dirk Ziemer Witten und Leif Banscherus TVG Kaiserau und in Gruppe D: Platz 1: Marit und Joachim Kallendrusch PC Kamen, Platz 2: Heinrich und Michael Witte Delbrück. Zwischendurch wurde ein kleines Turnier der ausgeschiedenen Teams gespielt, dieses gewannen Ursula und Bernd Hänsel PC Kamen.

Mit einem gemütlichen Beisammensein endete ein langer Turniertag mit der Erkenntnis, dass es sehr gut von den Gästen angenommen wurde und ein fester Bestandteil des Boulekalenders werden wird.

Anzeigen

kamenlogo 

stiftungslogo rot200

hintergrund entfernen