Westfälische Seniorenmeisterschaften und Landescup

am . Veröffentlicht in Lokalsport

Landescupvfl317Kamen. Auf ein erfolgreiches Wettkampfwochenende können insbesondere die Seniorinnen des VfL Kamen zurückblicken. Mit Mareike Fleischer, Annika Hunger und Silke Grazek konnten sich durch ihre Platzierungen alle drei Starterinnen für die Deutschen Seniorenmeisterschaften, die im Juni um Zuge des Internationalen Deutschen Turnfestes in Berlin stattfinden werden, qualifizieren.
Unangefochten Westfälische Meisterin wurde mit 53,50 Mareike Fleischer. Sie turnte einen souveränen Wettkampf und konnte mit 12,60 Punkten am Sprung, 14,10 Punkten am Schwebebalken und 14,20 Punkten am Boden gleich an drei Geräten die Tageshöchstwertungen erturnen. Damit war ihr der Titel nicht zu nehmen.
Die Vize-Meisterschaft ging mit 50,60 Punkten an Annika Hunger. Auch sie turnte einen wirklich erfreulichen Wettkampf und konnte erstmals in ihrer Karriere die 50-Punkte-Marke übertreffen. In Relation war ihr bestes Gerät der Stufenbarren, an dem sie mit 12,70 Punkten die drittbeste Wertung der LK3-Turnerinnen erreichte.
Das Kamener Podest komplettierte schließlich Silke Grazek, die sich mit 49,10 Punkten den dritten Platz sicherte. Ihr bestes Gerät war der Schwebebalken mit 13,10 Punkten.

Die jüngeren Turnerinnen des VfL stellten sich beim Landescup den Anforderungen der LK2 und nutzten diesen Wettkampf auch als Vorbereitung auf die in zwei Wochen beginnende Liga-Saison.
Bei den 16-17jährigen erreichte Solvei von Voss einen Top Ten-Platz. Mit guten 45,20 Punkten wurde sie Achte. Isabelle Petit wurde mit 42,95 Punkten Sechzehnte und Nele Gschwind erreichte mit 39,10 Punkten den 21. Platz.
Bei den Frauen (18-29 Jahre) schließlich wurde Dana Lienig mit 44,65 Punkten Fünfzehnte und Frederike Wirth, die leider nur drei Geräte turnen konnte, sicherte sich mit 30,25 Punkten ebenfalls den 21. Rang.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen