2. Kamen Open - Internationale Westfälische Tennis-Meisterschaften - 26. Juni bis 02. Juli 2017

am . Veröffentlicht in Lokalsport

Hoang Antoine 03cvDer Franzose Antoine Hoang fühlt sich sichtlich wohl bei den Kamen Open, denn nach seiner nach Finalteilnahme im vergangenen Jahr hat er nun erneut im das Halbfinale erreicht. © Westfälischer Tennis-Verband (Christoph Volkmer)Louis Wessels im Halbfinale gegen Vorjahresfinalist Antoine Hoang

Nicola Kuhn (Spanien) und Alexander Vasilenko (Russland) bestreiten zweites Halbfinale

Doppelfinale am Samstag ab 12.00 Uhr • Deutsches Duo gegen slowenisches Paarung

Kamen. Fünf Deutsche waren im Viertelfinale am Freitag (30. Juni) bei den 2. Kamen Open, den Internationalen Westfälischen Meisterschaften der Herren, angetreten. Dieses auf der Anlage des VfL Tennis Kamen (Am Schwimmbad 10 • 59174 Kamen) stattfindende 15.000 US-Dollar ITF-Preisgeld.-Turnier endet am Sonntag (02. Juli) mit dem Einzelfinale. Chancen dieses zu erreichen hat der 18-jährige Louis Weßels (ATP 522/Bielefelder TTC), der mit einem Dreisatzsieg über den Badener Paul Wörner (Blau-Weiss Oberweier) das Halbfinale erreichte.

Für den aus dem ostwestfälischen Hiddesen stammende 2,01 Meter-Junior, der jahrelang im Landesleistungs-Zentrum des Westfälischen Tennis-Verbandes in Kamen trainiert hat, fühlen sich die Kamen Open wie ein Heimturnier an. Im Viertelfianle gegen Paul Woerner (ATP 848) sah es anfänglich so aus, als habe der heute im Bundesstützpunkt in Hannover von Bundestrainer Peter Pfannkoch trainierte Weßels leichtes Spiel, doch dann musste er doch noch in den dritten Satz. Rund zwei Stunden dauerte dieses Duell an, ehe der an sieben Gesetzte Ostwestfalen mit 6:3, 4:6, 6:4 seinen Einzug in die Vorschlussrunde bejubeln konnte. Im Halbfinale bekommt er es jetzt mit dem 1,83 Meter "kleineren" Vorjahresfinalisten Antoine Hoang zu tun. Der Franzose bezwang im Viertelfinale den zweiten noch verbliebenen Ostwestfalen im Feld, Qualifikant Johann Willems (ATP 869/Tennispark Versmold), mit 6:3, 6:2.

Das zweite Halbfinale bestreiten der 17-jährige Nicola Kuhn (ATP 525/Spanien/TC BASF Ludwigshafen) und der 22-jährige Russe Alexander Vasilenko (ATP 534). Kuhn hatte bereits bei den French Open gezeigt, wie wohl er sich auf der roten Asche fühlt, als er dort bei den Junioren sowohl im Einzel als auch im Doppel das Endspiel erreichte. Am Freitag warf er in Kamen den an drei gesetzten Weseler Peter Torebko (ATP 429/TC Bredeney) mit 7:5, 6:4 aus dem Feld. Im zweiten Satz hatte der "Youngster" bereits mit 5:1 geführt, es dann aber noch einmal spannend gemacht, als er Torebko auf 5:4 rankommen ließ. Vasilenko setzte sich gegen Torebkos Doppelpartner, George Von Massow (ATP 806/SV Großburgwedel), mit 6:4, 6:4 durch.

Im Doppel lief es für Peter Torebko und George von Massow dagegen am Freitag besser. Sie schlugen Antoine Hoang und den Russen Vladimir Ivanov (beide TuS Sennelager Paderborn) mit 2:6, 7:6(5), 10:3 und zogen somit ins Endspiel am Samstag ein. Gegner dort ist die slowenische Kombination Tom Kocevar-Desman/Nik Razborsek (TSC Hansa Dortmund/(TTK Sachsenwald), die sich gegen das kanadisch-australische Paar Martin Beran/Scott Puodziunas (TuS Sennelager/Dorstener TC) mit 6:3, 7:5 durchsetzte.

Turnierprogramm 2. Kamen Open

01. Juli (Samstag) ab 12.00 Uhr:    Finale Doppel

danach Siegerehrung

danach Halbfinale Einzel

02. Juli (Sonntag) 10.30 Uhr: >Get together<

12.00 Uhr: Finale Einzel

anschließend Siegerehrung

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen