Kreismeisterschaften im Schach

am . Veröffentlicht in Lokalsport

ksb schach318In der Mittelklasse (WK III) setzten sich die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Bergkamen in einem spannenden Spielverlauf gegen die Konkurrenz aus Kamen und Selm durch. Foto: KSB Unna

Landessportfest der Schulen: Der KSB Unna ermittelt Kreismeister

Kreis Unna. Auch Schach ist Sport. Und dieser wird meist zu Unrecht unterschätzt. Das Vorurteil, Schach sei unattraktiv und begeistere nur wenige Kinder und Jugendliche, wiederlegten knapp 50 Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Unna, die im Rahmen des Landessportfestes der Schulen –JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA– den Schachkreismeister ausspielten. Die Schülerinnen und Schüler kämpften in unterschiedlichen Altersklassen für ihre Schule um den Fahrschein zum Landesfinale in Düsseldorf. Ermöglicht hat das Turnier auf Kreisebene neben dem KSB Unna auch das Bürgerhaus Methler (Kamen) als Austragungsstätte sowie die Turnierleitung Wolfgang Finke und Landesschiedsrichter Marcel Koch aus Kamen.

„Es war ein tolles Turnier und faszinierend anzusehen, wie viele Kinder und Jugendliche sich für den Schachsport begeistern. Das ausgesprochen disziplinierte Verhalten der Teilnehmer ist wohl im Sportbereich einmalig. Ich freue mich schon auf die Kreismeisterschaft im kommenden Jahr “, so Fabian Schaefer (KSB Unna). Bei den Jüngsten in der Wettkampfklasse (WK) IV bestimmte das Gymnasium aus Kamen das Turnier. Gleich vier Mannschaften wurden durch den Lehrer Jens Vette gestellt und betreut. Kreismeister wurde die 1. Mannschaft. Im Aufeinandertreffen der Ältesten (WK I) behielte das Schwerter Friedrich-Bährens Gymnasium die Oberhand. In der Mittelklasse (WK III) setzten sich die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Bergkamen in einem spannenden Spielverlauf gegen die Konkurrenz aus Kamen und Selm durch. Auch sie dürfen am 09. März 2018 im Castello Düsseldorf um die Landeskrone spielen.

Anzeigen

kamenlogo 

stiftungslogo rot200

hintergrund entfernen