Knappes Rennen um die Plätze

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

vflLL1Auf dem Foto von links nach rechts: Ann-Kathrin Ritzler, Annika Hunger, Giulia Ritter, Mareike Fleischer, Kim Schwarz, Solvei von Voss, Hannah Rabe, Sonja Steinhoff

Kamen. In der Landesliga 1 des Westfälischen Turnerbundes geht es in dieser Saison sehr knapp zu. Zum Teil sind es nur Zehntel, die über die Platzeirungen entscheiden.
Während auf dem ersten Wettkampf das Zehntel-Glück noch auf der Seite der Kamener Turnerinnen war, lief es beim zweiten Durchgang leider nicht ganz so gut. Hier fehlten den Kamenerinnen am Ende 0,90 Punkte zum angestrebten vierten Platz, der am Ende der Saison den Klassenerhalt sichern würde.

Der Start in den Wettkampf am Stufenbarren lief sehr erfolgreich. Hier sorgten die Darbietungen von Sonja Steinhoff, Hannah Rabe und Mareike Fleischer für insgesamt 35,50 Punkte, so viele, wie keine andere Mannschaft erreichen konnte. Mit nur einem Sturz in der Wertung am Schwebebalken war auch das Ergebnis an diesem Gerät mit Übungen von Annika Hunger, Solvei von Voss, Giulia Ritter und Mareike Fleischer akzeptabel. Am Boden schlug dann das Verletzungspech zu, da Sonja Steinhoff beim Einturnen umknickte und nicht mehr antreten konnte. So konnten dort für den VfL nur noch drei Turnerinnen an den Start gehen. Während Ann-Kathrin Ritzler und Giulia Ritter ihre Übungen durchturnen konnten, stürzte Mareike Fleischer bei der neu integrierten halben Schraube, was ohne Streichwertung sehr ärgerlich war. Die gezeigten Sprünge von Kim Schwarz, Solvei von Voss und Mareike Fleischer am letzten Gerät waren insgesamt in Ordnung, wurden aber vielleicht ein bisschen zu niedrig bewertet.

So wurden die Kamenerinnen in der Endabrechnung mit 139,75 Punkten Sechster und müssen jetzt am noch folgenden dritten Wettkampftag Ende Juni alles versuchen, um in der Tabelle wieder nach vorne zu rücken.

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen